PflegeWie bei der Kosmetikerin: 5 einfache Beauty-Tipps für zu Hause

Es wird mal wieder dringend Zeit für eine ausgiebige Gesichtspflege? Mit diesen einfachen Beauty-Tipps gelingt dir die Kosmetikbehandlung auch zu Hause.

Wie bei der Kosmetikerin: 5 einfache Beauty-Tipps für zu Hause
Foto: iStock // andresr

Es heißt, dass man für einen frischen und strahlenden Teint mindestens einmal im Monat zur Kosmetikerin gehen sollte. Aber zu oft kommt etwas dazwischen und so ein Abend mit den Freundinnen oder das Wochenende mit den Kindern sind manchmal einfach mehr wert. Aber ganz darauf verzichten? Das wollen wir natürlich auch nicht.

Wir zeigen dir die besten Tipps für eine verwöhnende Beauty-Routine und wie du dir dabei eine Auszeit vom Alltag gönnst.

 

Tipps für eine Kosmetikbehandlung zu Hause 

Bevor du mit der Routine beginnst, sorge dafür, dass du Ruhe hast und dich nichts und niemand stört. Schaffe eine entspannte Atmosphäre mit Kerzen oder Musik und ganz wichtig – lass dir Zeit. 

 

1. Gesicht reinigen 

Befreie zu Beginn deine Gesichtshaut von allen Rückständen und Make-up Resten. Nutze dafür eine Reinigungslotion oder -creme und nimm diese mit einem lauwarmen feuchten Tuch ab. Das fühlt sich schon mal gut an, oder? 
Die optimale Tiefenreinigung bringen schonende Peelings, die du auch ganz einfach selbst mixen kannst. Für den Peeling-Effekt sorgen Kaffeesatz oder Zucker, die ganz sanft abgestorbene Hautschuppen entfernen. Je nach Hauttyp kannst du das Peeling zum Beispiel mit Olivenöl (rückfettend), Mandelöl (pflegend) oder Zitrone (klärend) mischen. 

Bereite deine Haut mit einer Tiefenreinigung vor
Foto: iStock // EXTREME-PHOTOGRAPHER
 

2. Poren öffnen

Ist deine Haut gereinigt, gönn dir ein wohltuendes Dampfbad, das deine Poren öffnet und deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt.
Für ein Dampfbad brauchst du: 

  • Ein Handtuch
  • Eine große Schüssel
  • Kochendes Wasser
  • 1 TL Kochsalz 
  • 3-5 Tropfen ätherische Öle, ein paar Blüten oder Kräuter 

Halte wie beim Inhalieren den Kopf mit Handtuch bedeckt über die Schüssel und lasse den Dampf mindestens zehn Minuten wirken. Zusätze wie Zitrone, Eukalyptus- oder Teebaumöl, Kamillenblüten oder Rosmarin eignen sich besonders gut, da sie entzündungshemmende und reinigende Eigenschaften besitzen. Wische dein Gesicht danach einfach mit einem sauberen Kosmetiktuch ab. 

Bei Couperose (Gefäßerweiterung) sollte man generell auf Dampfbäder und Peelings verzichten. Dadurch erweitern sich die Äderchen noch mehr.

 

3. Richtig pflegen

Als nächstes freut sich deine Haut auf eine angenehme Pflege. Probiere doch mal etwas Neues aus und verwöhne dein Gesicht mit einer eigenen Maske, die du selbst hergestellt hast. Joghurt, Quark oder Avocado spenden Feuchtigkeit und beruhigen die Haut, Heilerde verkleinert die Poren und mattiert, Honig wirkt desinfizierend. Wenn deine Haut es etwas reichhaltiger mag, gib einfach noch Jojoba-Öl oder Sheabutter hinzu.  

Trage nach dem ersten Pflege-Step dein Lieblingsserum oder den hochkonzentrierten Inhalt von Ampullen mit einem Pinsel oder Rosenquarz-Roller auf. Die kleine Massage regt die Durchblutung an und ist super entspannend. 
Kleiner Tipp: Vergiss nie, die Pflege auch auf dem Hals aufzutragen. 

Mit Sheabutter kannst du selbst eine reichhaltige Pflege herstellen 
Foto: iStock // S847
 

4. Haut von innen schützen 

Tue deiner Haut nicht nur äußerlich etwas Gutes, sondern sorge auch dafür, dass sie von innen strahlt. Kleine Trinkampullen oder Kapseln sollten jetzt zu deiner täglichen Beauty-Routine gehören, denn schließlich kannst du ja nicht jeden Tag eine Kosmetikbehandlung durchführen.

Der Collagen Youth Drink und die Skin Protect Kapseln beinhalten wahre Schönmacher wie Kollagenpeptide, Kupfer, Vitamin C & E, Biotin, Acerola und Aronia. Die hochdosierte Nährstoffkombi hilft bei der Regeneration und Erneuerung der Kollagenstruktur und lässt die Haut frischer und straffer aussehen. Für den optimalen Effekt sind der Beauty-Drink und die Kapseln nicht nur Teil deiner monatlichen Kosmetik-Behandlung, sondern sollte zur Basis deines Schönheits-Frühstücks gehören. 

 

5. Augenbrauen zupfen 

Dein Gesicht strahlt schon, aber irgendwas stört noch? Dann nimm deine Augenbrauen einmal genauer unter die Lupe. Manchmal sind es nur ein paar kleine Härchen, die aus der Reihe tanzen und für Unruhe sorgen. 

Wichtig: Damit noch etwas von deinen schönen Augenbrauen übrig bleibt, nie zu viel zupfen und nur die Härchen unterhalb der Braue entfernen. Dann wirkt dein Auge automatisch größer und dein Blick wacher.  
 

Kategorien: