RTL2-SendungArmes Deutschland: Dennis verliert Job nach wenigen Tagen wegen "Faulheitsgrippe"

Bei Vanessa und Dennis aus der RTL2-Sozialdoku „Armes Deutschland – stempeln oder abrackern“ hängt der Haussegen schief. Seitdem Dennis aus dem Gefängnis ist, gibt es nur noch Streit.

Die Sozialdokumentation „Armes Deutschland – stempeln oder abrackern“ auf RTL2 berichtet aus dem Leben von Menschen am Existenzminimum. Auch Vanessa (25) und Dennis (39) aus Berlin haben zu kämpfen, arbeiten wollen sie aber trotzdem nicht. Sie leben von Hartz IV.

Bei Vanessa und ihrem Mann Dennis hängt immer noch der Haussegen schief. Seit Dennis aus dem Gefängnis entlassen wurde, hat sich das Paar immer noch nicht eingespielt. Dauern geraten sie aneinander. Wundern tut das nicht, immerhin waren sie erst sechs Monate komplett voneinander getrennt, nun hocken sie 24 Stunden jeden Tag aufeinander. Einen richtigen Alltag haben sie sich bisher nicht schaffen können.

 

Vanessa und Dennis haben ein geheimes drittes Kind

Dann ist plötzlich von einem dritten Kind die Rede. Vanessa und Dennis haben noch einen älteren Sohn. Damian ist drei und lebt bei einer Pflegefamilie. Zum Zeitpunkt der Geburt waren sie mittel- und obdachlos, dazu hatten sie mit einem Drogenproblem zu kämpfen. Genug Gründe für das Jugendamt die Obhut für den Jungen zu übernehmen und ihn in einer Pflegefamilie unterzubringen. Vanessa und Dennis haben im Monat nur 90 Minuten Besuchsrecht unter Aufsicht. Ansonsten sehen sie ihren Sohn nicht. „Ich fühle mich meinem Sohn gar nicht nah, denn ich werde überhaupt nicht als Mutter akzeptiert“, meint Vanessa frustriert.

Vanessa und Dennis streiten sich viel.
Dennis und Vanessa haben noch ein drittes, geheimes, Kind. 
Foto: RTL2
 

Armes Deutschland: Dennis verliert seinen Job wegen „Faulheitsgrippe"

Das Paar will seinen Sohn schnellstmöglich wieder zurückbekommen, doch dafür müssen Vanessa und Dennis ihr Leben auf die Reihe kriegen. Daher macht sich Dennis auf die Suche nach einem Job und wird bei seinem alten Arbeitgeber, einem Callcenter, auch fündig. Doch nach nur wenigen Wochen wird Dennis gekündigt. Er war gleich nach dem Einstieg in die Arbeitswelt krank geworden. Das fand sein Chef alles andere als witzig. Auch Vanessa ist mehr als genervt. „Mein Mann hatte eine Faulheitsgrippe“, erklärt sie frustriert. Doch Dennis ist sich keiner Schuld bewusst: „Wie oft soll ich noch einen Job anfangen, bis sie mir glauben, dass ich mein eigener Chef sein muss?“, ist alles, was er zu seiner Situation zu sagen hat. Sohn Damian wird also auch in naher Zukunft nicht wieder in die Familie zurückkehren – vielleicht aber auch besser so.

Weiterlesen:

Kategorien: