Unglaubliche Forderung

Veganerin will, dass ihr Freund seine Katze weg gibt

Krasses Ultimatum für einen 22-jährigen Studenten aus den USA: Seine vegane Freundin fordert von ihm: Entweder die Katze oder ich!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Student aus den USA wendet sich mit einer verzweifelten Frage an die Community der Plattform Reddit. Die Frage: Soll er sich für seine Freundin oder seine Katze entscheiden? Vor diese Wahl hatte ihn kurz vorher nämlich seine Partnerin gestellt – aus einem unglaublichen Grund.

Reddit: 22-jähriger erzählt unglaubliche Beziehungsgeschichte

Aber von vorne: Der anonyme 22-Jährige berichtet der Internetgemeinschaft, wie er seine Freundin kennengelernt hat. Auf dem Campus hätten sie sich vor rund sieben Monaten zufällig getroffen. Bereits damals stellte die Frau klar: Sie könne nur mit ihm zusammen sein, wenn er kein Fleisch esse.

Gesagt, getan: Der junge Mann, der vorher zwar auf Fleisch verzichtet hatte, aber Fisch und Meeresfrüchte aß, wurde für seine Freundin zum Veganer und strich damit neben Fleisch und Fisch auch tierische Produkte von seinem Speiseplan – eine einfache Entscheidung, wie der Student betonte.

Monatelang lief es super für das frisch verliebte Paar. “Meine Freundin war stolz auf mich, dass ich Tierquälerei nicht mehr unterstütze und alles lief gut. Wir wurde sogar als 'das vegane Paar' auf unserem Campus bekannt”, schreibt der Unbekannte in den Reddit-Post. Doch dann kam seine Partnerin mit einer unglaublichen Forderung um die Ecke.

Vegane Freundin fordert: Gib die Katze weg!

Denn: Der junge Mann besitzt seit drei Jahren eine Katze namens Mittens, mit der seine Freundin so ganz und gar nicht warm wurde. In den ersten Monaten trafen sich die beiden deshalb vor allem in ihrer Wohnung. Doch als sie während der Corona-Zeit den Entschluss fassten, zusammenzuziehen, stellte die Frau ihren Partner von eine unglaubliche Wahl: Sie werde nur dann mit ihm in eine Wohnung ziehen, wenn er die Katze weggibt.

Als Veganerin sei es für sie unzumutbar mit einem Tier zusammenzuleben, das Mäusen nachjagt und sich von Fleisch ernährt. Allein der Besitz einer Katze sei für sie eine Verletzung der veganen Prinzipien, soll seine Freundin ihm daraufhin erklärt haben. Aus der Forderung sei danach ein heftiger Streit entbrannt.

Stiftung Warentest Katzenfutter - Mangelhaft für 6 Marken!

Weil er seine Beziehung nicht aufgeben wolle, habe er zunächst versucht, die Katze vegan zu ernähren, doch aufgrund von Verdauungsproblemen und der Zweifel seines Tierarztes habe er von dieser Idee schnell Abstand genommen. In seiner Verzweiflung bat er nun um Rat bei der Reddit-Community.

Nach Rat der Reddit-User: Student trifft eine folgenschwere Entscheidung

Und die hatte eine ganz klare Meinung zu der Forderung der Frau: Völlig übertrieben! Innerhalb weniger Stunden ging der Post durch die Decke. Viele User betonten, dass es keinesfalls gegen die veganen Regeln verstoße, einen Hund oder eine Katze zu besitzen. Mit ihrer Forderung, den Besitzer von der Katze zu trennen, handele sie zudem ganz und gar nicht zum Wohle des Tieres. Der Großteil der User riet ihm, mit seiner Freundin Schluss zu machen.

Doch wie entschied sich der Student? Wenig später gab der 22-Jährige der Community ein Update. Er habe sich für seine Katze entschieden und sich von seiner Freundin getrennt. "Ich würde niemals meine Katze Mittens aufgeben", stellte er klar und postete dazu einen Schnappschuss des Stubentigers. Er habe nun erkannt, dass es der Freundin gar nicht um den Veganismus ging, sondern darum, ihn zu kontrollieren. Seine Ex sei zunächst zwar sauer über seine Entscheidung gewesen, aber am Ende sei es besser gelaufen als erwartet, berichtet der Amerikaner. Na dann: Ende gut, alles gut!

Zum Weiterlesen: