Lederrock-Outfits

Lederrock kombinieren: Die besten Looks für deinen Lederrock

Lederrock kombinieren leicht gemacht: Das Basic lässt sich vielfältig stylen und ist dabei trotzdem immer eines: Ein absolutes Dauer-It-Piece und als solches definitiv ein Must-have!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Du hast einen Lederrock im Schrank, aber bist unsicher, wie du ihn kombinieren sollst? Da können wir helfen! Egal, ob du ein klassisches schwarzes Modell hast oder eine farbliche Variante auf deiner Shopping-Wishlist steht: Lederröcke liegen immer im Trend! Sie sind ein Klassiker und zählen schon längst zu DEN Basic-Teilen überhaupt, was wohl an ihrem vielfältigen Styling-Möglichkeiten liegt. Denn: Ein Lederrock wertet jedes Outfit auf und sorgt selbst inmitten von Basics immer für einen spannenden Look!

Lederrock kombinieren: Outfit-Ideen, die immer im Trend liegen

Klassisch und immer schick ist ein Modell in Schwarz, aber auch Cognac- und Brauntöne sind zeitlos. Wer sich traut, wählt eine Variante in einer Knallfarbe, wie (Bordeaux)-Rot. Die Länge? Von Mini bis Midi ist alles dabei. Wir geben Dir Inspirationen für verschiedene Styling-Möglichkeiten.

Übrigens: Lederröcke müssen natürlich nicht aus echtem Leder sein, ein Kunstleder-Rock verfehlt seine Wirkung ebenfalls nicht. Achte nur darauf, dass du zu einem hochwertigen Material greifst. Es sollte sich geschmeidig und weich anfühlen. Die Nähte sollten sauber verarbeitet sein. Diese beiden Kriterien gelten übrigens auch für Varianten aus echtem Leder. Den Tieren und der Nachhaltigkeit zuliebe kannst du die Echtleder-Modelle am besten Secondhand shoppen.

Mehr Tipps zum Second-Hand-Shopping: Designer-Handtaschen shoppen: So erkennst du Fälschungen und mehr Tipps

Schwarzer Lederrock: Kombinieren eines Klassikers

Ein schwarzer (Kunst-)Lederrock ist ein absolut zeitloser Klassiker.
Foto: Edward Berthelot / Getty Images

Ein schwarzer (Kunst-)Lederrock ist ein absolut zeitloser Klassiker. Er ist DER klassische Lederrock, vielfältig kombinierbar und kann sich so problemlos in den Stil jeder Frau einfügen. Seriöses Business-Outfit, Disko-Dance-Look und ALLES dazwischen: Die Styling-Möglichkeiten für einen schwarzen Lederrock sind unendlich... Grundsätzlich solltest du dich also einfach austoben und alles aus deinem Kleiderschrank dazu anprobieren, was dir in die Hände fällt. Für die Inspiration haben wir hier ein paar Vorschläge:

Sophisticated: So kombinierst du einen schwarzen Lederrock elegant und erwachsen

Ob Business oder ein Essen in einem gehobenen Restaurant: Für eine klassische und erwachsene Kombination mit einem schwarzen Leder-Bleistiftrock schreit jede Bluse in deinem Kleiderschrank ganz laut "HALLO!". Ganz deinem Stil entsprechend kannst du für einen cleanen Look zur weißen oder hellblauen Hemdbluse oder aber zu Prints, Volants, Puffärmeln oder, oder oder greifen: Das klare Statement eines schwarzen Bleistiftrocks aus Leder macht alles möglich.

Du fühlst die Kombi mit der Bluse nicht so sehr? Probier mal ein schlichtes weißes Basic-T-Shirt und einen Oversize-Blazer zu deinem schwarzen Lederrock - auch dieses Styling geht einfach immer und ist sowohl für einen Business-Look, als auch für einen Abend in der Cocktail-Bar geeignet.

Tipp: Für einen Look, dessen Betonung auf Eleganz liegen soll, empfehlen wir eine hochtaillierte Bleistiftrock-Variante - was auch immer du über dem Rock trägst, solltest du in den Bund des Rockes stecken, um deine Taille zu formen und zu betonen. Zudem wirkt auch ein Lederrock besonders elegant, wenn farblich nicht zu viel durcheinander geworfen wird. Eine cleane und minimalistische Schwarz-Weiß-Kombination wirkt einfach immer (Chanel lässt grüßen...), aber auch Knallfarben können tolle Kontraste setzen und mit einem Rock aus Leder besonders zur Geltung bringen. In den meisten Fällen wirken Kombinationen aber am elegantesten und klarsten, wenn nur zwei - oder maximal drei Farben miteinander kombiniert werden.

