Tolles HausmittelZahnpasta als Hausmittel: 11 originelle Anwendungen

Normalerweise benutzen wir Zahnpasta zum Zähneputzen. Dabei gibt es auch noch so viele andere praktische Anwendungsmöglichkeiten. 11 davon stellen wir dir hier vor.

Du hast einen Fleck auf deinem T-Shirt? Du möchtest deine Nägel von Verfärbungen befreien? Deine Turnschuhe waren auch schon einmal weißer? In all diesen Situationen kann Zahnpasta eine tolle Hilfe sein. Denn die Paste aus der Tube ist ein unterschätztes Hausmittel. Lies hier, was Zahnpasta alles kann.

 

11 neue Anwendungsmöglichkeiten für Zahnpasta

1. Verfärbte Nägel wieder aufhellen

Dein Nagellack hat dunkle Verfärbungen zurückgelassen oder deine Fingernägel sind zum Beispiel durchs Rauchen ganz gelb? Dann kann Zahnpasta dir helfen. Schmiere die paste dazu einfach auf deine Nägel und lasse sie ein wenig einwirken, bevor du sie wieder abspülst. Wenn die Zahnpasta deine Zähne aufhellen kann, dann hat sie den gleichen Effekt auch bei deinen Fingernägeln.

2. Schlechte Gerüche mit Zahnpasta neutralisieren

Nach dem Schneiden von Zwiebeln oder Knoblauch haftet der typische Duft in der Regel noch lange an deinen Händen. Seife hilft da nicht wirklich. Aber wenn du etwas Zahnpasta zwischen deinen Fingern verreibst und deine Hände anschließend wäschst, sollte der Geruch im Nu verflogen sein.

3. Silberschmuck und -besteck spielend leicht reinigen

Angelaufenes Silber, sei es Schmuck oder Besteck, lässt sich mithilfe von Zahnpasta gut wieder zum Glänzen bringen. Dafür einfach etwas Zahnpasta auf das Silber auftragen und dieses dann mit einem Tuch reinigen und blank polieren.

4. Nie wieder beschlagene Spiegel

Nach dem Duschen einen prüfenden Blick in den Spiegel zu werfen, kann schwierig werden, wenn dieser vollkommen beschlagen ist. Auch Wegwischen bringt da wenig oder aber nichts als nervige Schlieren. Allerdings kannst du verhindern, dass dein Spiegel überhaupt beschlägt, wenn du mit ein bisschen Zahnpasta abreibst. Anschließend kannst du ihn polieren. Nimm dazu ein Tuch zur Hilfe.

5. Mit Zahnpasta das Bügeleisen putzen

Dein Bügeleisen hat auch schon einmal bessere Zeiten gesehen? Ist die Unterseite angelaufen, kannst du mit Zahnpasta Abhilfe schaffen. Dazu einfach die Paste auf der Oberfläche verteilen, verreiben und dann mit klarem Wasser abwaschen. Jetzt sollte dien Bügeleisen wieder funkeln wie neu.

6. Flecken aus Textilien entfernen

Selbst hartnäckige Flecken sind hier kein Problem. Vergiss erst einmal das Spezialwaschmittel und greif stattdessen zu deiner Zahnpastatube. Wichtig: Die Zahncreme muss weiß sein. Trage sie auf den Fleck auf und verreibe sie vorsichtig. Wenn du die Zahnpasta jetzt eintrocknen lässt, saugt sie den Fleck auf und du kannst sie später abkratzen. Danach kannst du das Kleidungsstück ganz normal waschen.

7. Endlich wieder weiße Wände

Vielleicht hat sich dein kleiner Liebling mit seinen Filzstiften an der Wohnzimmerwand ausgetobt oder du selbst hast aus Versehen mal einen Kugelschreiberfleck auf deiner Wand hinterlassen. Keine Panik! Mit Zahncreme lässt sich das alles wieder in den Griff kriegen. Trage die Pasta dazu auf ein sauberes Tuch, Küchenrolle geht auch, auf und reibe dann vorsichtig über die Flecken an der Wand. Mache das am besten mit kreisenden Bewegungen. Bald sollten deine Wände wieder so weiß wie vorher sein.

8. Zerkratzte CDs und DVDs reparieren

Wenn CDs oder DVDs zu sehr zerkratzt sind, funktionieren sie irgendwann nicht mehr richtig. Doch es gibt eine Möglichkeit, die Datenträger noch zu retten. Lege dazu die CD oder DVD mit der Unterseite nach oben auf einen glatten Untergrund. Dann trage Zahnpasta auf die Stellen auf, die zerkratzt sind. Mit einem sauberen und möglichst weichen Tuch kannst du jetzt von der Innenseite der Disc ausgehend langsam und vorsichtig die Creme verreiben. Spüle sie danach mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel ab.

9. Lederschuhe wieder aufpolieren

Insbesondere auf glatten Lederschuhen sind schnell ein paar Kratzer zu sehen. Mithilfe von Zahncreme kannst du diese allerdings auf ein Minimum reduzieren. Reibe dazu die Kratzer mit weißer, zusatzfreier Zahnpasta ein.

10. Fliesenfugen mit Zahnpasta reinigen

Es gibt wohl kaum jemanden, der das Putzen von Fliesenfugen als angenehmen Zeitvertreib erfindet. Diese Arbeit ist eher ein lästiges Übel, das man so schnell wie möglich hinter sich bringen will. Gut, dass es eine Möglichkeit gibt, wie du dir die Arbeit erleichtern kannst. was hilft? Die Kombi aus Zahnpasta und Zahnbürste! Trage die Paste auf die schmutzigen Fugen auf und schrubbe dann ordentlich mit einer alten Zahnbürste darüber. In Windeseile solltest du den Dreck mit Wasser abspülen können.

11. Verfärbte Turnschuhe weißen

Deine ehemals strahlend weißen Turnschuhe brauchen mal eine ordentliche Reinigung? Dann nimm dafür Zahnpasta zur Hilfe. Trage sie zum Beispiel auf die verfärbte Sohle auf und verreibe sie sorgfältig mit einem Tuch. Lasse alles kurz einwirken, bevor du noch einmal mit einem Reinigungstuch über deine Schuhe gehst.

Du möchtest noch mehr Tipps zu tollen Hausmitteln? Dann sind das hier die richtigen Themen für dich:

17 überraschende Anwendungsmöglichkeiten für Teebaumöl

Die 18 besten Putztricks und Hausmittel ohne Chemie

Video: Kartoffeln als Hausmittel - Das kann die Knolle

 

(ww8)

Kategorien: