"The Winner Takes It All"

Agnetha Fältskog & Björn Ulvaeus: Sie nahm ihre Kinder und zog aus

Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus von ABBA waren ein Traumpaar, doch ihre Liebe scheiterte...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dass Björn ,The Winner Takes It All‘ genau in der Zeit unserer Scheidung schrieb, hat mich sehr berührt“, erzählt Agnetha Fältskog (71). Der melancholische Song aus der Feder ihres Ex-Mannes Björn Ulvaeus (76) handelt von einer Frau, die ihren Mann an eine andere verloren hat. Trotz des traurigen Hintergrunds ist das Lied ihr Favorit. „Es ist eine Mischung aus dem, was Björn und ich fühlten. Ich konnte beim Singen all meine Emotionen hineinstecken.“

Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus von ABBA waren ein Traumpaar, doch ihre Liebe scheiterte...
Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Agnetha Fältskog & Björn Ulvaeus: „Wir waren wie füreinander geschaffen."

Und davon gab es mehr als genug in ihrer neunjährigen Ehe. Agnetha verliebte sich Hals über Kopf in Björn, als beide im Mai 1969 bei derselben Fernsehsendung auftraten. Ein Jahr später war Verlobung, und 1971 gab sie der Liebe ihres Lebens das Jawort. „Wir waren wie füreinander geschaffen. Dass wir heirateten und eine Familie gründeten, schien von Anfang an klar. Wir hatten sehr schöne Jahre, die ich nie missen möchte.“ Im Februar 1973 wurde Töchterchen Linda (48) geboren. 1974 gewann „Waterloo“ den „Grand Prix“ in Brighton – und mit der ABBA-Karriere ging es steil bergauf. Sie tourten durch die Welt, das Familienleben litt. Björn ignorierte Agnethas Sehnsucht nach einem normalen Leben. Dafür gefiel ihm der Erfolg viel zu sehr. Es kam ständig zu Streitereien – außer im Urlaub. Da konnte sich Agnetha Linda und Sohn Christian (43) widmen und Björn war ein liebevoller Vater. Doch der Urlaub genügte ihr nicht. Sie wollte dauerhaft mehr Zeit mit der Familie verbringen. Aber Björn nicht. Irgendwann lernte er Lena Källersjö (72) kennen. Und damit war seine Ehe mit Agnetha endgültig gescheitert.

Am 1. Weihnachtsfeiertag 1978 nahm Agnetha ihre beiden Kinder und zog aus. Trotzdem blieb sie bis zur Auflösung von ABBA 1982 bei der Band

Agnetha Fältskog heute: Sie bedauert die Trennung noch immer

Inzwischen ist die schöne Schwedin seit Jahren Single. Sie lebt mit ihrer Tochter und den inzwischen vier Enkelinnen auf einer Insel vor Stockholm und genießt das Familienleben. Björn hat 1981 seine Lena geheiratet und mit ihr ebenfalls zwei Kinder bekommen. In ihrer Biografie schreibt Agnetha: „Ich habe es immer als Versagen empfunden, dass Björn und ich nicht in der Lage waren, unsere Familie zusammenzuhalten. Das bekommt man nie zurück.“

Bei Männern hatte Agnetha deutlich weniger Erfolg als auf der Bühne. Nach der Ehe mit Björn hatte sie zahlreiche Lebenspartner. Aber die Beziehungen gingen selten länger als ein Jahr.

Lars-Erik Ericsson (1979 bis 1980), Dick Håkansson (1980 bis 1981) oder Bruce Gaitsch (1987 bis 1988) – mit kaum einem Mann hielt sie es auf Dauer aus. Auch ihre zweite Ehe mit dem schwedischen Arzt Tomas Sonnenfeld ging nach zwei Jahren in die Brüche (1990 bis 1992). Seither ist ist sie Single.

Ex-Mann Björn ist hingegen seit 1981 mit Lena verheiratet. Sie leben in einer Villa in Stockholm.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / ZUMA Wire