Und worauf kann ich in Bezug auf einen Lederrock in schwarzer Farbe bei der Schuhwahl besonders achten? - Grundsätzlich kannst du bei der Schuhwahl sehr kreativ werden (siehe unten)! Allerdings hat hier die Farbe oft einen limitierenden Effekt - und zwar sowohl der Schuhe als auch der Beine. Wer unter dem schwarzen Lederrock eine schwarze Strumpfhose trägt (sie muss nicht blickdicht sein) kann mit schwarzen Schuhen die Beine optisch strecken oder mit farblich kontrastierenden Schuhen einen Blickfang setzen. Bei nackten Beinen können wiederum nudefarbene Pumps, helle Sneaker oder farblich mit dem Rock übereinstimmende Schuhe sehr harmonisch wirken. Dunkle Farben setzen oft einen Bruch, der aber auch nicht unbedingt negativ sein muss -  es hängt ganz von den individuellen Schuhen ab. Hier wie sonst auch gilt: Einfach kombinieren und vorm Spiegel ausprobieren, was das Zeug hält!

Upgrade: So kombinierst du einen schwarzen Rock aus Leder rockig oder Party-tauglich!

Strumpfhosen sind ein gutes Mittel, um einem schlichten schwarzen Lederrock einen Twist zu verpassen: Gemeint sind hier Feinstrumpfhosen mit Spezial-Effekten, wie einer Naht an der Rückseite, Punkten oder auch Logos einer bestimmten Marke. Netzstrumpfhosen sind ein mutiges Statement, sie können einem Lederrock-Outfit einen rockigen oder einen leicht 

Für einen wilden Tanzabend lassen wir ausnahmsweise mal die weiße Bluse oder das schlichte weiße T-Shirt im Schrank - obwohl die sonst wirklich IMMER GEHEN. Für einen Abend mit Cocktails und Musik ist alles perfekt, was Aufregung erzeugt: Pailletten, durchsichtige Materialien, Animal-Prints - vor allem das Oberteil darf zum Lederrock für diese Gelegenheit definitiv Gas geben!

Brauner Lederrock: Kombinieren leicht gemacht!

Braune Lederröcke sind ein ebenso großes Allroundtalent jenseits von Fashion-Trends - wie ihre schwarzen Geschwister. Sie sind Sommer wie Winter ein echter Hingucker und dabei gleichzeitig ein zuverlässiges Basic. Besonders vielseitig sind Röcke in einem caramelligen, helleren Braunton, denn sie passen farblich beinahe zur gesamten Farbpalette: Im Sommer Weiß oder Pastelltöne - im Winter Schwarz oder Knallfarben - wobei das eher von deinen Vorlieben als von der Jahreszeit abhängen sollte ;)

Ansonsten gelten die gleichen Styling-Regeln wie beim schwarzen Lederrock - nämlich keine. Auch ein Lederrock in einem Braunton macht deinen individuellen Stil auf jeden Fall mit. Auch hier ist es eine Frage der Kombination, ob dein Lederrock-Look lässig, sportlich, sportlich-elegant, elegant, edgy, rockig oder sophisticated und businesstauglich wird.

Für den lässigen, eher coolen Look: Ein T-Shirt oder Hoodie mit frechem Print, Chucks oder Chunky-Sneakers, ggf. ein Oversize-Blazer - Accessoires wild oder minimalistisch, auch ein Basecap oder ähnliches kann hier durchaus funktionieren...

Sportliches Outfit mit braunem Lederrock: Schlichtes weißes T-Shirt mir Rundhalsausschnitt, weiße Sneaker, reduzierte und eher schlicht gehaltene Accessoires. Oben drüber funktioniert ein sportlicher Blouson oder aber auch eine Jeansjacke.

Braunen Lederrock elegant kombinieren: Hier machen die Schuhe die Musik - wenn du High-Heels oder auch Pumps mit Blockabsatz oder Kitten-Heels zu deinem Rock kombinierst, ist die elegante Linie bereits festgelegt. Lässig-elegant wird es mit einem schlichten Shirt, eher maskulin geschnittene Hemdblusen geben dem Look etwas Kantiges, feminine Blusen aus fließenden, zarten Materialien wie Seide oder Chiffon runden Eleganz perfekt ab. Kleiner Tipp: Schluppenblusen können hier wie auch für einen Business-Look Wunder wirken.

Business-Look mit Lederröcke in Brauntönen: Für einen Business-Look sind Loafer dein bester Freund, Hemdblusen in Weiß oder in Cremetönen, einem Hellblau oder aber zum Beispiel fein gestreifte Hemdblusen runden den Look ab. Wer noch einen Blazer überwirft kann aber wie immer auch zum schlichten weißen T-Shirt greifen.

Wildlederrock kombinieren: Die schönsten Outfits

Es braucht nicht viel, um einen aufregenden Look mit einem Wildlederrock zu stylen. Allerdings bieten sich Modelle aus Wildleder oft mehr für sommerliche Boho-Hippie-Outfits oder winterliche Kombinationen mit Strick an, als für Party-Looks - wobei hier wie immer gilt: Sag niemals nie... Beispielsweise können Pailletten und Wildleder ein spannender Kontrast sein - für ein Retro-Disko-Motto ist diese ungewöhnliche Kombi zum Beispiel perfekt.

Für einen Festival-Look in die Boho-Hippie-Richtung bieten sich Wildlederröcke in einem hellbraunen Ton an - und zwar in den kurzen Varianten. Dazu ein Häkeltop, eine Sonnenbrille à la John Lennon und Sandalen mit Schnüren et voilá: Es fehlen nur noch wilde Accessoires...

Übrigens, ein Jeanskleid ist auch ein toller Allrounder - ob fürs Büro, den Strand oder das Festival: Jeanskleid kombinieren: Styling-Tipps und Outfit-Ideen für den angesagten Denim-Look

Wie kombiniere ich einen roten Lederrock?

Roten Lederrock kombinieren leicht gemacht: Das Basic lässt sich vielfältig stylen und ist dabei trotzdem immer eines: Ein absolutes Dauer-It-Piece!
Foto: Christian Vierig / Getty Images

Ein roter Lederrock ist ein Statement - und nicht wirklich basic im Gegensatz zu schwarzen oder braunen Modellen. Je nachdem, über WELCHES Rot wir sprechen, sollte auch das Styling ausfallen. Ein knallroter Rock schreit zum Beispiel nach einem rockigen Styling und einer Kombination mit Schwarz - schwarze Boots und eine schwarze Lederjacke - mehr braucht es fast nicht...

Knallrot passt in vielen Fällen aber auch zu einem maritimen Farbschema: Ein roter Lederrock kann kombiniert mit Weiß und Dunkelblau ein tolles Sommeroutfit ergänzen.

Lederröcke in dunklen Rottönen - Beere oder Bordeaux - machen sich im Winter sehr gut und passen wunderschön zu grauem Strick oder auch einer Kombination in anderen Rottönen oder Farben derselben Farbfamilie - wie wäre es mal mit Pink?!

Welche Schuhe lassen sich am besten zu einem Lederrock kombinieren?

Welche Schuhe kombiniert frau am besten zu einem Lederrock? Auch in dieser Hinsicht gibt es eigentlich nur Gutes zu berichten: In erster Linie solltest du einen Schuh wählen, in dem du dich wohl fühlst. Für einen eleganten Look musst du keinesfalls High-Heels kombinieren, auch, wenn Pumps oder vor allem Sandaletten mit Absätzen natürlich für einen absoluten Wow-Look sorgen können. Ein schlichter weißer Sneaker kann das Lederrock-Outfit zum Beispiel in Richtung sportlich-elegant drehen, während andere flache Schuhe wie Loafer oder Oxfords dem Sophisticated-Look das i-Tüpfelchen verpassen.

Du hättest gern den High-Heel-Wow-Effekt, aber läufst oder tanzt nicht gern auf High-Heels? Spitze Ballerina oder Sandaletten und Pumps mit Kitten Heels sind sehr schöne Alternativen, die auf einer Party mindestens genauso viel hermachen, wie ihre Freunde, die für zu viel gehen und tanzen vielleicht etwas zu hoch hinaus wollen...

Overknee-Stiefel können, ob mit oder ohne hohen Absatz, gut zu einem Lederrock kombiniert werden und verpassen ihm ein aufregendes Upgrade - empfehlenswert ist hier ein Materialkontrast: Bei einem Glattlederrock lohnt es sich, zu Wildlederstiefeln zu greifen, bei einem Wildlederrock passen eher Overknees aus Glattleder. Außerdem kann es sich lohnen, die Höhe der Overknees und die Saumlänge des Rocks im Auge zu behalten: In den meisten Fällen wirkt die Kombination aus Lederrock und Overknee-Stiefeln am besten, wenn noch ein gutes Stück Oberschenkel zu sehen ist.

Mehr dazu, wie du Overknee-Stiefel gekonnt kombinieren kannst, findest du hier!

Du magst keine Overknees? Kein Problem! Chunky Sneaker, eine eher klobige Sandale oder derbe Lederstiefel können zu Lederröcken einen aufregenden Stilbruch setzen. Je nachdem, ob du es avantgardistisch oder rockig magst sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Für einen Back-to-School-Look kannst du zum Beispiel klassische Chucks wählen, aber auch Oxfords, Loafer oder im Sommer Espadrilles mit Plateau-Sohle sind sehr passend zu einem Rock aus Leder.

Mini, Midi oder Maxi: Welcher Lederrock passt zu mir?

Mode-Trend hin oder her: Länge und Schnitt müssen zu deinem Stil, deinem Körper und deinem Wohlbefinden passen, damit du damit Outfits kreieren kannst. Jede Lederrock-Variante hat ihre Vor- und Nachteile, die du abwägen kannst, bevor du losstürmst, um dein neues Lieblingsteil zu shoppen:

Mini-Lederrock: Einen kurzen Lederrock lieben viele Frauen in ihrem Kleiderschrank. Er begleitet dich vor allem auf Partys, Dates und Co. - aber auch eine Shopping-Tour macht er in Kombination mit den richtigen Schuhen sehr gern mit.

Midi-Lederrock: Dieses Modell ist wohl die vielseitigste Variante. Egal ob mit A-Linie, mit Paperbag-Bund, mit Plissee-Falten oder als Bleistiftrock: Ein Lederrock in Midi-Länge lässt sich sehr abwechslungsreich und für fast jeden Anlass stylen. 

Maxi-Lederrock: Der Maxi-Lederrock ist ein SEHR seltenes Phänomen. Das mag daran liegen, dass Leder ein sehr schweres Material für einen Rock in Maxi-Länge ist. Das kann ein Statement sein, aber man muss es erst einmal schaffen hier nicht im Material unterzugehen...

Bleistift-Lederrock: Hallo Taille, hallo Sanduhrfigur! Bleistiftröcke aus Leder sind elegant und wirken feminin und stark. Vor allem in Midi-Länge sind sie ein echtes Statement - können die Bewegungsfreiheit aber auch erheblich einschränken, denn große Schritte sind ohne entsprechenden Schlitz eher schwierig zu bewältigen.

Rock aus Leder in A-Linie: Eine A-Linie sorgt auch bei einem festen Material wie Leder für Bewegungsfreiheit, ohne mit zu viel Material um die Ecke zu kommen und somit möglicherweise aufzutragen. Das gilt vor allem für Modelle in Midi-Länge, aber auch für kürzere Modelle, die über dem Knie enden.

Styling-Ideen: Lederrock kombinieren im Sommer

Im Sommer stehen dir mit einem Lederrock alle Möglichkeiten offen.
Foto: Edward Berthelot / Getty Images

Im Sommer stehen dir mit einem Lederrock alle Möglichkeiten offen. Aber: Limitierend kann Hitze sein. Ein Bleistift-Lederrock in Midi-Länge ist mit Sicherheit nicht ganz einfach, während weit schwingende Modelle, eine A-Linie oder auch ein Mini-Rock aus Leder oder Wildleder auch mit hohen Temperaturen sehr verträglich sind. Stylingtechnisch stehen dir auf jeden Fall alle Türen offen - oft ist das Kombinieren im Sommer etwas einfacher, als im Winter, denn Strumpfhosen können manchmal kleine Spielverderber sein...

Frühling und Sommer rufen aber nicht nur nach strumpfhosenfreien Beinen, sondern auch nach Sandalen, Sandaletten und Co. Egal ob elegante Pantolette oder derbe Trekking-Sandale: Ausschlaggebend ist meist die Farbe, die entweder zur Haut deiner Beine oder aber zu der Farbe des Rockes passen sollte. Das wirkt in den meisten Fällen am harmonischsten. 

Lederrock im Herbst und Winter kombinieren: Styling-Tipps

Ob Pullover, Oversize-Cardigan oder Retro-Strickjacke: Lederröcke und Strick lieben einander und das solltest du unbedingt für dich ausnutzen, wenn in Herbst und Winter nun einmal kalte Temperaturen vorherrschen... Was die Füße angeht sind derbe Stiefel und Ankle-Boots mit Absatz sowie Overknees deine besten Freunde. Chelsea-Boots können funktionieren - oft tun sie es zu Lederröcken allerdings nicht, da sie den Knöchel verstecken, dabei keinen Höhenausgleich geben und somit das Bein kürzen... 

Passend zu Herbst und Winter müssen wir natürlich auch auf das Thema Strumpfhosen zu sprechen kommen. Hier ist der wichtigste Tipp, SEHR sparsam mit den Farben zu sein - sprich: nicht zu viele Farbtöne zu mixen. Vor allem Schuh und Strumpfhose sollten die gleiche Farbe haben oder zumindest grundsätzlich dem gleichen Farbton entsprechen. Ansonsten kann es auch funktionieren, die Farbe der Strumpfhose sehr genau auf den Rock abzustimmen.

Für Winter-Outfits mit Lederrock machen übrigens lange Mäntel viel Sinn - nicht nur kältetechnisch, sondern auch in Bezug auf das Styling. Je nachdem, was der gesamte Look aussagen soll, funktionieren da Wollmäntel oder auch gesteppte Mäntel. Mehr schöne Winter-Outfits findest du übrigens hier!

Weiterstöbern und inspirieren lassen: Alles zu aktuellen Modetrends auf Wunderweib.de!