TikTok-Star

Waltraud Bräuß: So wurde sie mit 86 zum Social Media Star!

Waltraud Bräuß (86) nimmt Videos mit ihrem Enkel Felix auf und ist im Internet ein Star! Wie es dazu kam...

Unerkennbare pensionierte Seniorin nimmt mit ihrem Smartphone im Wohnzimmer ein Video auf.
Symbolbild Foto: Viktorcvetkovic/iStock
Auf Pinterest merken

Ein Teil ihres Erfolges zeigt sich schon im ersten Satz: „Hallo, kennt ihr das auch?”, fragt Waltraud Bräuß in jedem ihrer Videos zu Beginn die Fans. Dann stimmt die 86-Jährige aus Elmshorn (Schleswig-Holstein) ein traditionelles Kinderlied an oder zeigt einen Handspielreim. Und ja, das kennen die Fans meistens, vielleicht von der eigenen Oma sogar. Nostalgie pur!

Das könnte dich auch interessieren:

Waltraud Bräuß: Sie singt sich jeden Tag in unsere Herzen

Fast 60 000 Fans hat Waltraud mittlerweile auf TikTok, dem jüngsten der sozialen Netzwerke. Dabei geht es der fünffachen Oma (und bald auch einfachen Uroma) nicht darum, als Senioren-Influencerin Geld zu machen. Nein! Waltraud Bräuß steht vor allem aus einem Grund wöchentlich vor der Kamera: aus Spaß. Und dabei bewirkt sie viel mehr.

Mit ihren Beiträgen von „Leise rieselt der Schnee” über „Bruder Jakob” zu „Das ist der Daumen” (der schüttelt die Pflaumen) macht sie aber auch vielen anderen Menschen eine große Freude. „Meine Zielgruppe reicht von 12 bis 99 Jahren”, erzählt sie im Interview mit der Zeitschrift "Mach mal Pause". Jüngere und Fans mittleren Alters fühlen sich an ihre Kindheit erinnert.

Für manche von ihnen, die ihre Oma bereits verloren haben, gehen Waltrauds authentische Beiträge direkt ins Herz, trösten und schenken ein Gefühl von Geborgenheit. Das lassen sie die TikTok-Oma in ihren Kommentaren regelmäßig wissen. „Andere Großmütter teilen gern ihre Lieblingskinderlieder mit mir”, erzählt sie. Und einige ältere Herren, naja, die machen Waltraud Bräuß sogar Avancen.

Waltraud Bräuß - Enkel Felix hatte die Idee, Internet-Videos zu drehen

Doch die 86-Jährige leistet mit ihrem Internet-Erfolg noch mehr. Das Vorurteil, die Rentner-Generation sei technisch abgehängt, widerlegt die Norddeutsche charmant. „Zu sagen, ich kann und will das nicht, wenn es um Neuerungen geht, das finde ich einfach blöd”, sagt sie und lacht dieses herzliche Lachen, bei der ein Zuhörer nicht anders kann, als sich mit Waltraud Bräuß zu freuen.

Auf die Idee hat Waltraud übriß gens ihr Enkel Felix gebracht. Der 29-Jährige steht auch meist hinter der Kamera und ist für jeden Unfug seiner Oma zu haben, auch mal für eine gemeinsame Sporteinheit.

Jeden Donnerstag drehen sie zusammen, reden über ihren Alltag und genießen das verbindende Hobby. „Wir haben schon ein besonders inniges Verhältnis” sagt Felix und so wie er seine Oma jung hält, so steht sie ihm bei Sorgen mit gelassener Weisheit zur Seite.

Und da würde sicher auch jeder Enkel und jede Oma gern sagen, „Hallo, das kenne ich auch!”

Im Video: Familien-Sprüche: Die schönsten und nachdenklichsten Zitate und Sprichwörter

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link

Artikelbild und Social Media: Viktorcvetkovic/iStock