Was kann eigentlich Gesichtswasser?

gesichtswasser
Wird Gesichtswasser unterschätzt?
Foto: Istock
Inhalt
  1. Poren verfeinern
  2. Gesichtswasser als Finish
  3. Gesicht reinigen
  4. Gesichtswasser für trockene Haut

Mal ganz ehrlich: Wer benutzt eigentlich Gesichtswasser? Das frage ich mich jedes Mal, wenn ich vor dem Beauty-Regal mit den Reinigungsmitteln fürs Gesicht stehe. Zu aggressiv, zu austrocknend und irgendwie zu viel Alkohol um der Haut wirklich gut zu tun. Aber vielleicht unterschätze ich Gesichtswasser ja auch? Deshalb bin ich dem Wässerchen auf den Grund gegangen.

 

 

Poren verfeinern

 

Ja, ein Gesichtswasser kann tatsächlich die Poren - zumindest optisch - verfeinern. „Eine Verfeinerung der Poren ist vor allem bei der Pflege großporiger, unreiner Haut sinnvoll", erklärt Dermatologin Dr. med. Christine Schrammek-Drusio. Allerdings kann diese Wirkung nur in Verbindung mit anderen Mitteln zur Gesichtsreinigung erreicht werden. Also sollte ein Waschgel oder ein Peeling zusätzlich verwendet werden.

Ein mildes Gesichtswasser, das für alle Hauttypen geeignet ist und zu 100 Prozent aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht, ist das ZENIX Rosenwasser. Wir lieben dieses Produkt aus der Naturkosmetik, da es ganz frei von Alkohol ist und die empfindliche Gesichtshaut nicht unnötig reizt. Dieses pure Rosenwasser ist sogar so natürlich, dass es sogar unbedenklich auch für Lebensmittel zum Kochen und Backen verwendet werden kann. Für circa 13 Euro kannst du das Gesichtswasser über Amazon direkt kaufen: 

 

Gesichtswasser als Finish

 

Gesichtswasser ist die perfekte Grundlage für eine Tages- oder Nachtpflege, sagt Sabine Kästner, Beauty- und Naturkosmetikexpertin bei Lavera. Denn es sorgt dafür, dass die Haut optimal auf die Pflege vorbereitet ist.

 

 

Gesicht reinigen

 

Gesichtswasser sorgt dafür, dass Fett und Schmutz aus den Poren abtransportiert wird. Und dabei ist besonders die Anwendung im Vergleich zu Peeling oder Waschgel wirklich einfach. Gesichtswasser auf ein Wattepad auftragen und einmal über das Gesicht reiben. Kein Abwaschen oder Rubbeln.

 

 

Gesichtswasser für trockene Haut

 

Tatsächlich eignet sich Gesichtswasser nicht besonders gut für trockene Haut. Denn im Vergleich zu Reinigungslotionen entzieht es der Haut eher Feuchtigkeit. Sollten Sie trotzdem nicht auf ein Gesichtswasser verzichten wollen, dann achten Sie darauf, dass es alkoholfrei ist. Meine Empfehlung: mildes Gesichtswasser von Avéne (200 mal, ca. 15 Euro). Das enthält rund 98 Prozent Thermalwasser und pflegt so auch trockene Haut. Zu bestellen gibt es das Gesichtswasser über Amazon:

Für die Nutzung von Gesichtswasser spricht sicher die einfache Anwendung ohne Wasser. Wer zu sehr glänzender, fettiger Haut neigt, tut sich mit einem mattierenden Gesichtswasser (z.B. von Florena, ca. 2,70 Euro, in Drogerien) als Finish bestimmt etwas Gutes. Außerdem wirkt die Haut optisch feinporiger, weil sie gereinigter ist. Wer allerdings trockene Haut hat, dem rate ich eher von einem Gesichtswasser ab.

Ein belebendes Gesichtswasser, das für alle Hauttypen geeignet ist, ist das Lavendel Gesichtswasser von NEATLY. Das Gesichstspray für Zwischendurch erfrischt die Haut und sorgt für einen Extra-Feuchtigkeitskick. Der ätherische Lavendelduft wirkt beruhigend und hilft uns bei Schlafstörungen und Stress. Zu kaufen gibt es das tolle Spray für circa 15 Euro direkt über Amazon. 

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte