Große SorgeSilvia Wollny: Totaler Kollaps! Sie kann nicht mehr

TV-Star Silvia Wollny hat mit ihrer Großfamilie alle Hände voll zu tun. In der Corona-Krise wächst ihr die Arbeit jetzt völlig über den Kopf.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Auch die sonst so krisenfeste Silvia Wollny gerät angesichts der derzeitigen Situation an ihre Grenzen. Die Mutter von elf Kindern weiß eigentlich genau, wie sie ihre Familie zusammenhalten muss, doch in der Corona-Krise wird der 55-Jährigen schnell alles zu viel – und der totale Kollaps droht.

 

Silvia Wollny am Ende: Angst um ihre Familie

In der Sendung "Die Wollnys - Das Corona-Spezial" zeigen die Wollnys ihren Alltag während des Krise – und der sieht so ganz anders aus als sonst. Denn: Die Wollnys wohnen im besonders stark vom Coronavirus betroffenen Heinsberg. "Die Infektionszahlen im Kreis Heinsberg explodieren gerade! Sowas macht einem Angst. Du sitzt hier im Epizentrum und traust dich noch nicht mal den Müll rauszubringen", erzählt Harald Wollny. Mehr als verständlich, schließlich ist der 59-Jährige seit seinem schweren Herzinfarkt gesundheitlich angeschlagen.

Die Wollnys feiern Familien-Glück - Was für zauberhafte Neuigkeiten!

Trotzdem versucht Familienoberhaupt Silvia, nicht die Kontrolle zu verlieren. "Wir müssen die Ruhe bewahren. Wir dürfen das nicht auf die Kinder übertragen!", stellt sie klar. Deshalb steht natürlich auch Homeschooling an. Gar nicht so einfach bei so vielen Kindern, die ihre Aufmerksamkeit benötigen.

 

Estefania Wollny: Wegen Hirnhautentzündung ins Krankenhaus

Als wäre die Situation für die Großfamilie nicht schon anstrengend genug, kommt wenig später auch noch die Hiobsbotschaft: Tochter Estefania muss wegen einer Hirnhautentzündung ins Krankenhaus eingeliefert werden! Dort wird dann gleich ein Corona-Test gemacht, der zum Glück negativ ausfällt. Trotzdem muss die 18-Jährige danach auf die Isolierstation – zu viel für Mama Silvia, die daraufhin in Tränen ausbricht. "Jede Mutter schmerzt das. Man kann ja das eigene Kind noch nicht mal besuchen! Es ist schlimm als Mutter, nicht zu ihr zu können. Sie ist isoliert und ich habe keinen Kontakt zu ihr. Das ist ganz, ganz schlimm", so der TV-Star.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Zum Glück darf Estefania schon wenige Tage später das Krankenhaus wieder verlassen. Bleibt zu hoffen, dass die Familie nun erst einmal von ähnlichen Schreckensnachrichten verschont bleibt und die Krise ohne weitere Erkrankungen übersteht.  

Zum Weiterlesen:

Kategorien: