SternschnuppenAquariden im Juli 2021: Wann du die Sternschnuppen sehen kannst

Der Sommerhimmel hält im Juli 2021 ein spannendes Himmelsphänomen für uns bereit: Die Aquariden sind wieder aktiv! Wann du sie am besten beobachten kannst und noch viel mehr Infos über die Sternschnuppen liest du hier. 

Video Platzhalter

Die Aquariden sind in diesem Jahr ab dem 12. Juli 2021 zu sehen - es handelt sich dabei um die südlichen Delta-Aquariden, die nicht mit den Eta-Aquariden verwechselt werden sollten, die bereits im Frühling zu sehen waren.

Diese Sternzeichen haben nun den besten Juli 2021!

 

Wann erreichen die Aquariden ihr Maximum?

Im letzten Jahr war der Sternschnuppenschauer relativ lange am Himmel zu beobachten, nämlich vom 12. Juli bis zum 23. August - in diesem Jahr ist der Zeitraum etwas kürzer: Das Himmelsphänomen zeigt sich in der Zeit vom 12. Juli 2021 und erreicht am 30. Juli 2021 sein Maximum. 

Bei den Aquariden handelt es sich um Leuchtspuren verglühender Partikel des Kometen Machholz. Der scheinbare Ausstrahlungspunkt dieser Sternschnuppen, auch Radiant genannt, liegt nahe 'Delta Aquarii', einem Stern im Wassermann. Fast in derselben Richtung steht derzeit auch der helle Jupiter. (Quelle: Presse Planetarium Hamburg)

Lies hier: Vollmond Juli 2021: Der Wassermann-Mond bringt uns voran

 

Dann sind die Aquairden am besten zu sehen

Obwohl sich der Mond mit seinem Licht leider gerade gegen Ende Juli – wenn die Nächte wieder etwas länger und dunkler werden – störend bemerkbar macht, sorgen die lauen Sommernächte für einen angenehmen Blick in die Tiefen des Himmels.

"So besteht die Möglichkeit, ab und an einige Sternschnuppen zu sehen – selbst bei Mondschein", sagt Prof. Kraupe vom Planetarium Hamburg. "Die relativ unbekannten, dafür manchmal aber hell aufleuchtenden 'Südlichen Delta-Aquariiden' bilden den Auftakt zum diesjährigen Meteorsommer."

Besonders in den Stunden nach Mitternacht sollen die Sternschnuppen besonders gut zu sehen sein. "Allerdings ist etwas Geduld gefragt und ein dunkler Beobachtungsort notwendig – ohne Straßenbeleuchtung oder Mondschein.", so Prof. Kraupe

Dieser moderate Schauer ist aber nur das Warm-up für das kommende, sommerliche Sternschnuppen-Feuerwerk. Denn momentan nähert sich unsere Erde der Staubspur des Kometen Swift-Tuttle, dem Verursacher der "Perseiden". Mehr darüber erfährst du hier: Perseiden 2021: Jetzt kommt das Sternschnuppen-Highlight!

Zum Weiterlesen:

Kategorien: