Da bleibt kein Auge trockenRafi Rachek: Nach Outing bei Bachelor in Paradise - Reaktion der Mutter bricht jedes Herz!

Für Rafi Rachek war sein Outing bei 'Bachelor in Paradise' eine absolute Erleichterung - seine Familie jedoch verstieß ihn. 

Traurig, dass man derartige Meldungen im Jahr 2019 überhaupt noch schreiben kann: Rafi Rachek, der 'Bachelor in Paradise'-Kandidat, der sich in der Show heute Abend [5. November] als schwul outet, berichtete im Interview mit dem 'Express', dass die Reaktionen auf sein Bekenntnis sehr unterschiedlich ausfielen: "Die Reaktionen waren von sehr positiv bis sehr geschockt. Freunde sind mir um den Arm gefallen und haben mich einfach gedrückt. Leider hat meine Familie mein Outing sehr negativ aufgenommen". 

Vor allem ein Bruder und seine Mutter reagierten fassungslos. Während ihn der Bruder direkt verstieß, appelierte seine Mutter: "Sie sagte mir, ich müsse geheilt werden, da das nicht normal ist. Das tut mir natürlich sehr weh. Ich weiß, dass das in meinem Kulturkreis eine Todessünde ist. Aber ich möchte einfach der sein, der ich bin." 

Ähnlich schrecklich: Neben vielen positiven Reaktionen auf sein Outing von Fans und Bekannten erhielt Rafi sogar Todesdrohungen! Es bleibt nur zu hoffen, dass die Familie von Rafi Rachek und die anderen Menschen, die meinen, sich ein Urteil erlauben zu können, bald erkennen, dass es völlig egal ist, wer wen liebt. Solange es Liebe ist, ist doch alles gut.

 

Aber wieso wählte Rafi Rachek eigentlich die Kamera, um seine sexuelle Orientierung bekannt zu geben? 

Das verriet der Kölner gegenüber dem Sender RTL: "Die anderen haben sich gedatet und Spaß gehabt und ich hab mich gefragt, ob ich überhaupt glücklich bin", sagt der Single nachdenklich vor laufender Kamera. "Ich habe dann gemerkt, dass das alles nicht meins ist und ich eben nicht glücklich bin, und dass die anderen das Recht haben zu erfahren, was los ist."

Lust auf weitere Bacherlor-Geschichten?

Kategorien: