Kreative KücheSchnitzel-Rezepte: Der Klassiker acht Mal anders verpackt

Schnitzel ist langweilig? Keinesfalls! Diese Schnitzel-Rezepte interpretieren den Klassiker auf ganz neue und richtige leckere Art. 

Inhalt
  1. Spinat-Cordon-bleu mit Kokos-Kartoffelstampf
  2. Hähnchen-Schnitzel auf Ciabatta
  3. Schnitzelcaprese mit Gremolata
  4. Hähnchen-Schnitzel mit Cornflakes-Panade
  5. Geklappte Kalbsschnitzel
  6. Parmesan-Schnitzel mit Tomatensalsa
  7. Rösti-Schnitzel mit Apfelgemüse
  8. Überbackene Schnitzelpfanne 
  9. Weitere tolle Schnitzel-Rezepte

Du bist ein echter Fan des Wiener Schnitzels? Dann wirst du die folgenden Schnitzel-Rezepte garantiert auch lieben. Sie entführen dich mittels spezieller Marinaden, Panaden und Toppings in ganz andere Genusswelten. 

Unternimm jetzt eine Geschmacksreise in den Norden Italiens oder lass dich in die exotischen Gefilde Asiens entführen. Langeweile kommt mit diesen acht originellen Schnitzel-Rezepten garantiert nicht auf. Das Beste: Die Zubereitung ist nicht schwer und nimmt auch nicht viel Zeit in Anspruch.

Probiere jetzt unsere Schnitzel-Rezepte aus und überrasche deine Familie und deine Freunde mit einem der neu interpretierten Klassiker. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und vor allem beim Probieren. 

 

Spinat-Cordon-bleu mit Kokos-Kartoffelstampf

Schnitzel-Rezepte: Spinat-Cordon-bleu
Gefüllt mit Spinat ist Schnitzel eine besonders leckere Mahlzeit.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Kartoffeln
  • Salz
  • 75 g tiefgefrorene junge Erbsen
  • 250 g junger Spinat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 1/2 EL ÖL
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 (à ca. 110 g) Schweineschnitzel
  • 2 Scheiben (à ca. 15 g) gekochter Schinken
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 EL Mehl
  • 40 g Panko 
  • 1 EL Kokosraspel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 100 ml cremige Kokosmilch (ungesüßt)

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, waschen und je nach Größe halbieren. In Salzwasser aufkochen und zugedeckt ca. 25 Minuten garen. 2–3 Minuten vor Ende der Garzeit die Erbsen zufügen. Spinat putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Inzwischen Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Chili putzen, waschen und in feine Röllchen schneiden. 
  2. 1/2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch zufügen, kurz andünsten. Hälfte des Spinats zufügen, mit 100 ml Wasser ablöschen, aufkochen und kurz zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In ein Sieb gießen, mit einem Löffelrücken ausdrücken und gut abtropfen lassen. 
  3. Fleisch zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie flach klopfen. Nebeneinander auf ein Brett legen. Fleisch von einer Seite mit Salz und Pfeffer würzen. Zur Hälfte mit je einer Scheibe Schinken belegen. Gedünsteten Spinat gleichmäßig darauf verteilen. Fleisch zur Hälfte umklappen, fest andrücken. 
  4. Ei in einem tiefen Teller verquirlen. Mehl, Prise Salz und Prise Pfeffer vermengen. Panko und Kokosraspel mischen. Fleisch erst in Mehl, dann in Ei und anschließend in Pankomischung wenden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Fleisch bei mittlerer Hitze darin von jeder Seite ca. 2 Minuten goldgelb braten. 
  5. Kartoffeln abgießen, zurück auf die Herdplatte geben. Kokosmilch und Chilischote zufügen, kurz erhitzen, von der Herdplatte ziehen. Mit einem Kartoffelstampfer grob zerstampfen. Restlichen Spinat unter die Kartoffeln mengen. Mit Salz abschmecken. 
  6. Kartoffelstampf und Fleisch mit Bratfett beträufelt anrichten. Nach Belieben die Schnitzel halbieren. 
 

Hähnchen-Schnitzel auf Ciabatta

Schnitzel-Rezepte: Schnitzel auf Ciabatta
Mit Zwiebeln, Majoran und Apfel bekommen diese Schnitzel eine ganz besondere Würznote.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4 Personen:

  • 50 ml Sojadrink
  • 1 TL Weißwein-Essig
  • 1 TL Senf
  • 100 ml + 2 EL Öl
  • Salz
  • Zucker
  • 1 Ciabattabrot (ca. 250 g)
  • 2 Hähnchenfilets (à ca. 125 g)
  • Pfeffer
  • 2 Eier (Größe M)
  • 100 g Semmelbrösel
  • 50 g Sesamsaat
  • 1–2 EL Mehl
  • 2–3 EL Butterschmalz
  • 1 Apfel (ca. 200 g)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1–2 Stiele Majoran
  • 2 Gefrierbeutel

Zubereitung:

  1. Für die Mayonnaise Sojadrink, Essig und Senf in einen hohen Rührbecher füllen. Mit dem Pürierstab fein mixen und dabei 100 ml Öl im dünnen Strahl einlaufen lassen. Mit Salz und Zucker abschmecken. Zugedeckt kalt stellen.
  2. Brot quer vierteln und jedes Stück waagerecht halbieren. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Brot in 2 Portionen mit der Schnittfläche nach unten darin kurz rösten. Herausnehmen.
  3. Fleisch waschen, trocken tupfen. Erst waagerecht, dann quer in 8 flache Stücke schneiden und zwischen 2 Gefrierbeuteln etwas flacher klopfen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Eier verquirlen. Semmelbrösel und Sesam mischen. Schnitzel erst in Mehl, dann im verquirlten Ei und zuletzt in den Bröseln wenden. 1–2 EL Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Schnitzel darin unter Wenden ca. 5 Minuten goldbraun und knusprig braten. 
  4. In der Zwischenzeit Apfel waschen und trocken reiben. Kerngehäuse mit einem Ausstecher entfernen. Apfel in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Majoran waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. 1 EL Butterschmalz in einer kleinen Pfanne erhitzen. Apfel und Zwiebeln darin unter Wenden ca. 2 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schnitzel aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. 
  5. Brot mit Mayonnaise bestreichen. Schnitzel und Apfel-Zwiebel-Mischung daraufgeben. Mit Pfeffer würzen und mit Majoran bestreuen.

Passt perfekt zu diesem Schnitzel-Rezept: 21 tolle Tomate-Mozzarella-Rezepte

 

Schnitzelcaprese mit Gremolata

Schnitzel-Rezepte: Schnitzelcaprese mit Gremolata
Schmeckt wie ein Sommer in Noditalien!
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Tomaten (z. B. krause Tomaten)
  • 125 g Mozzarella-Käse
  • 2 Putenschnitzel (à ca. 125 g)
  • 3 EL grünes Pesto (Glas)
  • 2 EL Öl 
  • 2 Scheiben (à ca. 100 g) Graubrot 
  • Salz 
  • Pfeffer
  • 5 Stiele Basilikum

Zubereitung:

  1. Tomaten waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Putenschnitzel trocken tupfen, flach klopfen und jeweils in 3 Stücke schneiden. Schnitzel mit 2 EL Pesto bestreichen. 
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Schnitzel darin von jeder Seite 1–2 Minuten anbraten. Herausnehmen. Brotscheiben im heißen Bratöl goldbraun rösten.
  3. Brotscheiben mit Mozzarella- und Tomatenscheiben belegen. Mit 1 EL Pesto beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Basilikum waschen und trocken schütteln. Blättchen von den Stielen zupfen. Pesto-Schnitzel anrichten. Mit Basilikumblättchen garnieren. Dazu passt ein trockener Rotwein. 
 

Hähnchen-Schnitzel mit Cornflakes-Panade

Das knusprige Schnitzel ist besonders leicht.
Das knusprige Schnitzel ist besonders leicht.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Spitzkohl
  • Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • ausgepresster Saft von 2 Limetten
  • 6 EL Öl
  • 250 g Schmand
  • 50 g Cornflakes
  • 50 g Paniermehl
  • 2 Eier (Größe M)
  • Pfeffer
  • 4 Hähnchenfiet (á ca. 150 g)
  • 1 TL Wasabipaste
  • 1 Bund Koriander
  • Chiliflocken
  • Limettenspalten zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Spitzkohl putzen, halbieren und waschen. In Streifen schneiden. Mit 1 TL Salz und Zucker in einer Schüssel gut verkneten. Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Etwas zum Bestreuen beiseite stellen. Rest mit Paprika unter den Kohl mischen. Limettensaft, 2 EL Öl und 100 g Schmand untermischen, kalt stellen. 
  2. Cornflakes etwas kleiner bröseln, mit Paniermehl mischen. Eier mit Salz und Pfeffer in einem tiefen Teller verquirlen. Filets je einmal waagerecht durchschneiden. Schnitzel erst in Ei, dann in Cornflakesmischung wenden. 4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Schnitzel darin von jeder Seite 3–4 Minuten braten. 
  3. 150 g Schmand mit Wasabi verrühren. Koriander waschen, trockentupfen, Blätter abzupfen. Salat mit Chiiflocken und Salz abschmecken. Schnitzel auf Küchenpapier abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Salat und Schnitzelstreifen anrichten. Mit Chiliflocken, Lauchzwiebeln und Koriander bestreuen. Wasabischmand dazu reichen. Mit Limettenspalten garniert servieren.
 

Geklappte Kalbsschnitzel

Das Kalbsschnitzel wird mit Kräuterbutter gefüllt - lecker!
Das Kalbsschnitzel wird mit Kräuterbutter gefüllt - lecker!
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund krause Petersilie
  • 100 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 500 g kleine neue Kartoffeln
  • 500 g dicke Möhren
  • 4 Kalbsschnitzel (à ca. 100 g)
  • 3 Eier (Größe M)
  • ca. 50 g Mehl
  • ca. 200 g Semmelbrösel
  • 100 g Butterschmalz
  • geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Butter mit Knoblauch und ca. 3/4 der Petersilie verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseitestellen.
  2. Kartoffeln gründlich waschen und evtl. halbieren. Möhren schälen und in schräge dicke Scheiben schneiden. Kartoffeln in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Möhren nach ca. 10 Minuten zugeben und mitgaren. 
  3. In der Zwischenzeit Schnitzel trocken tupfen, evtl. zwischen zwei Lagen Folie etwas flacher klopfen, nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Butter, bis auf 1 EL, gleichmäßig mittig auf die Schnitzel verteilen. Eine Fleischseite über die Butter auf die andere Seite klappen. Eier verquirlen. Mehl und Semmelbrösel getrennt in 2 flache Schüsseln geben. Gefüllte Schnitzel erst in Mehl, dann nacheinander erst in Ei, dann in Semmelbröseln wenden. Danach nochmals in Ei und Semmelbrösel wenden, bis eine dicke, geschlossene Panade entstanden ist. Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Gefüllte Schnitzel darin unter Wenden bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten goldbraun backen.
  4. Kartoffeln und Möhren abgießen. 1 EL Butter und übrige Petersilie zugeben und mit Salz und Muskat abschmecken. Schnitzel aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Gemüse auf Tellern anrichten. 
 

Parmesan-Schnitzel mit Tomatensalsa

Zum Parmesan-Schnitzel passt besonders gut eine leichte Salsa.
Zum Parmesan-Schnitzel passt besonders gut eine leichte Salsa.
Foto: Food & Foto, Hamburg

​Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Schalotten
  • 400 g Tomaten
  • 4 EL Weinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Parmesankäse
  • 6 Stiele Thymian
  • 8 Stiele Oregano
  • 150 g Paniermehl
  • 4 Schweineschnitzel (à ca. 150 g)
  • 2 Eier (Größe M)
  • 6 EL Mehl
  • 8 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  1. Für die Tomatensalsa Schalotten schälen und fein würfeln. Tomaten waschen, putzen, halbieren, Tomatenhälften entkernen und Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Schalotten-, Tomatenwürfel, Essig und Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  2. Parmesan reiben. Thymian und Oregano waschen, trocken schütteln, Blättchen, bis auf etwas zum Garnieren, von den Stielen zupfen und fein hacken. Parmesan, Kräuter und Paniermehl mischen. Schnitzel trocken tupfen, jeweils quer halbieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Eier verquirlen. Schnitzel nacheinander in Mehl, Ei und Paniermehl wenden und leicht andrücken. 
  3. Je 4 EL Sonnenblumenöl in 2 großen Pfannen erhitzen. Schnitzel darin ca. 6 Minuten unter Wenden braten. Schnitzel und Salsa auf Tellern anrichten. Mit Oregano garnieren. Dazu schmeckt Ciabattabrot.

Mal keine Lust auf Salsa? Dann findest du hier ein leckeres Guacamole-Rezept!

 


Rösti-Schnitzel mit Apfelgemüse

Rösti und Schnitzel - eine hervorragende Kombination.
Rösti und Schnitzel - eine hervorragende Kombination.
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 750 g Porree (Lauch)
  • 400 g Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 600 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 4 Schweineschnitzel (à ca. 150 g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 TL Meerrettich (Glas)
  • 5 EL Öl
  • 1–2 TL getrockneter Thymian
  • 1 gehäufter EL Mehl 
  • 200 g Schlagsahne
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • evtl. Thymian zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Porree putzen, längs halbieren, waschen und in feine Streifen schneiden. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Kartoffeln schälen, waschen und grob in eine Schüssel raspeln. Schnitzel je einmal halbieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln gut auspressen, mit Meerrettich verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Kartoffelstärke aus dem Kartoffelsaft sich abgesetzt hat, Saft abgießen und Stärke unter die Kartoffeln mischen. Schnitzel in den Kartoffelraspel wenden, gut andrücken. 
  2. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Schnitzel darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 4–5 Minuten braten. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Porree darin andünsten. Äpfel zugeben und 2–3 Minuten braten. Thymian zugeben, mitbraten. Mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Unter Rühren Sahne und Brühe zugießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Noch einmal abschmecken und mit den Schnitzeln servieren. Evtl. mit frischem Thymian garnieren.
 

Überbackene Schnitzelpfanne 

Überbacken mit Gemüse bleibt das Schnitzel besonders saftig.
Überbacken mit Gemüse bleibt das Schnitzel besonders saftig.
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 große Aubergine (ca. 400 g)
  • Salz
  • 4 Tomaten
  • 200 g Baby-Spinat
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Butter 
  • Pfeffer 
  • geriebene Muskatnuss
  • 6 Schweineschnitzel (à ca. 125 g)
  • 5 1/2 EL Öl
  • 1 Dose (425 ml) passierte Tomaten
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL dunkler Balsamico-Essig
  • 4 Stiele Basilikum 
  • Zucker
  • 50 g Parmesankäse

Zubereitung:

  1. Aubergine putzen und in 8–10 Scheiben schneiden. Scheiben von beiden Seiten mit Salz bestreuen und auf Küchenpapier legen. Tomaten waschen, putzen und halbieren. Spinat putzen und waschen.
  2. Knoblauch und Zwiebel schälen und bis auf 1/2 Zehe fein würfeln.
  3. 1 EL Butter in einem Topf schmelzen. Zwiebel und Hälfte Knoblauch darin andünsten. Spinat und 3–4 EL Wasser zugeben und unter Wenden 2–3 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Fleisch evtl. flacher klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Pfanne mit 1/2 Knoblauchzehe ausreiben. 3 EL portionsweise Öl darin erhitzen. Auberginenscheiben in ca. 3 Portionen von beiden Seiten scharf anbraten, herausnehmen.
  6. 2 EL Öl in die Pfanne geben. Schnitzel in 2 Portionen von beiden Seiten anbraten, herausnehmen.
  7. Restlichen Knoblauch und 1/2 EL Öl in die Pfanne geben und kurz andünsten. Passierte Tomaten, Brühe und Essig zufügen und ca. 4 Minuten köcheln.
  8. Inzwischen Basilikum waschen, trocken tupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, in feine Streifen schneiden. Tomatensoße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Basilikum unterrühren. Auflaufform mit Fett ausstreichen. Auberginenscheiben, halbierte Tomaten, Schnitzel und Spinat abwechselnd hineingeben und mit Tomatensoße begießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 12–15 Minuten backen. Parmesan fein reiben und ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit darüberstreuen.

Für alle Fans von Aufläufen: Diese 16 Nudelgratin-Rezepte lassen keine Wünsche offen. 

 

Weitere tolle Schnitzel-Rezepte

Kategorien: