Schick in Strick Cardigan kombinieren: So stylst du das It-Piece diesen Herbst richtig!

Warm, kuschelig und absolut stylisch, der Cardigan ist dein Fashion-Must-Have für die goldene Jahreszeit. Wie du den beliebten Cardigan diesen Herbst am besten kombinierst, um stylisch durch die Übergangszeit zu kommen, enthalten wir dir natürlich nicht vor. 

Inhalt
  1. Pop of Colour: Farbige Akzente mit Cardigans setzen 
  2. Cardigans kombinieren: So wird das Sommerkleid herbsttauglich
  3. Lage, Lage, Lage: Cardigans mit Rolli kombinieren
  4. Perfekt abgestimmt: Cardigans im Twinset-Trend 

Kaum sinken die Temperaturen und die Blätter färben sich in den schönsten Goldtönen, kramen wir schon Woll- und Rollkragenpullis aus dem Schrank und kuscheln uns in unsere liebste Strickjacke. Der Cardigan hält allerdings nicht nur schön warm, sondern ist diesen Herbst auch wieder absolutes Trendteil und lässt uns richtig gestylt, modisch durch das Herbstlaub stolzieren. Wir zeigen dir, wie du den beliebten Cardigan am schönsten kombinieren kannst.

 

Pop of Colour: Farbige Akzente mit Cardigans setzen 

Gedecktes Olivgrün, tiefes Bordeauxrot oder kräftiges Senfgelb sind wunderschöne Herbstfarben, doch neigen wir mit ihnen schnell zur Eintönigkeit. Wieso also nicht mal ein paar herbstuntypische Farben mit Cardigans kombinieren? Die süßen Strickjacken in Eiscremenuancen wie Pistazie, Zitronenfaltergelb und Himmelblau, die wir im Frühling so geliebt haben, passen nämlich auch perfekt in den Herbst. Gepaart mit schlichtem Beige oder sattem Schokoladenbraun harmonieren diese zarten Farben im Herbst am besten und setzen doch ein klares Colour-Statement in einer Jahreszeit voller warmer Erdtöne.  Cardigans in Pastelltönen sind die perfekte Lösung für alle, die zum Herbstanfang noch dem Sommer nachtrauern. 

Modetrends 2020/2021: SO können Herbst und Winter kommen!

 

Cardigans kombinieren: So wird das Sommerkleid herbsttauglich

Cardigans lassen sich einfach perfekt mit Kleidern kombinieren. Sei es das Midi-Kleid im angesagten Karo-Muster oder das heißgeliebte Satin-Sommerkleid - mit einem grobgestrickten Cardigan wird jedes Kleid sofort herbsttauglich. Stimmst du deinen Cardigan farblich auf das Kleid ab, ergibt das einen besonders harmonischen Herbst-Look. Die passenden Ankle Boots, ein Fedora-Hut und dezenter Goldschmuck runden das Outfit ab. Am besten zum Kleid passen übrigens die tollen Cropped Cardigans, mit denen kommt deine Taille trotz dickem Strick nämlich ausgesprochen schön zur Geltung! 

Neugierig geworden? Cropped Cardigans: So kombinierst du den Winter-Modetrend gekonnt!

 

Lage, Lage, Lage: Cardigans mit Rolli kombinieren

Doppelt hält besser (warm). Wenn die Temperaturen im Herbst auf unter 10 Grad sinken, hält ein Cardigan allein nicht mehr richtig warm. Wenn du ihn allerdings mit einem anderen All-time-Favourite-Herbstteil kombinierst - dem Rollkragenpullover - frierst du bei kühleren Temperaturen nicht nur nicht mehr, sondern siehst auch noch besonders schick aus. Der Lagenlook mit 70s-Flair sieht besonders edel aus, wenn du einzelne Strickteile in derselben Farbfamilie wählst. Zu bunt sollte es bei diesem speziellen Look nicht werden, die Kombination aus Rolli und Cardigan ist schon einzigartig genug. Ein monochromer Look aus Grau und Schwarz ist besonders klassich und kann natürlich mit passenden Accessoires wie einer Baguette-Bag und zartem Schmuck um den Hals vollendet werden.

Schuhtrends Herbst und Winter: das sind die schönsten Schuhe der Saison

 

Perfekt abgestimmt: Cardigans im Twinset-Trend 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von alix (@icovetthee) am

Twinsets sind nur was für betagte Damen und Chanel-Fans? Fehlanzeige. Dieses Jahr liegen die farblich aufeinander abgestimmten Sets aus Stricktop und Cardigan absolut im Trend. Und auch im Herbst begleiten uns die süßen Kombinationen noch, denn der Strick-Look ist nicht nur super einfach zu stylen, sondern sieht auch in warmen Erdtönen, Goldgelb und Khakigrün einfach fantastisch aus. Außerdem machen sie uns das Outfit-Zusammenstellen so einfach. Wer ein Twinset im Schrank hat, braucht sich nur noch Gedanken um passende Hosen und Schuhe zu machen. Die einfarbige Strick-Kombi an sich ist schon Hingucker genug.

Du musst übrigens nicht extra los, um ein Twinset zu kaufen. Wenn du schon einen Cardigan zuhause hast, halte beim nächsten Shopping-Trip einfach nach einem passenden Stricktop Ausschau. Egal ob grob- oder feinmaschig, dezent oder mit süßen Stickereien, äußerlich müssen die gemütlichen Strickteile nicht komplett zusammenpassen. Das Wichtigste ist, dass du einen Cardigan immer mit einem Top im selben Ton kombinierst, das ist es schließlich, was ein Twinset ausmacht. 

Cardigans zu kombinieren ist die perfekte und einfachste Möglichkeit, um nicht nur warm, sondern auch besonders stylisch durch die goldene Jahreszeit zu stiefeln. Na dann, auf die Plätze, fertig, loskombiniert. 

 

Lies hier weiter:

Kategorien: