Rockband der 90er

Guano Apes: Was machen Sandra Nasić und die Band heute?

Die Guano Apes zählten zu den größten deutschen Rockbands der 90er Jahre. Was macht die Truppe um Frontfrau Sandra Nasić heute?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Open Your Eyes", "Lords Of The Boards", "Big In Japan": Die Guano Apes aus Göttingen galten in den 90ern als eine der Rockbands überhaupt. Aber was macht die Band um Sängerin Sandra Nasić heute?

Guano Apes: Durchbruch mit "Open Your Eyes"

Sandra Nasić konnte die drei befreundeten Bandmitglieder Henning Rümenapp, Dennis Poschwatta und Stefan Ude von ihrer rockigen Röhrenstimme 1994 mit gerade mal 18 Jahren überzeugen und stieg als Frontfrau der deutschen Band Guano Apes ein. Zwei Jahre später gewannen die Vier den Nachwuchswettbewerb "Local Heroes, der von Radio ffn und VIVA veranstaltet wurde. Mit dem Preisgeld finanzierte die Band ihr erstes Album "Proud Like A God", das sich ein Jahr lang in den deutschen Charts hielt und die Göttinger durch ihren Song "Open your Eyes" den Durchbruch schafften.

Guano Apes: Was machen Sandra Nasić und die Band heute?
Henning Rümenapp, Dennis Poschwatta, Stefan Ude und Sandra Nasić  sind die Guano Apes (1997). Foto: IMAGO / POP-EYE

Mehrfache Auszeichnungen - bis zur Trennung

Die Band spielte in den folgenden 18 Monaten Konzerte in den USA und in Europa, verkaufte über drei Millionen Platten, sackte Auszeichnungen wie den Comet (1997), den Echo (1998) oder die Eins Live Krone (2001 und 2003) ein.

Doch mit der Zeit kriselte es zwischen den vier Bandmitgliedern. Leadsängerin Sandra soll mehr Gage gefordert haben als ihre drei Kollegen. Nach elf Jahren löste sich die Band 2005 auf, weil es "menschlich nicht mehr stimmt." Schlagzeuger Dennis Poschwatta erzählte damals: "Wenn einer halt meint, er ist der geborene Rockstar oder was auch immer, wenn man halt den Boden verliert – so könnte ichs jetzt mal bezeichnen. Es war auch nicht möglich, Sandra wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzubringen." 

Das machen die Guano Apes heute

Sandra Nasić und die anderen drei Bandmitglieder gingen fortan Solo-Projekten nach, bis sie sich 2009 wieder zusammentaten und ihr Comeback feierten. Rückblickend bezeichnen die Vier ihre Beziehung heute als “erwachsener, relaxter und fokussierter“. Die Crossoverband spielte ab da auf einigen Festivals, darunter Rock am Ring, und veröffentlichte im April 2011 ein Album. 2014 nahm Nasić an der Vox-Show "Sing meinen Song" teil und im selben Jahr erschien das bisher dato letzte Album der Band "Offline". 

In den folgenden Jahren spielte die Band weitere (auch internationale) Konzerte und kündigte für 2021 einige Festivals an, darunter das "Deichbrand"-Festival in Cuxhaven. Dass die vier weiterhin als Band zusammen bleiben wollen, scheint also unbestritten. Fragt sich nur, ob Live-Musik dieses Jahr schon möglich sein wird. Aber wie Sandra Nasić bei Instagram dazu kommentierte: "Daumen drücken."

Verwandte Themen