LiebeWie schaffe ich es, dass sich ein Mann in mich verliebt?

Wie verliebt er sich in mich? Beziehungscoach Dominik Borde gibt Tipps, mit denen du das Herz deines Traummannes gewinnen kannst!

 

8 Tipps für die Liebe: So verliebt sich dein Traummann in dich

Der lang ersehnte Frühling ist endlich da und den ersten Sonnenstrahlen folgen oft auch die ersten Frühlingsgefühle. Aber was tun, wenn die Schmetterlinge im Bauch nur einseitig sind? Ist es möglich, einen Mann dazu zu bringen, sich in mich zu verlieben, und wenn ja, wie?

In diesem Artikel erfährst du von Beziehungscoach Dominik Borde, wie du sein Innerstes erreichen kannst, was Männer an einer Frau besonders lieben und was das Herz eines Mannes zum Schmelzen bringt.

 

Wie verliebt er sich in mich? SO fühlt er sich zu dir hingezogen

Es gibt zum Glück keine magische Manipulation oder eine unfehlbare Zauberformel, um einen Mann dazu zu bringen, sich in dich zu verlieben. Es gibt Verhaltensweisen, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass er sich NICHT in dich verliebt. Und es gibt Verhaltensweisen, die einen Mann natürlich dazu bewegen, einer Frau sein Bestes geben zu wollen und sich in ihrer Gegenwart besonders wohl- und nachhaltig zu ihr hingezogen zu fühlen.

1. Führe dein eigenes Leben und erzähle etwas daraus!

Deine eigene Begeisterung ist der Schlüssel zu mehr Charisma und einer besonderen Ausstrahlung. Frauen, die positiv gestimmt sind, weil sie ihren Leidenschaften folgen und sich für vieles begeistern können, wirken auf Männer besonders anziehend. Nichts langweilt mehr, als farblose, desinteressierte Menschen. Ob Literatur, Reisen, Kochen, Sport, Film, die schönen Künste… zeig der Welt, aber auch deinem Wunschpartner, dass du auch ein Leben ohne ihn hast, welches du in vollen Zügen genießt und in welches man als Außenstehender gerne eintauchen möchte. Wichtig dabei ist: Bleib unbedingt authentisch! Beschäftige dich nicht mit Dingen, nur damit andere dir dafür mehr Aufmerksamkeit geben! Wähle etwas, dass dir wirklich Spaß macht und Freude bereitet, auch wenn es sonst niemanden interessiert.

2. Wie verliebt er sich in mich? Sei unabhängig!

Bei Verliebten ist ein Phänomen häufig zu beobachten: Der oder die Geliebte meldet sich und alles andere bleibt liegen und stehen! Auch wenn es verlockend ist, solltest du auf keinen Fall permanent auf Abruf verfügbar sein. Lass Termine mit Freunden oder Verwandten nicht sausen, bloß weil dein Schwarm dich treffen will. Merkt er vorschnell, dass er in deinem Leben Top-Priorität hat, so führt das zu weniger Spannung und mit der Zeit zu Langeweile und Desinteresse. Trau dich, unabhängig und frei zu sein. Dies steht in keinem Widerspruch damit, sich auch mal spontan mit ihm zu verabreden! Lass trotz aller Verliebtheit deinen Terminkalender nicht von ihm dominieren.

Er will keine Beziehung, meldet sich aber ständig - was soll das?

3. Sorg dafür, dass du dich gut mit dir selbst fühlst!

Dein Selbstbewusstsein ist enorm wichtig, wenn es um das “Verliebtmachen“ geht. Sind wir selbstbewusst, dann ist unser gesamtes Auftreten und Sein anders. Dazu gehört natürlich die äußere, aber vor allem die innere Haltung. Äußerlich können Make-up oder Kleidung wesentlich dazu beitragen, dass Frauen sich attraktiver fühlen und dadurch auch vom Umfeld als attraktiver wahrgenommen werden. Innerliches Selbstbewusstsein hängt zusammen mit Ernährung, Sport, aber vorrangig mit den Gedanken, die wir uns zu unserer eigenen Person machen.

Solltest du dich gedanklich vor allem damit beschäftigen, was mit dir oder deinen Mitmenschen nicht stimmt, oder du dich vor allem darauf fokussierst, was du nicht hast oder gerade nicht bekommst – nimm für mehr Balance Hilfe in Anspruch! Ein paar neue Gedanken und eine andere Sicht der Dinge können dein Leben merklich verändern. Dein Selbstbewusstsein ist der Schlüssel für ein glückliches Leben und auch zu einer erfüllten Partnerschaft.

4. Sorg dafür, dass er sich wohl fühlt!

Damit ist nicht gemeint, eine allzeit bequeme Ja- Sagerin zu sein, sondern einfach ein Mensch, mit dem andere gerne Zeit verbringen. Geh vom Guten des Gegenübers aus, sei damit selbst die Veränderung, die du dir in der Welt wünschst. Menschen verlieben sich dann, wenn sie sich in Gegenwart des anderen besonders wohl fühlen, vor allem besonders wohl mit sich selbst. Viele Frauen neigen beim Kennenlernen dazu, einen Mann auf Herz und Nieren zu prüfen und verbreiten damit eine unangenehme Test-Atmosphäre.

Wenn Frauen unsicher sind, konfrontieren sie einen Mann eher mit ihren Ängsten und sprechen darüber, was sie nicht wollen. Das wirkt auf ihn unsicher und tendenziell abschreckend.

Unterstell dem Mann, in den du dich verliebt hast, lieber positive Eigenschaften. Ein Beispiel: „Du wirkst wie einer, auf den man sich verlassen kann“, lässt dein Gegenüber sicher lieber Zeit mit dir verbringen, als zu sagen: „Ich bin mir nicht sicher, ob du ehrlich bist. Ihr Männer seid ja alle….“

Ein Mann plaudert aus: Was im Kopf von Männern vorgeht

5. Kenne und wahre deine Grenzen!

Überschreitet ein Mann, in den du verliebt bist, deine Grenzen, weil er beispielsweise dauernd mit seiner Ex-Beziehung belastet ist, ständig Geldsorgen hat oder seine Firma ihm Stress macht und für deine Bedürfnisse kaum Interesse zeigt, solltest du ihm das unbedingt mitteilen und ansprechen, wenn es dir zu viel wird.

Sei kein ständiges Heulkissen für die Probleme oder Sorgen eines Mannes, ohne dass er auch auf deine Bedürfnisse achtet.

Mach ihm klar, dass du nicht seine Seelsorgerin bist. Wenn er sich in dich verlieben soll, so muss er in dir die zukünftige Frau an seiner Seite sehen und nicht eine Therapeutin oder beste Freundin. Ansonsten passiert dir womöglich das, was häufig einem Pflaster passiert, wenn die Wunde geheilt ist.

6. Sei eine Herausforderung!

Behandel einen Mann niemals besser als eine gute Freundin! Tu nicht mehr, als du für eine gute Freundin tun würdest und lass dir von ihm auch nicht mehr gefallen als von einer Freundin. Dass Männer sich gerne um eine Frau bemühen, sollte kein Geheimnis mehr sein. Dennoch kann man es nicht oft genug wiederholen: Wenn er auf dich steht, dann meldet er sich und tut was dafür. Punkt. Die richtige Mischung aus Nähe und Distanz ist es, die gerade am Anfang das Prickeln erhöht. Bist du zu leicht zu erobern, wird das Interesse geringer. Menschen lieben und achten ganz besonders das, wofür sie sich bemühen mussten, und so verhält es sich auch in der Liebe.

Verhalte dich am besten so, als wüsstest du, er steht auf dich. Damit ersparst du dir unsicheres Nachfragen und viele Fehler, die dazu führen, dass ein Mann weiterzieht, weil er denkt, er habe das Beste noch nicht gefunden. Tu so, als ob du wüsstest, du wärst das Beste, was ihm passieren kann: Du hast es verdient, dass ein Mann dich achtet, respektiert und wertschätzt. So kannst du dich auch in seiner Gegenwart freier und selbstbewusster verhalten. Einfach ausprobieren!

Erwartungen an die Beziehung: Wie sie Liebe und Partnerschaft zerstören oder stärken können

7. Lass dir Zeit! So verliebt er sich in dich

Nichts hemmt mehr als Stress und Druck. Die Lust vergeht uns, wenn wir Lust haben müssen. Du kannst nicht erzwingen, dass sich jemand in dich verliebt oder bei dir meldet. Begehren und Verlangen entstehen aus Abstand und Distanz! Es gibt keine Abkürzung, direkt in deine Traumbeziehung. Gut Ding braucht Weile zu wachsen.

Viele Frauen denken, dass sie einen Mann durch schnellen Sex oder Gefühlsgeständnisse näher an sich binden können. Das funktioniert aber nicht.

Fühlen sich Menschen von anderen gestresst, so führt das eher zum Gegenteil des gewünschten Verhaltens. Dies besagt in der Sozialpsychologie das Gesetz der Reaktanz. Wenn er das Gefühl hat, er MUSS sich melden, weil du sonst Stress machst, dann führt das unweigerlich dazu, dass er sich mit der Zeit immer seltener bis gar nicht mehr melden will.

8. Gib einem Mann auch mal das, was er am meisten liebt - Anerkennung!

Vor dem Hintergrund der männlichen Lebensfrage: „Was muss ich tun, um erfüllt sterben zu können?“ ist es uns Männern besonders wichtig, dass die Frau unseres Herzens unsere Fähigkeiten für das, was uns wichtig ist, bemerkt und wertschätzt.

Männer lieben Frauen, die ihnen Respekt und Anerkennung geben für das, was sie TUN.

Damit ein Mann in deiner Gegenwart das Gefühl bekommt, dass du ihn kennst und weißt, was ihn innerlich bewegt und verstehst, wer er ist, sag ihm auch, was dir an dem was er TUT besonders gefällt!

Finde eine Eigenschaft, die dir ehrlich gefällt und sag zum Beispiel:

"Mir gefällt, wie selbstbewusst und zielstrebig du in deinem Job bist. Es gibt sicher wenige Männer, die so engagiert für ihren Erfolg im Leben arbeiten. Mir gefällt ein Mann, der weiß, was er will und dafür bereit ist, hart zu arbeiten.“ Das ist wie Balsam auf der Männerseele. Endlich eine Frau, die weiß was ich tue und es auch schätzen kann.

Oder wertschätze eine Tätigkeit, die er dir zu Liebe verrichtet hat und die dir nicht liegt, indem du beispielsweise sagst:

„Danke, dass du mir die neue Software gezeigt hast. Du erklärst die Dinge so, dass man gerne zuhört und ich mich jetzt super auskenne. Ich bin so froh, dass ich dich habe!“ Nutze diese Möglichkeit, einem Mann zu vermitteln: Du verstehst ihn und kennst sein Innerstes, weil du schätzt, was er tut.

 

Weiterlesen:

Kategorien: