KRASS!

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Blitzscheidung!

Diesmal ist Herzogin Meghan einen Schritt zu weit gegangen ...

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Blitz-Scheidung!
Foto: IMAGO / ZUMA Wire (links) & IMAGO / Pacific Press Agency (rechts), Collage: Redaktion Wunderweib

Höhen und Tiefen – jede Beziehung hat sie. Aber vor allem Prinz Harry (38) durchlebt seit geraumer Zeit eine Achterbahnfahrt mit Meghan. Diesmal ging sie jedoch einen Schritt zu weit. Denn Harry erwischte die 41-Jährige mit ihrem Bodyguard …

Auch interessant:

Ärger im Paradies! Will Harry die sofortige Scheidung?

Harry und Meghan arbeiten viel. Sie für ihren Podcast, er für die gemeinsame Stiftung und als "Chief Impact Officer" des Startups "BetterUp". Und dann wären da noch die zwei Kinder Archie (3) und Lilibet (1), um die sich das Paar ohne große Hilfe kümmert. Hört sich stressig an? Das ist es wohl auch. So viel Stress, dass Harry sein Büro ins Gästehaus verlegte. Das hilft dem Briten, eine klare Grenze zwischen Beruf und Familie zu ziehen. Doch die räumliche Trennung bescherte ihm nun einen Albtraum.

Kurz nach drei Uhr nachmittags rief der Kindergarten von Archie an. Meghan hatte wohl vergessen, ihren Sohn abzuholen, ihr Handy war ausgeschaltet. Panisch hetzte der Prinz in Richtung Haupthaus, wie Gärtner John verrät. Kaum dort angekommen, hörte man jedoch die Herzogin lachen. "Ich sah richtig, wie Harry sich entspannte", erklärt John. Doch kurz darauf waren wilde Schreie zu hören. Harry sei mit Lilibet auf dem Arm zum Auto gestürmt, hätte sie angeschnallt und einer hysterischen Meghan zugebrüllt, dass er die sofortige Scheidung will. Die Amerikanerin, so gibt John errötend zu, trug nur einen knappen Seidenmantel ...

Heiße Affäre: Was lief zwischen Meghan und ihrem Bodyguard?

Welche Szenen sich genau im Haus abspielt haben, weiß niemand. Auffällig sei nur gewesen, dass fünf Minuten später auch Bodyguard Chris Sanchez das Haus verließ. Der Mann mit der beeindruckenden Statur soll jedoch gar keinen Dienst gehabt haben. Hat Meghan also eine heiße Affäre mit ihrem starken, großen Beschützer? Alle Zeichen deuten jedenfalls darauf hin!

Und Meghan wäre nicht Meghan, wenn sie selbst für diesen Fehltritt nicht jemand anderem die Schuld in die Schuhe schieben würde. Etwa eine Stunde nach dem Vorfall, als John gerade Feierabend machen wollte, hörte er seine Chefin am Telefon: "Es ist nur passiert, weil du mich dazu getrieben hast!"

Starker Tobak! Was soll der Prinz ihr Schlimmes getan haben? Vielleicht die Tatsache, dass er mehr Zeit mit seiner Familie in England verbringen möchte? Oder dass er am liebsten den Netflix- und Buch-Deal platzen lassen würde, um die Versöhnung mit seinem Vater, König Charles (73), zu festigen?

Bestimmt beides. Denn in seiner Heimat und bei seiner Familie fühlt sich Harry sichtlich wohler. Nur: Was Meghan nicht in den Kram passt, lässt sie nicht zu. Doch nun zieht Harry die Konsequenzen!

Im Video: Das letzte große Geheimnis der Queen wurde gelüftet!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / ZUMA Wire (links) & IMAGO / Pacific Press Agency (rechts), Collage: Redaktion Wunderweib