Immer im Trend

Weiße Bluse kombinieren: So stylst du den Klassiker modern und garantiert nicht langweilig!

Weiße Blusen zu kombinieren ist nicht so einfach, wie es scheint. Wir haben Tipps und Styling-Ideen von klassisch bis trendy.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Eine weiße Bluse zu kombinieren sollte eigentlich eins der einfachsten Dinge der Welt sein – eigentlich: Denn tatsächlich ist es so, dass Looks mit weißen Blusen schnell beliebig, etwas langweilig oder sogar spießig aussehen können. Weiße Blusenklassiker sind so vielseitig kombinierbar, dass man mit ihnen eigentlich nie wirklich etwas falsch machen kann. Wer allerdings mehr will, als nur „nichts falsch machen“, der ist hier genau richtig. Wir verraten, wie du weiße Blusen klassisch bis trendy, aber immer modern und garantiert nie langweilig stylen kannst.

Weiße Bluse ist nicht gleich weiße Bluse

Vielseitig kombinierbar ist jede weiße Bluse – ob nun mit Schluppe oder Puff-Sleeves.
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

Die meisten Menschen haben eine klassische Hemdbluse im Kopf, wenn sie ‚weiße Bluse‘ hören oder lesen. Aber natürlich kann eine weiße Bluse alles Mögliche sein: Von der eben besagten klassischen Hemdbluse bis zur verspielten Spitzenbluse mit Frill Collar – es gibt ja so viele Möglichkeiten und mit jedem Blusentyp ergeben sich umso mehr Style-Optionen… Denn vielseitig kombinierbar ist jede weiße Bluse – ob nun mit Schluppe oder Puff-Sleeves. Zumindest eine weiße Lieblingsbluse ist ein Must-have und sollte fester Bestandteil jeder Garderobe sein. Jeder kann sie tragen und nicht nur das: Je nach Modell können weiße Blusen jedes Outfit auf unterschiedliche Weise aufwerten.

Rüschenblusen: So tragen wir den Frill Collar-Trend

Weiße Hemdbluse kombinieren: Der Twist mit dem Klassiker

Eine weiße Hemdbluse macht sich in jedem Kleiderschrank wirklich gut!
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

Bei der klassischen weißen Hemdbluse geht eigentlich alles - sie macht sich in jedem Kleiderschrank wirklich gut: Der nicht so geheime Geheimtipp lautet allerdings, auf Stilbrüche oder Kombinationen mit Knall zu setzen, damit es nicht zu Langeweile oder einem spießigen Gefühl kommt. Ideale Kombi-Partner sind deshalb lässige Jeans oder (Fake-)Lederhosen, aber beispielsweise auch Hosenanzüge in Knallfarben.

Weiße Hemden sind einfach Mode-Klassiker und summa summarum ideal, um auffällige It-Pieces zu stylen – wie wäre es zum Beispiel mit einem Mini- oder Midi-Rock mit auffälligem Muster oder einer aufregenden Farbe?

Extra-Tipp: Tatsächlich wirken Männerhemden oder Hemdblusen, die NICHT tailliert geschnitten sind, meist modischer und lässiger. Das Basic Bluse wird so zu einem sehr subtilen Spiel mit einem maskulinen Stil-Element, das allein schon vielen Looks eine Prise Würze verleiht. Ein zusätzliches Hemd-Plus: Hemden und Hemdblusen sind durch den lässigeren Schnitt oft SEHR bequem zu tragen und geben somit auch ein Wohlgefühl.

Hemd-Superkraft: Es kann alles seriös, businesstauglich oder sophisticated wirken lassen - aber gleichzeitig kann es auch einen lässigen Look toll aufwerten!

Weiße Hosen kombinieren: Styling-Tipps und Outfit-Inspirationen für den Modeklassiker

Männerhemden oder Hemdblusen, die NICHT tailliert geschnitten sind, wirken meist modischer und lässiger.
Foto: Hanna Lassen / Getty Images

Dauer-Mode-Trend: So stylst du eine weiße Spitzenbluse

Weiße Spitzenblusen sind verspielt und romantisch.
Foto: Christian Vierig / Getty Images

Weiße Spitzenblusen sind verspielt und romantisch - und zumindest in jedem Frühling und Sommer angesagt. Der Trick bei dieser Bluse ist, darin dennoch weiblich und nicht wie ein kleines Mädchen zu wirken. Da Spitzenblusen schon an sich viel Alarm machen, lohnt es sich, sie mit zurückhaltenden Kleidungsstücken  und eher dezenten Accessoires zu kombinieren. Wie immer funktionieren auch hier lässige Jeans sehr gut, aber elegante Wide-Leg-Hosen (zum Beispiel Palazzo- oder Marlenehosen) oder auch Culottes machen kombiniert mit einer Spitzenbluse eine modisch-feminine Spielerei.

Back to the 80’s: Weiße Blusen mit Puff-Shoulders

Blusen mit voluminösen Puff-Ärmeln bzw. Schultern sind einer DER Trends, der sich schon ein wenig länger hält. Wer hätte das gedacht, denn Puff-Sleeves und überbetonte Schultern gehörten einst zu den verpöntesten Trends der 80er… Wie dem auch sei: Puff-Sleeves und betonte Schultern sind zurück und können gerade an weißen Blusen ihr volles Potenzial entfalten. Was wir zu einer solchen Bluse am schönsten kombinieren können? Alles ist möglich, solange die Taille betont wird oder solange dieselbe - was die Silhouette angeht - zumindest gut sichtbar ist. High-Waist-Bleistiftröcke, -Miniröcke oder -Shorts machen beispielsweise perfekte Partner für eine weiße Bluse mit Puff-Sleeves.

Lässig-Look mit Wow-Effekt auf der Bluse? Style deine Bluse mit Puff-Shoulders zu einer Mom-Jeans mit hohem Bund und weißen Sneakern - ob schlicht oder chunky ist dabei vollkommen deiner persönlichen Vorliebe überlassen. In puncto Accessoires musst du hier übrigens nicht viel Gas geben - das erledigt schon deine Bluse für dich ;)

Modetrend Puff Sleeves: So setzen wir unsere Schultern in Szene!

Voulez vous Volant? Outfit-Ideen mit weißen Volant-Blusen

Bei Volantblusen gilt es schlicht und ergreifend die passende für die eigene Figur zu finden.
Foto: Christian Vierig / Getty Images

Volants können ganz schön auftragen – allerdings auch an genau den richtigen Stellen: Deswegen gilt es bei Volantblusen schlicht und ergreifend die passende für die eigene Figur zu finden. Kombinieren kann man die verspielten weißen Volants dann beinahe zu allem. Beispielsweise klassische gerade geschnittene Anzughosen mit Bund- oder Bügelfalten sind ein perfect match.

Achtung: Viele Volants und viel Volumen oben schreien geradezu nach einem figurbetonten oder zumindest körpernah geschnittenen Unten - eine enge Hose funktioniert sehr zuverlässig, ebenso wie eher enge Röcke. Auch weite Hosen können zu voluminösen Volant-Blusen kombiniert werden - hier hängt es allerdings häufiger von der individuellen Bluse und der individuellen Hose ab, ob der Look funktioniert.

Eine gute Möglichkeit ist zum Beispiel eine kurze, cropped geschnittene Bluse zu einer hoch geschnittenen Bundfalten- oder Marlenehose. Wie so oft funktioniert hier weit zu weit, weil die Taille modelliert und sichtbar ist.

Volants: Ob Rock oder Bluse - so schmeicheln sie deiner Figur und so tragen sie auf!

Die Schluppenbluse ist als Trend zurück: So kombinierst du sie in weiß

Schluppenblusen haben ihr Sekretärinnen-Image schon lange abgelegt und sind mittlerweile ein All-Time-Favorit. Es stellt sich also nur noch die Frage, was wir dazu kombinieren. Unser Vorschlag: Straight-Leg Jeans und Loafer, wenn es lässig sein soll. Wer eher stylish und sophisticated anstrebt greift zu fließenden Wide-Leg-Hosen oder aber schwingenden Midi-Röcken. Generell kreieren Schluppenblusen gerne einen eleganten Look - selbst das lässigste Outfit erhält durch diese Blusen ein elegantes i-Tüpfelchen.

Übrigens: Schluppenblusen haben magische Fähigkeiten - sie können aus sehr vielen Looks ein Business-Outfit machen. Das ursprüngliche Sekretärinnen-Image kannst du heute also auch zu seinem Vorteil nutzen.

Loafer kombinieren? Ja! Die besten Styling-Tipps und Outfit-Inspirationen rund um den Schuhtrend

Eine weiße Oversize-Bluse gehört in jeden Kleiderschrank!

Bei einer Oversize-Bluse geht eigentlich alles
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

Eine Oversize-Bluse kann einem jeden Tag retten - vor allem in einem Weißton geht sie einfach immer. Sie lässt sich toll stylen, um mit den Mädels unterwegs zu sein - eine schlichte blaue Straight-Leg oder Skinny-Jeans und Schuhe nach Gusto: fertig! Mit High-Heels ruft der Cocktail, mit Sneakern sind wir bereit für jeden Shopping-Trip...

Harter Tag? Deine Oversize-Bluse steht Dir zur Seite. Einfach in eine Leggins schmeißen, oversized geschnittene Bluse drüber, Sneaker an und los geht's. In diesem Outfit bist Du gut angezogen, passend für viele Gelegenheiten und bekommst gleichzeitig ein Comfy-Feeling, das einem Jogging-Anzug nahe kommt. Mit Loafern oder Brogues wird der Look vom Freizeit-Outfit zu einem Business-Look... Also auch an harten Tagen in Büros, in denen der Dresscode nicht zu strikt ist, kann eine Oversize-Bluse sehr viel für dich tun.

Zusätzlich aufwerten lässt sich dieses Outfit übrigens noch durch eine Leder-Leggings - eine weitere unserer Alltagsheldinnen.

Mehr zum Thema: Oversize-Bluse kombinieren: So stylst du das angesagte Trend-Teil diesen Sommer

Styling-Tipps: Welche Farben passen besonders gut zu einer Bluse in Weiß?

Einer der größten Vorteile einer weißen Bluse ist, dass sie zu nahezu jeder Farbe passt. Ob der typische Gegenspieler Schwarz, die beliebten Farbtöne Blau oder beige, Knallfarben oder Pastelltöne - hier sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Im Gesamt-Outfit wirkt es jedoch meist am harmonischsten, nicht zu viele Farben zu kombinieren - wobei hier, wie immer Ausnahmen die Regel bestätigen.

Geht immer-Kombinationen mit weißer Bluse im Frühling und Sommer

Wie wäre es mal mit einer weißen Bluse zu einem Midi-Rock mit Print?
Foto: Mathis Wienand / Getty Images

Weiß-in-Weiß-Kombinationen sind immer angesagt, aber beispielsweise auch weiße Blusen zu Hosen oder Röcken in hellen Brauntönen oder Beige sind ein Hingucker. Wer auf ein sicheres Pferd setzen möchte, kann bei diesen Farbkombinationen nichts falsch machen und kommt dennoch mit dem gewissen Mode-Effekt um die Ecke. Wer Farben liebt sollte es mal mit einer weißen Bluse in Kombination mit EINER absoluten Knallfarbe probieren - auch hier ist der hohe Style-Faktor garantiert. Oder: Wie wäre es mal mit einer weißen Bluse zu einem Midi-Rock mit Print?

Transparente Blusen machen sich im Sommer übrigens besonders gut - sie sind leicht, locker und geben gerade in der warmen Jahreszeit ein luftiges Gefühl. Je nach Bluse ist hier oft die Frage der Fragen: Was darunter tragen?!

Je nachdem, wohin du dein transparentes Traumteil ausführen möchtest, solltest du das darunter gestalten. Was oft, aber eben nicht überall funktioniert ist ein Spitzen-BH, der deinem Hautton entspricht. Diese Möglichkeit lässt deiner Bluse die Luftigkeit und beeinflusst ihren Look kaum. Für ein rockiges Party-Outfit mit Lederhose kann aber auch zum Beispiel ein gerade gut sichtbarer, schwarzer BH dem Look ein kleines Extra verleihen.

Was Büros und andere Orte mit eher gehemmten Dresscodes angeht: Hier ist ein Top oder Unterhemd mit integriertem Bustier oder BH empfehlenswert - weiß macht sich oft sehr gut, aber auch Nudefarbenes funktioniert oft. In jedem Fall funktioniert die Kombination figurbetontes Darunter-leichtes und lockeres Darüber in den meisten Fällen am besten.

Weiße Blusen im Winter kombinieren?

Eine weiße Bluse im Winter schreit nach einem Layering-Look!
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

Eine weiße Bluse im Winter schreit nach einem Layering-Look! Ehrlich gesagt: Aus rein pragmatischen Gründen - schließlich sollten wir für kein Kleidungsstück frieren müssen. Strick ist eine naheliegende und gleichzeitig perfekte Lösung: Ein Strickcape oder -Cardigan (gerne oversized geschnitten und lang) sind Begleiter für jede Gelegenheit. Aber auch Pullunder oder Blazer machen zur weißen Bluse - je nach Modell - eine gute Figur.

Auch Pullover oder Oversize-Pullover passen gut zu Blusen, bei denen dann zum Beispiel der Kragen das jeweils darüber getragene Kleidungsstück aufwerten und interessanter gestalten kann.