Ausgezappt

Trauriges Aus! Gleich 4 TV-Sender werden eingestellt

Wie traurig! Ganze 4 TV-Sender werden bald eingestellt und sind für immer weg.

Kein Signal: 4 TV-Sender werden bald eingestellt. (Themenbild)
Foto: rootstocks/iStock

Die ARD macht kurzen Prozess mit 4 ihrer TV-Programme. Die Spartensender werden für immer abgeschaltet - ein Zurück gibt es nicht mehr.

Auch interessant:

ARD: 4 Sender werden eingestellt

Am 15. November ist es so weit: Die Bildschirme in Millionen von Haushalten bleiben schwarz, wenn sie eines dieser vier öffentlich-rechtlichen Programme auswählen:

  • phoenix

  • arte

  • tagesschau24

  • One

Wie kann das sein? Die ARD möchte mit der Zeit gehen und schaltet diese vier Sender ab - zumindest in der SD-Version über den Satellitenempfang via ASTRA, wie der Sender mitteilt. Das sind die Programme, die nicht das kleine HD-Zeichen im Logo haben. Was musst du nun tun, damit du nicht vom schwarzen Bildschirm betroffen bist?

ARD schaltet Programme ab: Senderplätze umstellen

Um einem schwarzen Bildschirm zu entgehen, kannst du einfach die ebenfalls frei empfangbaren HD-Versionen der betroffenen Sender auf den SD-Sendeplatz setzen, wenn du diese nicht sowieso schon schaust. Damit sollte das Problem eigentlich behoben sein und du kannst fröhlich weiter die Spartensender der ARD gucken - denn um ein endgültiges Aus handelt es sich selbstverständlich nicht.

Der Grund für die Abschaltung der alten SD-Versionen liegt im Umstand, dass die meisten Zuschauer*innen inzwischen die HD-Programme nutzen. Für deren Empfang sind allerdings ein geeigneter Receiver oder ein passender Fernseher notwendig.

Falls du via Kabel oder IPTV fern siehst, ist die Abschaltung der SD-Ausgaben von arte, phoenix, tagesschau24 und One Sache der jeweiligen Anbieter und nicht der ARD. Dort kannst du also unter Umständen weiterhin die veralteten Programme sehen.

Streaming ist eher dein Ding, aber deine Netflix-Weiterschauen-Liste platzt aus allen Nähten? Hier gibt's einen Trick, wie du sie entrümpeln kannst:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: rootstocks/iStock (Themenbild)

*Affiliate Link