Freiheit fühlen7 Orte, die dir ein Gefühl von Freiheit geben

7 Orte, die Dir ein Gefühl von Freiheit geben
Foto: iStock // FredFroese

Die To-do-Liste wird immer länger und der Stress des Alltags lässt einfach nicht nach. Jetzt wäre eine kleine Auszeit genau das Richtige. Die folgenden 7 Orte schenken dir garantiert ein Gefühl von Freiheit und lassen dich in stressigen Zeiten endlich wieder durchatmen. 

Manchmal hält uns der stressige Alltag ziemlich gefangen. Wir hetzen von Termin zu Termin, versuchen zwischendurch weitere Aufgaben zu koordinieren und fallen am Ende des Tages erschöpft auf die Couch. In dem ganzen Trubel vergessen wir manchmal völlig uns Freiheiten zu nehmen, inne zu halten und einfach mal richtig durchzuatmen. Dabei ist das für unsere Gesundheit so unglaublich wichtig und am besten gelingt uns das an diesen besonderen Orten, die uns das schöne Gefühl von Freiheit schenken.

1. Das wilde Meer

Der Wind weht, die Wellen toben, die Luft ist frisch und salzig und am Horizont senkt sich langsam die Sonne. Am Meer zeigt sich die Natur oft von ihrer schönsten Seite und es ist der perfekte Ort, um sich richtig frei zu fühlen, die Seele baumeln zu lassen und einfach mal ganz tief durchzuatmen. Zur richtigen Zeit ist es am Strand menschenleer und man ist mit sich alleine, was gut tut, wenn man ansonsten ständig von Menschen umgeben ist. 

2. Die Häfen dieser Welt

Wer in einer Hafenstadt wohnt, wird schon jetzt wissen, warum das einer der besten Orte ist, um sich unbeschwert und frei zu fühlen. Jeden Tag kommen Schiffe aus fernen Ländern an und machen sich umgekehrt auch wieder auf den Weg in entlegene Domizile. Auf einer Bank am Hafen zu sitzen und das Treiben zu beobachten, während einem die salzige Luft und der Geruch von frischen Fischbrötchen um die Nase wehen, ist einfach unbezahlbar.

3. Das Lieblingscafé um die Ecke 

Jeder von uns hat dieses eine Café, in das er am liebsten geht, um dort einen entspannten Nachmittag zu verbringen. Entweder, weil dort der Kaffee am besten schmeckt, Kuchen und Torten eine Sünde wert sind oder weil einfach alles rundum liebenswert ist. Es ist ein Ort, an dem wir uns mit kleinen Köstlichkeiten selber verwöhnen und der Alltag in weite Ferne rückt und auch das Handy einfach mal Sendepause hat.

4. Der heimische Garten

Ein sonniges Plätzchen, ein Liegestuhl und dazu ein gutes Buch und eine erfrischende Limonade. Im Garten lässt sich eine kleine Auszeit ganz wunderbar genießen. Um einen herum zwitschern nur die Vögel und der Wind lässt ab und zu die Blätter an den Bäumen rascheln. Es ist ein Ort, an dem wir unsere Zeit ungestört genießen können und für den Moment frei sind von allem, was der Alltag von uns fordert.

5. Die Fahrt in einem Cabrio

Vielleicht gehörst du zu denjenigen, die sich glücklich schätzen und jederzeit in ein Cabrio für eine kleine Spritztour steigen können. Wenn das nicht der Fall ist: Carsharing ermöglicht das heute auch schon ganz unkompliziert. Jedenfalls gibt es wohl kaum etwas Befreienderes als den Moment, wenn man an einem der ersten warmen Frühlingstage durch die Lande düst, vorbei an blühenden Rapsfeldern und einem der Wind die vielen Gerüche der Natur um die Nase weht. Wer es schon einmal gemacht hat, wird wissen, wie in diesem Moment die Glückshormone verrückt spielen und die Freude in jeder einzelnen Zelle des Körpers zu stecken scheint.

6. Die ruhige See

Ein kleines Boot, du und einfach nur Ruhe. Manchmal tut es einfach gut ein bisschen raus zu paddeln und irgendwo mitten auf einem See für alles und jeden unerreichbar zu sein. Dazu einfach noch die Lieblingszeitschrift und ein kleines Lunch-Paket einpacken und die Freiheit genießen.

7. Die grüne Feldwiese

Die Kinder vom Land werden wissen, wovon die Rede ist. Nirgendwo sonst sind die Wiesen so grün und duftend, wie hier und außerdem ist man weit weg vom hektischen Stadtleben mit seinem lauten Verkehr. Am besten nimmt man sich einen kleinen Picknickkorb mit und genießt die Ruhe und atmet ein paar Mal ganz tief durch, um gestärkt - in zweierlei Hinsicht - in den Alltag zurückzukehren.

Kategorien: