Kichererbsen-Power5 Gründe, wieso Hummus so gesund ist

Wir haben endlich einen Dip gefunden, der nicht nur lecker, sondern auch noch gesund ist! Gute Nachrichten für alle Hummus-Liebhaber – und die, die es jetzt werden wollen: Die Kichererbsen-Paste macht schlank und fit zugleich.

Der Sommer steht vor der Tür! Und ein Must-Have auf dem Grilltisch sind Dips. Schade nur, dass diese meist vor allem fettig und nicht besonders gesund sind. Eine Spezialität wird aktuell jedoch immer beliebter; Hummus ist die gesunde Alternative unter den Dips. Das Schöne daran: Man kann schlemmen ohne Reue. Lecker ist die Paste nämlich allemal.

Hummus besteht traditionellerweise aus Kichererbsen, Olivenöl, Sesampaste, Gewürzen und einem Spritzer Zitronensaft. Die Zutaten werden zu einer cremigen Masse püriert – man kann die orientalische Spezialität mittlerweile aber auch in fast jedem Supermarkt kaufen.

 

Was macht Hummus so gesund?

Hummus ist nicht nur lecker, sondern auch gesund!
Hummus ist nicht nur lecker, sondern auch gesund!
Foto: iStock

Hummus ist die vegane Eiweiß- und Eisen-Quelle

Wer auf tierische Produkte verzichtet, braucht trotzdem Proteine und Eisen. Ein Glück gibt es Hummus! Die Kichererbsen-Paste vereint beide Inhaltsstoffe und versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen. Übrigens enthält Hummus auch Zink – das wiederum stärkt zusammen mit dem Vitamin C der Zitrone das Immunsystem.

>>>Proteine: Die wichtigsten Fragen zu Eiweißen beantwortet<<<

Der Detox-Dip ist gut für die Verdauung

Wir sagen nur: Ballaststoffe, Ballaststoffe, Ballaststoffe. Die liebt unser Darm und Hummus strotzt nur so davon. Deswegen fördert der Dip nicht nur die Verdauung, sondern hilft auch, Giftstoffe aus dem Magen-Darm-Trakt zu transportieren. Zur Vorbeugung von Diabetes soll man übrigens auch viele Ballaststoffe essen.

Hummus macht glücklich!

Happy Hummus! Studien zufolge soll der Kichererbsendip tatsächlich die Stimmung positiv beeinflussen können, indem vermehrt Serotonin ausgeschüttet wird. Deswegen wird es als natürliches Antidepressivum gehandelt.

>>>Stimmungsaufhellende Lebensmittel: 7 Lebensmittel, die Kummer vertreiben<<<

Fett? Ja, bitte!

Fett wurde in der Vergangenheit oft verteufelt, Fakt ist aber, dass der Körper Fette braucht, um zu funktionieren – aber gesunde. Hummus enthält viele ungesättigte Fettsäuren, über die sich das Herz und die Gefäße freuen und die damit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken.

Hummus schmeichelt der Figur

Wir haben gelernt: Hummus enthält besonders viele Ballaststoffe und Proteine. Von dieser Kombination profitiert die Gesundheit, aber auch unsere Figur. Denn beide Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe schnellt und das Sättigungsgefühl lange anhält. Gleichzeitig sind die Zutaten Futter für gesunde Darmbakterien – die wiederum können beim Abnehmen helfen.

Weiterlesen:

Kategorien: