UntreueWie aus der Katastrophe Seitensprung eine Chance werden kann

Inhalt
  1. Warum Fremdgehen auch eine Chance für die Beziehung sein kann
  2. Rettung statt Trennung nach dem Seitensprung
  3. Wie aus der Katastrophe Seitensprung eine Chance werden kann 

Sein Seitensprung war unsere Rettung – warum Fremdgehen auch eine Chance für die Beziehung sein kann erklärt hier Beziehungscoach Dominik Borde!

 

Warum Fremdgehen auch eine Chance für die Beziehung sein kann

Danke für die heiße Nacht“. Als Karin diese Zeilen liest, bricht ihre Welt zusammen. Die Nachricht war für ihren Mann bestimmt. Und sie ist von einer anderen. Dabei war ihr Leben doch perfekt. Bis zu dieser Nachricht.

Aber als Karin ihren Mann Thomas mit der SMS konfrontiert, reagiert dieser anders als gedacht. „Ich wollte das nicht, es tut mir leid, dass du es so herausgefunden hast. Aber ich bin in unserer Beziehung nicht mehr glücklich“, bricht es aus ihm heraus.

Karin und Thomas sind kein Einzelfall. Untreue steht nicht nur bei notorischen Fremdgehern, Sexsüchtigen oder Menschen mit speziellen sexuellen Vorlieben auf der Tagesordnung, sondern kann jede Beziehung treffen.

Die Aufarbeitung der Gründe für Untreue kann für eine Beziehung einen erlösenden Neustart möglich machen.
Die Aufarbeitung der Gründe für Untreue kann für eine Beziehung einen erlösenden Neustart möglich machen.
Foto: iStock

Die meisten Menschen kommen irgendwann mal in Versuchung. Weil die Beziehung nicht rund läuft, weil sie unzufrieden im Job sind oder unglücklich mit sich selbst. So ein Flirt kann das Selbstbewusstsein aufpolieren. Und obwohl sich laut Umfragen rund 80% Treue in der Partnerschaft wünschen, gehen 40% der Frauen und Männer fremd.

Untreue ist einer der Hauptgründe für Beziehungskrisen. Die Frage ist nur, wo ist die Henne und wo das Ei. Denn Untreue ist nahezu immer ein Symptom dafür, dass etwas in der Beziehung nicht stimmt. 

 

Rettung statt Trennung nach dem Seitensprung

Bei Karin und Thomas etwa war zwar das Leben nach außen perfekt und alles lief wie am Schnürchen. Doch ihr Sexleben ist im Laufe der Jahre still und heimlich eingeschlafen. Bis zu Thomas‘ Seitensprung und seinem Bekenntnis. Tatsächlich hat die beiden ihre Beziehungskrise nicht nur durchgerüttelt, sondern auch ganz schön aufgerüttelt.

Heute, fünf Jahre nach diesem Tag, sind die beiden immer noch zusammen. „Der Seitensprung war unsere Rettung“, sagt Karin heute. Nach dem ersten Schock hat Karin erkannt, dass auch sie nicht glücklich ist in ihrer Beziehung und ihrem Mann ein Ultimatum gesetzt „Entweder wir arbeiten gemeinsam an unserer Beziehung oder ich gehe jetzt“. Sie haben sich für gemeinsam entschieden und entscheidende Dinge verändert.

 

Wie aus der Katastrophe Seitensprung eine Chance werden kann
 

  • Vergangenheit abschließen: Der Seitensprung ist passiert und damit der ultimative Vertrauensbruch. Das lässt sich nicht mehr rückgängig machen, egal wie oft man darüber redet. Vorwürfe in die eine oder andere Richtung sind normal, helfen aber langfristig nicht weiter. Denn wo einen Schuldigen gibt, da gibt es keine Sieger. Viel wichtiger ist die Frage, was können wir für die Zukunft lernen? Wie können wir das verhindern?
     
  • Mehr Sex: Die meisten Seitensprünge passieren auf Grund von sexueller Unzufriedenheit. Wer ein glückliches Sexleben hat, geht schon rein statistisch gesehen, weniger fremd. Leider erzeugt eine längere Sexpause oft Berührungsängste, viele werden unsicher und zaghaft. Aber auch wenn der Anfang sich seltsam anfühlt. Redet über eure Phantasien und Bedürfnisse und lasst euch ein auf das Abenteuer Sex. Denn Sex ist nicht nur wunderschön sondern auch ein starker Beziehungskitt.
     
  • Veränderung: Kein Paar kann nach einem Seitensprung einfach so weitermachen wie bisher. Dazu ist die Verletzung, der Vertrauensbruch viel zu groß. Aber wer die Krise zum Anlass nimmt, um endlich die Baustellen in der Beziehung aufzuräumen, hat eine reelle Chance.
     
  • Professionelle Hilfe: Tatsächlich ist es nicht einfach, nach einem Seitensprung als Paar wieder zusammenzufinden. Aber mit professioneller Hilfe könnte es deutlich mehr Paaren gelingen, die Negativspirale aus Vorwürfen, Verbitterung, Verlustängsten und Eifersucht zu durchbrechen und die Krise als Chance zu nützen. Einzige Voraussetzung: Das Paar möchte seine Beziehung aus Liebe retten und nicht aus Angst vor dem Alleinsein, aus Bequemlichkeit oder dem Gefühl der Verpflichtung.

***

Unser Autor:

Dominik Borde ist Beziehungscoach und Gründer des Unternehmens Sozialdynamik
Dominik Borde ist Beziehungscoach und Gründer des Unternehmens Sozialdynamik. Neben seiner Tätigkeit als Trainer und Coach ist er Autor von mehreren Fachbüchern zum Thema Beziehungsgestaltung. Seit 2013 ist der vierfache Vater als Beziehungsexperte regelmäßig im TV zu Gast. In seiner Arbeit verwendet Borde unter anderem die von ihm entwickelte „360° Methode“ und das Konzept der „Sozialdynamik“. Unter dem Namen „Sozialdynamik“ bieten Dominik Borde und sein Team Coaching- und Trainingsleistungen im Bereich Beziehungen für Einzelpersonen und Paare an.
 

Weiterlesen:

Warum so viele Frauen mit dem Nachbarn fremdgehen

"Gefangen in einer Affäre: Weil mein Freund beim Sex zu egoistisch ist"

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

ww1

Kategorien: