Sommerstrumpfhosen

Strumpfhosen für Sandalen: Sommerliche Nylon-Tipps von Sonya Kraus

Strumpfhosen im Sommer? Moderatorin Sonya Kraus verrät, welche Nylons im Hochsommer wirklich in Frage kommen und wie du Strumpfhosen in offenen Schuhen tragen kannst. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Steigen die Temperaturen und die Sonne lässt sich wieder regelmäßig blicken, kramen wir auch unsere Sommerkleider und Röcke wieder heraus. Luftige Chiffon-Kleidchen gepaart mit Riemchensandalen sind die perfekte Kombination an heißen Tagen. Doch je kürzer unsere Kleider und Röche sind, desto mehr Haut zeigen wir natürlich auch - damit fühlt sich nicht jeder wohl, was vollkommen in Ordnung ist. Narben, Besenreißer oder Krampfadern sind vermeintliche Makel, die völlig normal sind und für die sich niemand schämen braucht.

Traust du dich noch nicht, deine nackten Beine in kurzen Sommer-Outfits zu präsentieren, dann bist du damit definitiv nicht allein. Auch Moderatorin Sonya Kraus kennt dieses Problem. Seit der Geburt ihres zweiten Kindes hat sie sichtbare Äderchen an einem Bein, die sich wie ein Spinnennetz über die Wade der Moderatorin gelegt haben. Doch deswegen im Sommer keine Kleidchen oder Shorts tragen? 'Nein, mit mir nicht', dachte sich Sonya und fragte sich, wie sie sich in ihren Sommerkleidern wohl fühlen könnte.  Die Antwort: Strumpfhosen.

Bei Sonya's Secrets erzählt die Moderatorin, welche Strumpfhosen im Sommer am besten sind, von welchen du eher die Finger lassen solltest und wie du Sommer-Schuhe wie Sandalen, Peeptoes oder offene High Heels auch mit Strumpfhosen tragen kannst. 

Welche Strumpfhose eignet sich im Sommer?

Du willst im Sommer nicht ständig lange Hosen tragen, sondern kurze Shorts, Röcke und Kleider, fühlst dich mit zu viel nackter Haut an den Beinen aber nicht ganz wohl? Es gibt einige Sommerstrumpfhosen, die sich auch für warme Tage eignen und dich nicht ins Schwitzen bringen. Andere wiederum sind perfekt, wenn die Temperaturen im Sommer etwas sinken, du aber trotzdem nicht auf deine weitschwingenden Boho-Kleider,  Mini-Röcke oder Jeans-Shorts verzichten möchtest. Besonders abends können die Temperaturen im Sommer extrem ins Schwanken geraten. Damit du in deinem kleinen Schwarzen dann nicht ins Frieren gerätst, greifst du am besten zu feinen Strümpfen in Schwarz oder Nude-Tönen.

Schwarze Strumpfhosen im Sommer

Schwarze Nylon-Strümpfe tragen wir im Herbst und Winter nur zu gerne. Im Sommer dagegen ist es für schwarze, blickdichte Strumpfhosen nicht nur viel zu warm - Schwarz zieht schließlich die Sonne an - sie bilden auch einen viel zu harten Kontrast zu den luftig-leichten Röckchen und Kleidchen in pastelligen oder kräftigen Farben. Schwarze Strümpfe mit niedriger Denier sind an kühleren Tagen allerdings ein guter Kompromiss. Je weniger Denier deine Strumpfhose hat, desto feiner und durchsichtiger ist sie. Trägst du eine dunkle Strumpfhose mit 20 Den zu einem Sommerkleid, scheint deine Haut weiterhin durch den dünnen Stoff, sodass du keine harten Kontraste kreierst, der sommerliche Flair deines Outfits nicht verloren geht und du dennoch vor kühleren Sommerbrisen geschützt bist. Noch besser passen die schwarzen Strümpfe mit niedriger Den-Zahl allerdings zum kleinen Schwarzen für eine sommerliche Date-Nacht. Hier kannst du auch ruhig zu einer etwas höheren Denier greifen. 

Hautfarbene Strumpfhosen im Sommer

Eine Nude-Strumpfhose eignet sich perfekt für den Sommer, da sie die Illusion von nackten Beinen schafft und dabei vermeintliche Makel, mit denen du dich nicht ganz wohl fühlst, verdeckt. Achte auch bei den hautfarbenen Strümpfen im Hochsommer auf eine niedrige Den-Zahl - je dünner und feiner die Nylons sind, desto angenehmer sind sie bei höheren Temperaturen zu tragen. Dank ihres Nude-Tons sind sie natürlich besonders einfach zu stylen. Hautfarbene Strumpfhosen im Sommer passen einfach zu jedem Kleid, jedem Rock und jeder kurzen Hose - egal, welche Farbe diese haben. Noch mehr tolle Tipps, wie du Strumpfhosen stylisch kombinieren kannst, liest du hier. 

Strumpfhose für Sandalen: Styling-Tipps für Nylons in offenen Schuhen

Wer gerne zum luftigen Outfit offene Schuhe trägt, hat natürlich ein weiteres Problem. Denn: Nichts sieht blöder aus, als eine Strumpfhose, die die schön lackierten Zehen verdeckt und vorne aus der offenen Spitze der Sandalen oder Peeptoes guckt. Erst recht, wenn die Naht der Strümpfe zum Vorschein kommst. Aber auch hierfür gibt Sonya in ihrem Nylon-Knigge Rat:

Wenn du nicht auf Nylon-Strümpfe im Sommer verzichten magst, sei es, weil du dich nicht wohlfühlst oder es draußen einfach zu frisch ist, du aber auch unbedingt deine geliebten offenen Sandalen oder Peeptoes zum Sommerkleid tragen willst, dann gibt es eine perfekte Lösung, die beides möglich macht. Es gibt spezielle Strümpfe mit einer offenen Fußspitze, die es ermöglichen, dass Zehen aus den sogenannten Toeless Strumpfhosen herausgucken. Trägst du diese zehenfreien Strumpfhosen mit Peeptoes und Co., kannst du deine lackierten Fußnägel zur Schau stellen und musst dabei nicht auf den kaschierenden und schützenden Effekt von Nylons verzichten. Mehr Tipps zum Kombinieren von Strümpfen mit offenen Schuhen im Sommer findest du im Video.

Weiterlesen: