Mode7 Styling-Tipps, die dein Outfit sofort edler aussehen lassen

„Ein Mädchen sollte zwei Sachen sein: elegant und fabulös“, wusste schon Coco Chanel. Wir haben 7 Tipps, die jedes Outfit edel, elegant und fabulös machen.

Inhalt
  1. Für ein edles Outfit ist weniger mehr
  2. Die richtigen Schuhe machen jedes Outfit edler
  3. Edel bedeutet nicht gleich teuer
  4. Edle Basics
  5. Überraschend edel
  6. Edle Zurückhaltung
  7. Elegant und fabulös, aber nicht verkleidet

 

Für ein edles Outfit ist weniger mehr

„Das Geheimnis der Eleganz liegt in der Schlichtheit.“ Wir stimmen Christian Dior zu: Nicht nur manchmal, sondern oft ist weniger mehr. Für einen edlen Look lohnt es sich, auf Minimalismus zu setzen. Im Trend und sehr elegant wirken zum Beispiel Ton-in-Ton Kombinationen. Besonders in Weiß, schwarz und anderen neutralen oder pastelligen Farben ist ein komplett einfarbiges Outfit alles andere als eintönig. In vielen Fällen gilt: Je weniger Farben unser Outfit ausmachen, desto edler wirkt es. Auch bei Schmuck und anderen Accessoires funktioniert das minimalistische Konzept: Wenige sparsam eingesetzte Teile können am stärksten wirken.

 

Die richtigen Schuhe machen jedes Outfit edler

„Schuhe verändern deine Körpersprache und dein Verhalten. Sie liften dich körperlich und psychisch!“ Christian Louboutin weiß, wovon er spricht. Schuhe können unser Auftreten im wahrsten Sinne des Wortes bestimmen. Sie können aber auch die Wirkung eines Outfits ganz entscheidend verändern: Ein schlichter, günstig geshoppter Look kann durch ein hochwertig wirkendes Paar Schuhe sofort luxuriös und edel aussehen. Schlichte Pumps wirken vor allem mit spitz zulaufender Zehenpartie elegant, da sie den Fuß schmaler und das Bein länger wirken lassen. Denselben Effekt haben jedoch auch spitze Loafer oder Ballerinas. Besonders elegant wirken all diese Modelle, wenn sie einfarbig sind. Zum Beispiel Wildleder in natürlichen Tönen wie beige oder grau sieht toll aus und ist vielseitig kombinierbar. Nicht zuletzt unseren Füßen zuliebe: Bei Schuhen lohnt es sich wirklich, auf Qualität zu setzen.

 

Edel bedeutet nicht gleich teuer

„Benutze niemals das Wort ‚billig‘. Heutzutage kann jeder in preisgünstiger Kleidung schick aussehen (die von den Reichen auch gekauft wird). In jedem Preis-Level findet man heutzutage gutes Design. Du kannst das schickste Persönchen der Welt sein in nur einem T-Shirt und einer Jeans, es liegt ganz bei dir.“ Lieber Karl Lagerfeld, dem haben wir fast nichts hinzuzufügen: Kleidung und Accessoires müssen nicht teuer sein, um qualitativ hochwertig und edel zu wirken. Beim Shopping sollte man vor allem auf die Verarbeitung des Materials achten: Schiefe Nähte und heraushängende Fäden sind nicht nur ein starkes Indiz für mangelnde Qualität, sie lassen Kleidungsstücke noch dazu weder edel noch luxuriös aussehen. Manchmal kann ein Kleidungsstück auch durch ein paar kleine Handgriffe hochwertiger werden: Wer zum Beispiel einen Blazer oder eine Bluse ganz einfach aufwerten möchte, kann billig wirkende Plastikknöpfe durch schönere ersetzen.

 

Edle Basics

„Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens. Das fängt beim Reden an und endet beim Dekolleté.“ Wir üben mit Coco die Kunst des richtigen Weglassens und gehen back to Basics, denn Basics sind die Essenz jedes edlen Looks. Das wohl unauffälligste Kleidungsstück mit der größten Wirkung: ein weißes T-Shirt! Das perfekte weiße T-Shirt lässt sich zu fast allem kombinieren und hat dabei die Fähigkeit, einen Hauch von lässiger Eleganz auszustrahlen. Ähnlich vielseitig und dabei schlicht-elegant sind klassische weiße Hemdblusen oder schlichte schwarze Kleider. Für alle Basics wie auch für alle Nicht-Basics ist jedoch das allerwichtigste, dass sie perfekt sitzen. Wer seine nicht optimal sitzende Kleidung von einem Schneider an seine individuelle Figur anpassen lässt, bekommt einen luxuriös-maßgeschneiderten Look, ohne dafür viel Geld ausgeben zu müssen.

 

Überraschend edel

„Eleganz ist das Gleichgewicht von Proportion, Emotion und Überraschung.“ Für Valentino Garavani braucht auch ein edel-zurückhaltendes Outfit ein gewisses Extra. Ein farbiger Blazer auf einem ansonsten komplett weißen oder schwarzen Look kann beispielsweise schon den großen Unterschied ausmachen. Auch überraschende Kombinationen, wie kniehohe Stiefel mit Absatz zu einem sommerlich-luftigen Maxikleid oder ein Oversize-Pulli zur Bundfalten-Hose wirken ein wenig exzentrisch und gleichzeitig edel. Für Mutige: Ein zurückhaltendes Spiel mit maskulinen Schnitten oder Details wie großen analogen Herrenuhren wirkt besonders auffällig, ohne dabei aufdringlich zu sein.

 

Edle Zurückhaltung

„Eine Frau darf nur so viel zeigen, dass seine Fantasie geweckt wird.“ Audrey Hepburn strahlte vornehme Zurückhaltung nicht nur durch ihre Kleidung aus, aber Stücke wie Rollkragenpullover und hochgeschlossene Blusen können definitiv helfen, einen elegant-zurückhaltenden Eindruck zu erwecken.

 

Elegant und fabulös, aber nicht verkleidet

„Der Stil ist der Mode überlegen. Er läßt sich von der Mode anregen und greift ihre Ideen auf, ohne sie ganz zu übernehmen. Niemand mit Stilbewußtsein würde seine Art, sich zu kleiden, nur um der Mode willen radikal ändern. Was Stil von Mode unterscheidet, ist die Qualität.“ Giorgio Armani erinnert uns daran, dass wir nicht jeden Trend mitmachen oder genau so übernehmen müssen, wie er uns vorgemacht wird. Ein eigener Stil, der die Persönlichkeit zum Vorschein bringt, ist am Ende das, was uns elegant und fabulös aussehen lässt.

 

Zum Weiterstöbern:

Styling-Tricks: Wie du mit einem Lippenstift dein Outfit aufhübschen kannst

Schuh-Diät: Schuhe, die schlanke Beine machen? Darauf solltest du achten!

Modetrend 2018: So sexy sind Oberteile mit tiefem Rückenausschnitt

Mode-Accessoire 2018: Korbtaschen sind die Trend-Tasche für den Sommer

 

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte