Für Avocado-FansFiesta Mexikana: 6 Rezepte mit Guacamole

Avocados sind beliebter denn je. Guacamole schmeckt nicht nur in der mexikanischen Küche, sondern auch auf einem Butterbrot. Wir haben neben dem Grundrezept auch fünf weitere Rezepte für dich, in denen die Guacamole in Szene gesetzt wird.

Inhalt
  1. Guacamole
  2. Chicken-Burger mit Mangosalsa und Guacamole
  3. Scharfe Hähnchennuggets mit Guacamole
  4. Blätterteigschnitten mit geräuchertem Lachs und Rauke
  5. Pfannkuchen Enchilada-Art mit Hähnchenfleisch und Guacamole
  6. Tramezzini mit Avocadocreme

Die Guacamole gehört sicherlich nicht zu den ansehnlichsten Köstlichkeiten auf einem Buffet, aber zu den Leckersten. Eine säuerliche Frische und eine leicht nussige Note machen den Avocado Dip zum perfekten Begleiter von Tortilla-Chips und Quesadillas.

Guacamole heißt übersetzt so viel wie Avocadosoße und schmeckt am besten frisch zubereitet. Dabei besteht die klassische Guacamole aus weichen und zerdrückten Avocados, Zitronensaft, Salz, roten Chilis und feinen Tomatenstücken. Aber auch Koriander, der in der mexikanischen Küche sehr beliebt ist, gehört in den Dip. Erst durch seinen starken, leicht scharfen Geschmack wird die Avocadosoße zur traditionellen Guacamole.

Vegane Bowls: Gesund, bunt und einfach lecker

 

Guacamole

Eine Guacamole ist schnell gemacht.
Eine Guacamole ist schnell gemacht.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 1 Lauchzwiebel
  • 1/2 Topf Koriander
  • 1 Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 reife Avocado
  • 100 g Doppelrahm-Frischkäse
  • Salz

So funktioniert es:

  1. Lauchzwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. Chili waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken.
  2. Avocado halbieren, Kern entfernen. Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Avocado mit einer Gabel fein zerdrücken. Frischkäse, Avocado und Lauchzwiebel verrühren. Mit Salz, Knoblauch, Koriander und Chili würzen. In einer Schale anrichten und mit Koriander garnieren.

5 Nachos Rezepte, die immer schmecken

 

Chicken-Burger mit Mangosalsa und Guacamole

Ketchup adé! Guacamole gibt diesem Burger den letzten Schliff.
Ketchup adé! Guacamole gibt diesem Burger den letzten Schliff.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Burger brauchst du:

  • 4 Hähnchenfilets (ca. 600 g)
  • 2 EL Harissa (Chiliwürzpaste in der Tube)
  • 6 EL Öl, Salz, Pfeffer
  • 1 Ei, 3 EL Semmelbrösel
  • 4 längliche Brötchen
  • 1 Minirömersalat
  • Für die Mangosalsa: 1 reife Mango (ca. 450 g), 1 rote Chilischote, 1 TL Limettensaft, Salz, brauner Zucker
  • Für die Guacamole: 1 Knoblauchzehe, 2 Tomaten, 2 reife Avocados, 2 TL Limettensaft, Salz, Pfeffer, 1 Msp. gemahlener Kreuzkümmel

So funktioniert es:

  1. Für die Salsa Mango schälen und in Spalten vom Stein schneiden. Das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Chili längs aufschneiden, entkernen, waschen und sehr fein hacken. Etwa 1⁄3 der Mango mit dem Stabmixer pürieren. Gesamte Mango, Chili und Limettensaft mischen. Mit Salz und 1 Prise Zucker abschmecken.
  2. Für die Guacamole Knoblauch schälen und hacken. Tomaten waschen und fein würfeln. Avo­cado längs halbieren und den Stein herauslösen. Das Frucht­fleisch mit einem Esslöffel aus der Schale lösen und mit Li­mettensaft und Knoblauch mit dem Stabmixer pürieren. Ge­würfelte Tomaten unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.
  3. Für die Frikadellen Hähnchen­filets waschen, trocken tupfen und in sehr kleine Würfel schneiden. Harissa, 4 EL Öl und ca. 1⁄4 TL Salz verrühren. Mit Hähnchenwürfeln mischen. Mit Ei und Semmelbröseln verkne­ten und mit Salz und Pfeffer würzen. Daraus 4 flache Frika­dellen formen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Frikadellen darin von jeder Seite 3–4 Minu­ten goldbraun braten.
  4. Brötchen aufschneiden. Römer­salat putzen, waschen, trocken schleudern und in feine Streifen schneiden. Untere Brötchen­hälften mit Salat, Guacamole, Frikadellen und Mangosalsa be­legen. Obere Brötchenhälften daraufsetzen.

Jackfruit: So sieht der Fleischersatz aus und so schmeckt er

 

Scharfe Hähnchennuggets mit Guacamole

Als Dip für Hähnchennuggets macht sich Guacamole besonders gut.
Als Dip für Hähnchennuggets macht sich Guacamole besonders gut.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 große reife Avocado
  • 100 g Doppelrahm Frischkäse
  • 2-3 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Hähnchenfilet
  • 80 g Tortillachips
  • Chiliflocken
  • 2 Eier
  • 40 g Mehl
  • 4-5 EL Öl
  • 1 Gefrierbeutel

So funktioniert es:

  1. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Avocado halbieren, Stein entfernen und Avocadofruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Avocado mit einer Gabel zerdrücken, mit Frischkäse, Zitronensaft, Zwiebel- und Knoblauchwürfeln vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Koriander unterheben.
  2. Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und in ca. 5 cm große Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Für die Panade Tortillachips in einen Gefrierbeutel geben, zerbröseln. Auf einen Teller geben und mit Chiliflocken mischen. Eier in einem Teller verquirlen. Hähnchenstücke nacheinander in Mehl, Eiern und Tortillachips-Chili-Mischung panieren.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchennuggets darin 4–6 Minuten bei mittlerer Hitze knusprig braten. Hähnchennuggets auf einer Platte anrichten. Guacamole dazureichen.

Chili-Cheese-Nuggets selber machen: Das einfache Rezept

 

Blätterteigschnitten mit geräuchertem Lachs und Rauke

Guacamole ist auch ein Hit unter den Fingerfoods.
Guacamole ist auch ein Hit unter den Fingerfoods.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für 13 Stück brauchst du:

  • 1 Packung frischer Butter-Blätterteig
  • 1 Eigelb
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Avocado
  • 3-4 TL Zitronensaft
  • 2 EL Öl
  • 3-4 EL Vollmilch-Joghurt
  • 4 TL Wasabi
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 kleines Bund Rauke
  • 125 g geräucherter Lachs
  • 5-6 EL Sojasoße

 

So funktioniert es:

  1. Blätterteig 5–10 Minuten vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen und ruhen lassen. Teig auf dem Backpapier entrollen, längs dritteln und in je 9 Streifen schneiden. 13 Streifen dünn mit Wasser bestreichen und mit je 1 Streifen belegen (1 Streifen bleibt übrig, evtl. mitverarbeiten). Eigelb und 2 EL Wasser verquirlen. Teigstreifen damit bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) 8–10 Minuten braun backen, herausnehmen und auskühlen lassen.
  2. Knoblauch schälen und hacken. Avocado halbieren, Kern herauslösen, Schale vom Fruchtfleisch abziehen. Avocado, Knoblauch, Zitronensaft und Öl pürieren. Joghurt und Wasabi unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  3. Rauke putzen, waschen und abtropfen lassen. Lachs in Streifen schneiden. Blätterteigschnitten mit Avocadocreme bestreichen und mit Rauke und Lachs belegen. Blätterteigschnitten anrichten und vor dem Servieren mit Sojasoße beträufeln.

Franzbrötchen-Rezepte zum selber Backen

 

Pfannkuchen Enchilada-Art mit Hähnchenfleisch und Guacamole

Pfannkuchen mal anders.
Pfannkuchen mal anders: mit Guacamole und Hähnchen!
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für acht Stück brauchst du:

  • 5 Eier
  • Salz
  • 200 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Paprikaschoten (rot oder gelb)
  • 600 g Hähnchenfilet
  • 2 EL Öl
  • Pfeffer
  • 1 Beutel Mexiko-Gewürz-Jodsalz
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Tomaten
  • 6-7 EL Mineralwasser
  • 30 g Butterschmalz
  • 300 g Schmand
  • 150 g geriebener Gouda
  • 1 Avocado
  • 2-3 EL Limettensaft
  • 100 g Vollmilch-Joghurt
  • Koriandergrün zum Garnieren

So funktioniert es:

  1. Für den Pfannkuchenteig Eier und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Mehl unterrühren. Milch unterrühren. Teig ca. 20 Minuten quellen.
  2. Inzwischen Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprika putzen, waschen und fein würfeln. Hähnchenfleisch waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin rundherum kräftig anbraten. Zwiebeln, Hälfte des Knoblauchs und Paprika (bis auf 1 Esslöffel für die Guacamole) zufügen und unter Wenden mit anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Mexiko Gewürzmischung würzen. Tomatenmark zufügen, kurz anschwitzen. Mit Tomaten ablöschen, aufkochen und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln. Warm halten.
  3. Mineralwasser unter den Pfannkuchenteig rühren. Butterschmalz in 8 Portionen in einer Pfanne (Boden 20 cm Ø, oben 26 cm Ø) erhitzen, aus dem Pfannkuchenteig nacheinander 8 Pfannkuchen unter Wenden goldgelb backen.
  4. Schmand glatt rühren. Pfannkuchen nebeneinander auf eine Arbeitsfläche legen. Hähnchenpfanne gleichmäßig darauf verteilen, Pfannkuchen aufrollen. Nebeneinander in eine ofenfeste Form legen, Schmand darüber geben, mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) ca. 25 Minuten backen.
  5. Inzwischen für die Guacamole Avocado halbieren, Kern herauslösen. Fruchtfleisch aus der Schale lösen und grob würfeln. Restlichen Knoblauch, Avocado und Limettensaft in einen Rührbecher geben und mit einem Pürierstab pürieren. Joghurt unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Paprikawürfel unterheben. Pfannkuchen mit Koriandergrün garnieren. Guacamole in einem Schälchen dazu reichen.

Pfannkuchen-Grundrezept - wie von Oma!

 

Tramezzini mit Avocadocreme

Auf einem Sandwich macht sich die Guacamole auch sehr gut.
Auf einem Sandwich macht sich die Guacamole auch sehr gut.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 16 Scheiben Frühstücksspeck
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 reife Avocados
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Tabasco
  • 1 Kopf Baby Römersalat
  • 8 Scheiben Tramezzini-Brot
  • 6 EL Crème fraîche

So funktioniert es:

  1. Speck in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen. Zitrone halbieren, Saft auspressen. Avocados halbieren und Kern entfernen. Fruchtfleisch aus der Schale lösen, mit einer Gabel zerdrücken. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Tabasco und Zitronensaft würzen.
  2. Salat putzen, in einzelne Blätter teilen, waschen und trocken schütteln. 4 Brotscheiben erst mit Crème fraîche, dann mit Avocadocreme bestreichen. Salat und Speck darauf verteilen, mit restlichen Brotscheiben bedecken. Brote diagonal durchschneiden. Pro Person 2 halbe Brote reichen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: