KüchentrickAvocado wird schnell braun - so kannst du die Frucht länger haltbar machen

Avocados werden im Normalfall schnell braun, sobald sie aufgeschnitten sind. Mit diesen Tipps kannst du die Frucht länger haltbar machen.

Inhalt
  1. Warum wird eine angeschnittene Avocado braun?
  2. Den Avocadokern drinnen lassen
  3. Fruchtfleisch mit Zitrone oder Olivenöl einreiben
  4. Avocado mit Zwiebel lagern
  5. Avocado im Kühlschrank lagern
  6. Reifegrad einer Avocado schon beim Kauf erkennen

Avocados sind lecker und gesund, aber die Lagerung ist nicht ganz einfach. Erst braucht die Frucht lange, um zu reifen - und plötzlich geht es so schnell, dass man aufpassen muss, sie noch rechtzeitig zu essen. Vor allem, wenn sie schon angeschnitten ist, denn dann wird sie schnell braun. Mit unseren Tipps kannst du das verhindern.

 

Warum wird eine angeschnittene Avocado braun?

Das Fruchtfleisch wird braun, sobald es an die Luft kommt, denn dann oxidieren die Enzyme in der Avocado. In diesem Fall ist die Frucht nicht gleich schlecht. Liegt sie nur kurz an der Luft, kannst du die obere Schicht abkratzen und das grüne Fruchtfleisch darunter trotzdem essen.

 

Den Avocadokern drinnen lassen

Wenn du nur eine Hälfte der Frucht essen möchtest und die andere Hälfte lagern möchtest, solltest du den Kern in der Frucht lassen. Der Kern schützt das darunter liegende Fruchtfleisch vor der Oxidation mit der Luft.

Warum du den Avocadokern immer mitessen solltest

 

Fruchtfleisch mit Zitrone oder Olivenöl einreiben

Um die bräunliche Färbung zu vermeiden, hilft es die Avocado mit Olivenöl oder frisch gepresstem Zitronensaft einzureiben. Das Öl und die Säure bilden eine natürliche Schutzschicht, die die Oxidation verhindert. Anschließend so mit Frischhaltefolie umwickeln, dass möglichst keine Luft an das Fruchtfleisch kommt.

Der Zitronensaft-Trick wird auch bei der Zubereitung von Guacamole angewandt: Die Zugabe von Zitrone verhindert eine braune Farbe.

Fiesta Mexikana: Rezepte mit Guacamole

 

Avocado mit Zwiebel lagern

Eine andere Möglichkeit ist, die Frucht zusammen mit einer abgeschnittenen Zwiebel in einem luftdichten Gefäß zu lagern. Die Zwiebel sondert Schwefelgase ab, wodurch das Fruchtfleisch länger grün bleibt. Lagerst du die angeschnittene Avocado zusammen mit der Zwiebel im Kühlschrank, kannst du den Bräunungsprozess so um zwei Tage hinauszögern.

 

Avocado im Kühlschrank lagern

Um eine Avocado länger haltbar zu machen, solltest du sie grundsätzlich im Kühlschrank lagern. Eine nicht angeschnittene Frucht kann gekühlt bis zu zwei Wochen frisch bleiben.

Lagerungstipps: Wie Lebensmittel lange halten

 

Reifegrad einer Avocado schon beim Kauf erkennen

Die einfachste Möglichkeit ist natürlich der Drucktest. Je mehr sich die Schale eindrücken lässt, desto reifer ist sie. Aber sie kann auch schnell überreif sein. Dann hat das Fruchtfleisch braune Stellen und im schlimmsten Fall ist es verdorben und mit Schimmel befallen.

Um zu erkennen, ob eine Avocado noch haltbar ist, kannst du daher einen simplen Trick anwenden: Achte auf die Stelle, wo der Stiel der Frucht war. Ist die Stelle grün, ist im Normalfall auch das Fruchtfleisch grün. Hat sie eine braune Farbe, ist meist auch schon das Innere der Avocado bräunlich verfärbt.

Auch interessant:

Avocado ziehen – so klappt es!

7 gute Gründe, warum du häufiger Avocado essen solltest​

Avocado-Kaffee: Mehr Power und weniger Fett mit dem neuen Frühstücksdrink​

Kategorien: