Herzogin der Herzen

Prinz George: So hat Mama Kate ihn stark gemacht!

Was es war, konnte Herzogin Kate nicht sagen. Aber sie spürte: Irgendetwas stimmte nicht mit ihrem Sohn George...

Was es war, konnte Herzogin Kate nicht sagen. Aber sie spürte: Irgendetwas stimmte nicht mit ihrem Sohn George...
Foto: IMAGO / NurPhoto

Herzogin Kate und Prinz George: DAS traf wie ein Schock!

Was es genau war, konnte Herzogin Kate (40) zunächst nicht sagen. Aber sie spürte: Irgendetwas stimmte nicht mit ihrem Sohn George (8). Seit einigen Tagen war der Prinz ungewöhnlich verschlossen. Und irgendwie war seine Fröhlichkeit verloren gegangen. Was war nur los mit ihm?

Als Kate energisch nachhakte, öffnete er sich schließlich und gestand seiner ihr unter Tränen: „Mama, die Kinder in der Schule sind so gemein zu mir!“

Es traf Kate wie ein Schock! Ihr kleiner Engel wird in der Schule gemobbt? George berichtete, dass seine Mitschüler John und Nathan Witze darüber machten, dass er ein Prinz ist. Mit einem feinen Schnösel wie ihm könne man ja auch nicht richtig Fußball spielen, warfen sie ihm an den Kopf.

Kate versuchte, ihre Tränen zu unterdrücken. Dass ihr Kind leidet, tat ihr noch mehr weh, als ihm. Aber sie schaffte es, die richtigen Worte zu finden. Sie sagte zu George: „Du machst ja nichts Falsches! Aber diese beiden Jungs sind neidisch auf dich. Sie sagen diese gemeinen Sachen, um sich selbst besser zu fühlen. Das ist nicht in Ordnung!“ George blickte sie mit großen Augen an – und langsam kehrte ein kleines Lächeln zurück.

Herzogin Kate: Eine Sorge weniger...

Am nächsten Tag ging Kate mit ihrem Schatz in die „Thomas‘s Battersea“-Schule, um mit den Lehrern zu sprechen. Die versicherten ihr, etwas gegen das Mobbing zu unternehmen.

Und sie hielten Wort! Am darauffolgenden Wochenende fand ein großes Fußball-Turnier statt – und George schoss das erste Tor!

Er ist eben doch kein feiner Schnösel – das wissen jetzt auch John und Nathan. Und nach seinem Treffer schaute George zu den beiden Jungs hinüber – und streckte ihnen die Zunge heraus! Eine Geste, die Mama Kate gar nicht gerne sieht. Aber in diesem Moment war sie schon ein bisschen stolz darauf.

George ist eben kein feiner Schnösel – er ist ein echt starker Prinz! Mit diesem Wissen konnte Kate einige Tage später dann auch mit Ehemann William (39) beruhigt zu ihrer Commonwealth-Tour in die Karibik aufbrechen. Kaum gelandet, erhielt Kate ein Foto ihrer Kinder geschickt: Alle drei lächeln und sind fröhlich. Und George strahlte am meisten!

Im Video: Herzogin Kate - So deckt sie Meghans falsches Spiel auf!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / NurPhoto