SchnittblumenWie halten Tulpen länger? 5 Tipps zur Tulpen-Pflege, die du garantiert noch nicht kennst!

Tulpen sind beliebte Schnittblumen im Frühling, die jedoch viel zu schnell das Köpfchen hängen lassen. Mit diesen 5 Tipps halten Tulpen länger!

Video Platzhalter

Im Frühling gehören Tulpen einfach dazu! Hübsch angerichtet in einer Vase, schmücken die blumigen Farbtupfer deine Wohnung. Schade, wenn die Schnittblumen schon nach wenigen Tagen die Köpfchen hängen lassen und du sie entsorgen musst.

Einige Tricks, wie Schnittblumen länger in deiner Wohnung durchhalten, kennst du sicherlich schon, doch es gibt 5 Tipps zur Tulpen-Pflege, die du bestimmt noch nicht gehört hast.

Lies bei uns, worauf du achten solltest und du wirst überrascht sein, wie lange deine Tulpen frisch bleiben!

Lies hier: Blumige DIY-Deko: Mooskranz mit Tulpen und Hyazinthen

 

5 Tipps: So halten Tulpen länger!

Tulpen am Wachsen hindern: Du kennst es vielleicht - beim Kauf haben die einzelnen Tulpenstiele genau die richtige Länge, damit sie hübsch in der Vase stehen können. Durch die Zimmerwärme werden die Stiele immer länger, bis die Blüten überhängen. Das sieht dann nicht mehr ganz so schön aus. Verhindern kannst du das nachträgliche Wachsen der Tulpen mit einem einfachen Trick: Mithilfe eines scharfen Messers stichst du einen Zentimeter unterhalb der Tulpenblüte in Längsrichtung durch den Stängel. Der Schnitt unterbindet das sogennante "Längenwachstum".

Nicht mit diesen Frühlingsblumen kombinieren: Tulpen nicht mit Narzissen zusammen stellen! Es ist zumindest sehr verlockend Tulpen zusammen mit anderen Frühlingsblumen in der Vase anzurichten, doch du solltest es nicht tun. Gerade Osterglocken bzw. Narzissen  geben einen Schleim ins Wasser ab, welchen die Tulpen gar nicht mögen und schneller verwelken. Besser: Kombinationen mit Flieder, Eukalyptuszweigen oder Ranunkeln.

Tulpen über Nacht kühl und dunkel lagern: Ein einfacher, aber sehr effektiver Trick, damit deine Tulpen länger halten, ist es, die Vase mit den angerichteteten Schnittblumen über Nacht an einen kühlen und dunklen Ort zu stellen. Die Garage oder der Keller eignen sich besonders gut dafür. Vorsicht jedoch bei frostigen Nächten mit Minusgraden: Das wiederrum verträgt die Tulpe nicht so gut!

Nicht zu viel Wasser: Tulpen sind besonders durstige Blumen - füllst du jedoch nur ca. 2 bis 3 cm Wasser in deine Vase, kannst du das Wachstum und somit auch das Verwelken etwas hinauszögern, weil die Stiele dann weniger Wasser aufnehmen können.

Nutze außerdem ein Frischhaltemittel für Schnittblumen (meist schon beim Blumenpäckchen beiliegend), das versorgt die Tulpen mit Nährstoffen. Alle zwei bis drei Tage sollte das Wasser komplett ausgetauscht werden.

Was du außerdem noch bei Pflege und Anschnitt von Tulpen beachten solltest, liest du bei unseren KollegInnen von Liebenswert: Standort, Pflege und Co.: Tulpen in der Vase

Lassen deine Tulpen mal den Kopf hängen, etwa durch Transport o.ä. verursacht, hilft ein einfacher Trick: Wickel den Tulpenstrauß bis oben hin in Zeitungspapier ein, schneide die Stiele noch einmal frisch an und stelle den Strauß dann so für eine Stunde in Wasser. Die Tulpen sollten sich dann wieder aufrichten.

Weiterlesen:

Kategorien: