Beauty-Tipps

Fußnägel lackieren: So gelingt dir die perfekte Profi-Pediküre zuhause

Lackierte Zehennägel und gepflegte Füße sind gerade im Sommer unerlässlich. Schließlich können unsere Füße an heißen Sommertagen in Sandalen, Flip-Flops und High Heels endlich wieder Luft schnuppern. Wir haben praktische Beauty-Tipps für dich, mit denen das Fußnägel-lackieren zur Leichtigkeit wird. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Sommer steht vor der Tür und bringt uns die sonnigen Tage zurück, an denen wir uns in unser liebstes Sommerkleid schmeißen und endlich unsere Sandalen-Sammlung aus dem Winterschlaf erwecken. Was jetzt nicht fehlen darf? Gepflegte Füße und eine professionelle Pediküre. Schließlich kommen die offenen Sommerschuhe mit einem farblich abgestimmten Nagellack noch viel besser zur Geltung. Dafür brauchst du aber gar nicht in das nächste Beauty-Studio zu laufen. Deine Fußnägel kannst du nach einer gründlichen Vorbereitung auch ganz entspannt zu Hause lackieren. Wie dir das am besten und einfachsten ohne große Patzer gelingt, erfährst du hier. 

Fußnägel lackieren: So bereitest du deine Füße auf die Pediküre vor

Die richtige Vorbereitung deiner Fußnägel ist unerlässlich für ein schönes Endergebnis beim Lackieren der Nägel. Dazu gehört zum einen das Schneiden und Feilen der Nägel.

Pflegendes Fußbad

Bevor du mit dem Zurechtfeilen der Fußnägel beginnst, kannst du deinen Füßen zunächst einmal etwas Wellness in Form eines erholsamen Fußbads mit diversen Pflegeölen gönnen. Tauche sie einfach für eine Viertelstunde in das heiße Bad. Danach werden deine Füße und Nägel viel weicher sein. Lästige Hornhaut lässt sich so einfacher entfernen und deine Fußnägel splittern beim Feilen nicht so schnell. Auch deine Nagelhaut wirst du nach den Fußbad mit einem Rosenholzstäbchen leicht zurückschieben können.

Nägel schneiden und feilen

Sind Füße und Nägel schön geschmeidig, kannst du mit dem Zurechtfeilen der Nägel beginnen. Schneiden solltest du deine Fußnägel nur, wenn sie eingerissen sind. Zum kürzen kannst du dagegen eine Nagelfeile verwenden. Am besten ist es, wenn deine Fußnägel nicht über die Spitzen deiner Zehen hinausragen. Beim Feilen der Nägel musst du vor allem auf eins achten: Immer in die gleiche Richtung feilen. Ansonsten werden die Nägel brüchig und reißen schneller ein. 

Gepflegte Hände: Perfekte Maniküre selber machen

Kleinen Patzern vorbeugen

Um beim Lackieren Patzer zu vermeiden, achte darauf, dass deine Nägel komplett fettfrei sind. Nur so hält der Nagellack auf deinen Nägeln. Um sie zu entfetten wischst du sie am besten noch einmal mit einem Wattepad und etwas acetonfreiem Nagellackentferner ab. 

Du malst beim Lackieren deiner Fingernägel öfter mal über? Dann wird das bei den Fußnägeln sicher nicht anders sein. Schließlich sind die kurzen Nägel nicht nur viel kleiner, wir müssen uns auch etwas verrenken, um unseren liebsten Nagellack aufzutragen. Doch mit einem ganz einfachen Trick, kannst du dem lästigen Übermalen ganz einfach vorbeugen. Wenn du die Ränder deines Zehs mit etwas Vaseline einschmierst, verhinderst du, dass sich dort überschüssiger Nagellack festsetzt. Große oder kleine Patzer sind damit passé. 

Ansonsten kannst du dir natürlich auch ein paar Wattestäbchen und Nagellackentferner zur Seite stellen, um kleine Fehler beim Fußnägel-lackieren schnell zu beseitigen. 

Du möchtest keinen Nagellackentferner verwenden? Dann probier es doch mal ohne:

Fußnägel lackieren: 3 Schritte zur perfekten Pediküre

Beim Fußnägel-lackieren solltest du, ähnlich wie bei der Maniküre der Fingernägel, auf mindestens drei Schichten Nagellack setzen. Zuerst kommt der Unterlack, dann der farbige Lack und schließlich der Top Coat, der alles versiegelt. Übrigens: Es hilft nicht, den Nagellack vorm Öffnen zu schütteln! Für die richtige Konsistenz rolle den Nagellack stattdessen zwischen deinen warmen Handflächen - so verflüssigt sich der Lack wieder und Bläschenbildung wird vermieden.

Base-Coat

Damit schönen Nägeln nichts im Wege steht, solltest du vor dem farbigen Lack unbedingt einen schützenden Base-Coat auftragen. Dieser schafft die perfekte Grundlage für deinen Lieblingsnagellack und sorgt somit dafür, dass er länger hält. Zudem vermeidet der klare Unterlack unschöne Verfärbungen des Nagels, die durch einen farbigen Lack entstehen können.

Farbiger Nagellack

Sobald der Base-Coat trocken ist, kommt im nächsten Schritt die Farbe ins Spiel. Ob ein schlichter Nude-Ton für Bare Nails, klassische French Nails oder eine kräftige Knallfarbe abgestimmt auf dein Sommerkleid - in Sachen Nagellack-Trends stehen dir unzählige Möglichkeiten offen. 

Hast du dich für einen Nagellack entschieden, ziehe einen leichten Pinselstrich in der Mitte des Zehs vom Nagelbett zur Nagelspitze. Anschließend wiederholst du den Vorgang auf der linken und rechten Seite, bis nur noch ein kleiner dünner Streifen an den seitlichen Nagelbetten zusehen ist.

Sollte die erste Schicht des farbigen Nagellacks nicht deckend genug sein, trägst du einfach eine zweite Schicht des Lacks auf, nachdem die erste komplett getrocknet ist. 

Tipps und Tricks, wie Nagellack schneller trocknen kann, findest du hier:

Extra-Tipp: Damit sich deine Zehen beim Lackieren nicht berühren und Patzer vermieden werden, kannst du auch einen praktischen Zehenspreizer aus Schaumstoff verwenden. 

Top-Coat

Damit der Nagellack auch lange hält, kannst du zum Abschluss der Pediküre noch eine dünne Schicht von einem Top-Coat auf die lackierten Fußnägel auftragen. Der klare Überlack verleiht den Fußnägeln noch etwas Glanz und sorgt dafür, dass der Nagellack nicht all zu schnell abblättert.  

Schöne Füße: Darauf solltest du nach dem Fußnägel-lackieren achten

Sind alle drei Schichten Nagellack aufgetragen und getrocknet, solltest du deine Füße nochmal ordentlich mit Feuchtigkeit versorgen und eincremen. Trockene Füße in Sommersandalen müssen nicht sein, erst recht, wenn du dir so viel Mühe beim Lackiere der Zehennägel gegeben hast. 

Splittern die lackierten Nägel mit der Zeit und die Farbe löst sich an manchen Stellen, bringt es nichts, die Stellen einfach überzumalen. Abgesplitterter Nagellack ist für dich der Hinweis, dass es an der Zeit ist, den Lack zu entfernen und die Zehennägel zu reinigen. 

Ab und zu mal eine Nagellack-Pause einzulegen ist übrigens ziemlich wichtig, um deine Nägel gesund zu halten. Allerdings gibt es mittlerweile auch atmungsaktiven Nagellack, der deine Zehen- und Fingernägel nicht austrocknet. 

Mehr zum Thema findest du hier: