Schlagerstar WolleWas macht Wolfgang Petry heute eigentlich?

Wolfang Petry ist bis heute für seine Partyhits bekannt. Doch was macht der Schlagersänger mit den Freundschaftsbändern mittlerweile eigentlich? So ging es mit Wolfgang Petry weiter.

Vor über 40 Jahren wurde Wolfgang – Wolle – Petry entdeckt. 1975, mit gerade einmal Mitte 20, brachte der junge Sänger sein erstes Album „Ein Freund – ein Mann“ heraus. Mit seiner Debütsingle durfte er dann erstmals in der ZDF-Hitparade auftreten. Es folgte eine steile Karriere.

 

Doch was machte Wolfgang Petry danach?

Ende der 80er wurde es ruhig um Wolfgang Petry. Doch 1991 kam das Comeback – mit dem Lied „Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n“ war Wolle von da an wieder im Radio zu hören. Es folgten weitere Hits, Petrys Karriere bekam einen erneuten Aufschwung. So wurde auch sein Best-of-Album „Alles“, das er schließlich 1996 herausbrachte, wieder ein Erfolg – es verkaufte sich über zwei Millionen Mal.

Und weil es so gut lief, veröffentlichte Wolfgang Petry noch weitere Alben und – was kaum jemand weiß - wurde prompt drei Jahre hintereinander Jahressieger der ZDF-Hitparade, in der er damals seine Debütsingle präsentierte. So schließt sich der Kreis.

Im Video: 7 Geheimnisse über Wolfgang Petry, die nicht einmal Fans kennen

 

Noch etwas, das nur wenige Fans wissen: Wolfgang Petry versteigerte zwischenzeitlich sogar seine heißgeliebten Freundschaftsbänder! Der Erlös ging 2002 an Hochwasseropfer.

2006 kündigte Wolfgang Petry dann offiziell das Ende seiner Karriere an, passenderweise wieder im ZDF, wo ihm zum 30-jährigen Bühnenjubiläum die Platin-Stimmgabel verliehen wurde. Er bekam für seine Partyhits übrigens auch mehrere Echos verliehen!

90er Hits-Playlist: Let´s get the Party started!

 

Wolfgang & Achim Petry: Wie der Vater so der Sohn

Doch damit war seine Karriere gar nicht zu Ende! Denn vor drei Jahren feierte Petry ein erneutes Comeback unter dem Motto und Titel „Einmal noch!“.  Und dann war er doch wieder im Fernsehen zu sehen – klammheimlich tauchte er im Musikvideo seines Sohnes Achim Petry auf, der ebenfalls Sänger ist und seinen Vater mit den öffentlichen Auftritten heute abgelöst hatte.

Wolfgang Petry hat also doch noch vieles gemacht – doch wieso wissen nur so wenige davon? Wolle schreibt zwar Partyhits, steht selbst aber eben doch ungern im Mittelpunkt. Mit dem Rückzug aus der Öffentlichkeit entschied er sich, wieder Franz Hubert Wolfgang Remling und damit Vater, Ehemann und mittlerweile sogar Großvater zu sein!

(ww4)

 

Kategorien: