Beziehung

5 Anzeichen, dass dein Mann noch nicht bereit für ein Kind ist

Du bist schon eine Weile mit deinem Partner zusammen und ihr seid glücklich. Du wärst sogar bereit für den nächsten Schritt: Ein gemeinsames Kind! Doch ist dein Mann auch bereit? Diese Anzeichen verraten es. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

In einer festen und langjährigen Beziehung stehst du irgendwann vor der wichtigen Frage: Bin ich bereit für ein Kind? Wahrscheinlich wirst du diese Frage für dich persönlich mit einem klaren "Ja" oder aber auch "Nein" beantworten können. Wie sieht es jedoch bei deinem Partner aus? 

Kommunkation ist bei der Entscheidung für oder gegen ein gemeinsames Kind natürlich der entscheidende Faktor, doch es gibt fünf Anzeichen, an denen du auch sofort erkennst, dass dein Mann noch nicht bereit für ein Kind ist. Welche das sind, liest du hier. 

Peter-Pan-Syndrom: 10 Dinge, an denen du erkennst, dass dein Mann unreif ist

Der Job steht an erster Stelle

Dein Mann ist versessen auf seine Karriere und verbringt die meiste Zeit im Büro. Egal ob er mal krank ist, ihr euren Jahrestag feiert oder das große Weihnachtsessen bei Oma und Opa ansteht: Er ist immer und überall erreichbar für die Kollegen und Kolleginnen und den Chef - Urlaub oder eine Pause sind ihm Fremdwörter. 

Auch in der Familienplanung musst du damit rechnen, dass er jobtechnisch keine Kompromisse eingehen wird und du alleine, zuhause mit eurem Baby sein wirst. Gilt nun für dich zu klären, ob du das willst. 

Sein Lebensstil verrät, ob er bereit für ein Kind ist

Der Inhalt des Kühlschranks würde, wenn es nach ihm gehen würde, aus Bier, altem Essen vom Lieferdienst,  Milchmäusen und einem offenen Saure-Gurken-Glas bestehen. Am Wochenende geht er gerne aus und feiert die ganze Nacht - seine Kumpels muss er mindestens drei Mal in der Woche treffen. 

Wenn sein Lebensstil bisher so aussieht, dann wird es ihm schwer fallen Verantwortung für die Erziehung und Gesundheit eines Kindes zu übernehmen. 

Seine Zukunftspläne

Auf der Bucketlist deines Mannes steht das Musikfestival "Tomorrowland" ganz oben, ansonsten sind seine Zukunfstpläne eher vage und ändern sich von Tag zu Tag. Das mag für euch als Paar super funktioniert haben und du liebst seine Spontanität und Abenteuerlust.

Es ist jedoch nicht die ideale Voraussetzung für ein Baby, welches klare Strukturen und viel Verlässlichkeit von euch fordern wird. 

Kind ohne Mann: Warum immer mehr Singlefrauen Mutter werden

Verhütungspannen: Ein Horrorszenario für deinen Mann

Beim Sex ging es wild her und euch ist ausversehen das Kondom geplatzt - für dich ist das nur halb so schlimm, ein Baby würde dein Leben nicht komplett aus der Bahn werfen - insgeheim wünscht du es dir sogar.

Dein Mann jedoch sieht das nicht ganz so entspannt und macht sich große Sorgen, ob aus dieser kleinen Panne "mehr" werden könnte. Offentsichtlich ist er noch nicht bereit für ein Kind. 

Der Vergleich im Bekanntenkreis

Viele eurer Freunde und Bekannten haben bereits Nachwuchs bekommen oder planen diesen in naher Zukunft ein. Dein Mann wechselt jedoch das Thema, wenn es um die Kinder der anderen geht.

Auch auf Grillpartys kann er mit den Babys nicht besonders viel anfangen, die alle anderen bewundern und bespaßen. Das Thema "Kind" oder "Kinderwunsch" spielt in seiner Welt offentsichtlich noch keine Rolle.

Natürlich ist der Kinderwunsch bei jedem Menschen anders und sehr individuell. Sollte dein Wunsch nach einem Kind jedoch stärker werden, solltest du mit deinem Partner sprechen, ob er mit dir in diese Richtung gehen will, er noch Zeit braucht oder, ob ein Kind für ihn gar nicht in Frage kommt. Das verschafft dir Klarheit. Immerhin sollte man in einer gut funktionierenden Partnerschaft über alles sprechen können.

Artikelbild und Social Media: kitzcorner/iStock

Weiterlesen: