Zu viel Vitamin D

Rückruf Pedigree und Chappi: Hundefutter kann deinem Hund schaden

Pedigree- und Chappi-Trockenfutter sind von einem Rückruf betroffen. Dem Hundefutter ist zu viel Vitamin D hinzugefügt worden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Firma Mars Petcare in Deutschland ruft fünf seiner Hundefutter-Sorten der Marken Chappi und Pedigree zurück. Aufgrund eines überhöhten Vitamin-D-Gehalts kann nicht ausgeschlossen werden, dass Hunde beim Verzehr des Futters Krankheitsymptome bekommen. 

Rürckruf: Diese Hunde-Trockenfutter sind betroffen

Konkret handelt es sich um diese fünf Trockenfutter:

1. Pedigree Adult mit Huhn und Gemüse, 15 kg, EAN-Code: 4008429086373, Mindesthaltbarkeitsdatum: 10.02.2022

2. Pedigree Adult mit Huhn und Gemüse, 7,5 kg, EAN-Code: 4008429086410, Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.02.2022

3. Pedigree Adult mit Huhn und Gemüse, 3 kg, EAN-Code: 4008429086328, Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.02.2022, 15.02.2022, 16.02.2022

4. Chappi Vollkost Brocken mit Rind und Vollkorngetreide, 10 kg, EAN-Code: 4008429057755, Mindesthaltbarkeitsdatum: 17.05.2022 und 20.05.2022

5. Chappi Vollkost Brocken mit Huhn und Vollkorngetreide, 10 kg, EAN-Code: 4008429057762, Mindesthaltbarkeitsdatum: 16.05.2022 und 17.05.2022

Hundefutter bitte nicht verfüttern

Das "Pedigree Vital Trockenfutter" für kleine Hunde in der 10 Kilo-Packung (EAN Code des Beutels: 5900951254727) ist bereits am 21.12.2020 zurückgerufen worden. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung schreibt, soll das betroffene Hundefutter nicht mehr ans Haustier verfüttert werden. 

"Wenn Sie dieses Produkt an Ihr Haustier verfüttert haben und es Krankheitsymptome wie übermäßiges Trinken und Urinieren zeigt, empfehlen wir Ihnen, einen Tierarzt aufzusuchen", schreibt Mars Petcare.

Für weitere Informationen können sich Kunden an den Service unter 04231 943250 (montags bis freitags, 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr) oder an deu.mars.com/kontakt wenden. 

Verwandte Themen: