Outfit-Inspirationen

Weite Hose kombinieren: Styling-Tipps für Marlene-Hosen, Palazzo-Hosen und Co.

Weite Hosen zu kombinieren ist gar nicht so leicht! Wir geben Styling-Tipps für Palazzo-, Marlene-Hosen und Co.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Weite Hose kombinieren: Styling-Tipps für Marlenehosen, Culottes und Palazzohosen
Ob Culotte, Palazzo- oder Marlenehose - weite Hosen liegen immer im Trend. Foto: Christian Vierig / Getty Images

Weit lautet die Devise: Statt schlauchigen, engen Hosen lieben wir momentan den Mode-Trend der weiten Hosen. Die sind nicht nur luftig und vielseitig kombinierbar (weil so klassisch), sondern schmeicheln auch der Figur - wenn sie richtig gestylt sind. Wie du weite Hosen wie Palazzo-Hosen, Marlene-Hosen, Culottes und Co. auf unterschiedliche Weisen kombinieren kannst, welche Schuhe zu weiten Hosen passen und mehr - hier findest du Styling-Tipps und viele Outfit-Ideen!

Marlene-Hosen kombinieren: Styling-Tipps für den Fashion-Klassiker

Marlene-Hosen kombinieren: Styling-Tipps für den Fashion-Klassiker!
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

Die Marlene-Hosen wurde, der Name gibt schon den entscheidenden Hinweis, in den 1930er-Jahren durch Schauspielerin Marlene Dietrich berühmt. Sie sind der Inbegriff der Emanzipation, da zu der Zeit weite, optisch der Männermode entlehnte Hosen wie diese für Aufsehen sorgten. Merkmale: High-Waist-Schnitt, Bundfalten und ein sehr weites Bein. Sie endet wenige Millimeter über dem Boden. Besonders klassisch sind Modelle in Schwarz oder Beige - aber denkbar ist grundsätzlich jede Farbe.

Flache Sandalen, Sneaker oder angesagte Loafer lassen sich perfekt mit Marlene-Hosen kombinieren.
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

So kannst du Marlene-Hosen kombinieren: Flache Sandalen, Sneaker oder angesagte Loafer lassen sich perfekt mit Marlene-Hosen kombinieren. Mules mit Absatz oder Kitten Heels eignen sich ebenfalls super, um die Figur zu strecken, ohne zu unpraktisch für einen langen Tag zu sein. Himmelhoch hinaus geht es mit High-Heels - ist die weite Marlene-Hose lang genug sehen Beine darin lang, länger, am längsten aus. Wer Sneaker liebt, kann zum Beispiel auf Modelle mit Plateau-Sohle setzen und so ebenfalls mit Endlosbeinen losstürmen. Oberteile steckst du am besten immer komplett in den Hosenbund - vor allem weite Oberteile. Setz ansonsten gern auf enganliegende Shirts, Tops, Bodys oder Rollkragenpullover. Alternativ kannst du im Sommer auch kurze Crop-Tops zur Marlene-Hose kombinieren. Bürotauglich werden die Modeklassiker, wenn du sie mit einem passenden Blazer trägst - eine Hommage an Marlene Dietrich. Ähnlich funktioniert auch ein schlichtes Herrenhemd...

Mehr zum Thema: Loafer kombinieren? Ja! Die besten Styling-Tipps und Outfit-Inspirationen rund um den Schuhtrend

Palazzo-Hosen kombinieren: Darauf kommt es an!

Weite Hosen: Culotte & Co. - so kombinierst du den Mode-Trend 2019
Foto: Christian Vierig / Getty Images

Palazzo-Hosen sitzen hoch in der Taille und fallen A-Linien-förmig, meist bis zum Boden. Sie sind den Marlene-Hosen sehr ähnlich, aber noch weiter geschnitten, weshalb sie beinahe an einen Maxirock erinnern. Modelle in Beige- und Creme-Tönen sind sehr angesagt, aber tatsächlich auch echte Klassiker, die sehr vielseitig kombiniert werden können und nie wirklich aus der Mode kommen werden.

Mehr Anregungen: Beige kombinieren: So kreierst du aufregende Looks mit dem angesagten Erdton

Zu welcher Figur passen sie? Aufgrund des erwähnten weiten Schnittes, passen Palazzo-Hosen zu jeder Figur. Die hohe Taille (die auch immer zu sehen sein sollte - also am besten alle Oberteile in normaler Länge in den Bund stecken oder Crop-Modelle tragen) sorgt für eine Sanduhr-Figur - übrigens bei jedem Figur-Typ, die Hose umspielt fließend das Bein, was für ein bequemes und gutes Gefühl sorgt.

So kannst du Palazzo-Hosen bunt kombinieren!
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

So kannst du Palazzo-Hosen kombinieren: Bei diesen Wide-Leg-Pants kannst du problemlos zu flachen Schuhen wie Slippern oder Sneaker greifen. Aber auch Absatzschuhe passen hervorragend zu den weiten Hosen. Diese strecken deine Beine bis in den Himmel und eignen sich perfekt für ein elegantes Abendoutfit. Und obenrum? Eher schmale und eingesteckte oder kurz geschnittene Oberteile geben dir besagte Sanduhrfigur. Avantgardistisch wird es, wenn du weite und lange Oberteile wie einen Oversize-Pullover oder eine Oversize-Bluse über der Hose trägst und NICHT in den Bund steckst. Damit verzichtest du bewusst auf auf eine sehr schöne, aber eben auch die immer gleiche und zur Norm von schön erhobene Figur. Der Look funktioniert skandinavisch-minimalistisch sehr gut und ist einfach mal etwas anderes!

Culottes kombinieren: So stylst du die beliebte weite Sommerhose

Einst vom französischen Adel im 17. Jahrhundert getragen und später von keiner geringeren als Modedesignerin und Stil-Ikone Coco Chanel etabliert, sind Culottes auch heute noch ein großer Trend. Die Kniebundhose zeichnet sich durch ihre 7/8-Länge (maximal bis zu den Knöcheln) und das weite Bein aus. Es gibt die Trendhose mittlerweile aus unzähligen verschiedenen Materialien: Von Samt bis Seide über Wolle ist alles dabei. Besonders angesagt sind Modelle in Weiß und aus Jeans-Stoff sowie mit eleganter Bügelfalte.

Zu welcher Figur passen sie? Ob kurvig oder athletisch: Culottes schmeicheln jeder Figur. Allerdings können kleine Frauen darauf achten, dass der Saum des Hosenbeins eher an der schmalsten und nicht an der breitesten Stelle des Unterschenkels endet. Das streckt und macht schlank. Einen tollen Effekt geben auch Paperbag-Hosen: Ein Bund mit Paperbag-Raffung und und eventuell einem Gürtel mit Schleife geben einen tollen Effekt.

So kannst du sie kombinieren: Das wird jetzt keine Überraschung sein: Am schönsten sehen die Hosen aus, wenn du das Oberteil (z.B. Bluse oder Top) in den hohen Bund steckst oder einen Taillengürtel trägst. So läufst du nicht Gefahr, in der Culotte optisch zu versinken. Die Schuhwahl? Slipper, Sandalen, Sneaker, High Heels - zu Culottes passt so gut wie jeder Schuh... Hohe Absätze können allerdings deine Knöchel betonen und deine Beine sehr lang wirken lassen. Am besten funktionieren für diesen Effekt Pumps mit spitz geformter Schuhspitze.

Weite Schlaghosen aus Denim kombinieren

Wide-Leg-Hosen aus Denim liegen immer im Trend.
Foto: Christian Vierig / Getty-Images

Wide-Leg-Hosen aus Denim liegen immer im Trend. Vor allem im Frühling und Sommer eignen weite Jeans sich für Boho-/Hippie-Styles - im Herbst und Winter sind eher elegant-minimalistische Looks angesagt (Skandi-Style lässt grüßen...). Was bedeutet das? Für einen Sommer-Look gerne auf weiße Oberteile setzen - gerne gehäkelt oder aus Spitze - und auf Accessoires aus braunem (Kunst-)Leder. In den kälteren Jahreszeiten passen farblich reduzierte Outfits die gerne in Richtung eines minimalistisch-skandinavischen Stils - beige oder schwarze Strickpullover passen sowohl in Oversize- als auch in Cropped-Variante.

Zu welcher Figur passen sie? Diese Jeans passen zu jeder Figur - wenn die Hose richtig sitzt. Vor allem in der Taille und am Po muss sich auch das Wide-Leg-Modell an den Körper anschmiegen, um dann fließend in die weite Silhouette überzugehen.

Mehr Styling-Tipps: Schlaghosen kombinieren: So trägst du den immer wieder angesagten Jeans-Trend

Stylisch & modern in der Cropped Flared-Jeans

Die Cropped Flared-Jeans sehen zu Blusen, Pullovern und T-Shirts genauso gut aus, wie zu Blazern und Lederjacken.
Foto: Edward Berthelot / Getty Images

Schlaghosen sind lässig, klar. Die viel trendigere Variante sind Mom-Jeans mit weitem, ausgestellten und kurzen Bein. Denn statt eines stark auslaufenden Beins, das das Gesamtbild stauchen kann, lauern bei der lässiger geschnittenen Flared-Version nicht so viele Styling-Fallen. Übrigens sind weiße, weite Jeans ein riesen Trend, der tatsächlich im Sommer wie im Winter funktioniert...

Zu welcher Figur passen sie? Am meisten profitieren Frauen mit einer Sanduhr- und Dreiecksfigur von diesem Hosen-Trend. Aber auch rechteckige Typen können die Jeans tragen. Hier gilt es wie so oft einfach, dass beste Modell für sich selbst zu finden.

So kannst du sie kombinieren: Zu allem! Die Cropped Flared-Jeans sehen zu Blusen, Pullovern und T-Shirts genauso gut aus, wie zu Blazern und Lederjacken. Auch bei der Schuhwahl sind dir fast keine Grenzen gesetzt: Nur schwere Boots wirken teilweise zu klobig, hier entscheidet das jeweilige Modell. Ansonsten passen Sneaker, Slipper, Sandalen und Heels in allen Formen und Farben.

Welche Schuhe zu weiten Hosen? Diese Modelle passen am besten

Grundsätzlich kannst du so gut wie jedes paar Schuhe zu weiten Hosen kombinieren.
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

Grundsätzlich kannst du so gut wie jedes paar Schuhe zu weiten Hosen kombinieren. Letztlich kommt es darauf an, für welchen Anlass du dich kleidest, was dein persönlicher Stil ist und worin du dich am wohlsten fühlst.

Sichtbar ist bei den normal langen Modellen ohnehin überwiegend die Schuhspitze - streng genommen muss die dann einfach gut passen. Achtung: Für den Look müssen bei langen weiten Hosen vor allem Hosenlänge und Schuh zusammenpassen. Am harmonischsten wirkt es, wenn der Saum hinten genau auf dem Boden aufliegt und überwiegend die Schuhspitze vorn zu sehen ist. Schaut der Schuh komplett unter der Hose hervor, kann es etwas nach Hochwasser aussehen...Generell ist der Überlang-Look sehr angesagt - die Frage ist, ob man das der Lieblingshose antun möchte, denn das kann sie nicht lange durchhalten. Bei flachen Schuhen wie Loafern oder Sneakern muss man also im Kopf behalten, dass extrem lange Modelle wie Palazzo-Hosen, eventuell auf dem Boden schleifen und Schaden nehmen könnten.

Ansonsten ergibt die Loafer-/Marlene-Hose-Kombi eine tolles Büro-Outfit. Aber auch High-Heels oder Pumps passen natürlich hervorragend zu den weiten Hosen und ergeben einen eleganten und femininen Look, der für besondere Anlässe geeignet ist. Styling-Tipp: Schuhe mit spitz geformter Spitze oder freie Zehen in offenen Sandaletten wirken in Kombination zur weiten Hose meist am elegantesten.

Welches Oberteil passt zu einer weiten Hose?

Weite Hosen passen perfekt zu kurz geschnittenen Pullovern.
Foto: Jeremy Moeller / Kontributor

Hier ist eigentlich nicht die Frage, welches Oberteil am besten passt, sondern ob die Proportionen stimmen. Das heißt du hast eigentlich eine sehr freie Auswahl, die Frage ist eher eine des Stylings. Möchtest du eine Sanduhrfigur, solltest du das Oberteil deiner Wahl in den Bund stecken oder zu einem kurzen, cropped Modell greifen. Am besten passen hier Oberteile, die genau da aufhören, wo der Bund der Hose beginnt. Möchtest du einen lässigen Look Funktionieren It-Pieces, die oversized und cropped sind. Aber auch insgesamt Oversize-Teile können mit weiten Hosen funktionieren - übergroß geschnittene, lange Oberteile müssen natürlich über dem Bund der Hose getragen werden - möglich ist aber zum Beispiel auch, nur ein kleines Stück des Oberteil-Saums vorne in die Hose zu stecken, das gibt ein wenig Taille, obwohl zwei weit geschnittene Teile miteinander verbunden werden.

Styling-Ideen: Weite Hosen kombinieren im Sommer

Wide Leg-Hosen sind nicht nur passend für Frühjahr und Sommer - sie sind DIE Hosen für warme Jahreszeiten.
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

Wide Leg-Hosen sind nicht nur passend für Frühjahr und Sommer - sie sind DIE Hosen für warme Jahreszeiten. Warum? Tja - luftiger sind nur Röcke und sehr kurze Hosen... Je nach Temperatur lohnt es sich eher nicht nach Modellen aus Denim zu greifen, die haben einen weit weniger starken Luftig-Effekt als Modelle aus Baumwolle, Leinen und Co. Culottes sind zum Beispiel wahre Sommer-Must-haves und sehen in der warmen Jahreszeit super in Kombination mit weißen Sneakern aus oder auch flachen Sandalen aus. Wer auf einen französischen Look steht, kombiniert gern auch Ballerinas. Wer einen Stilbruch zur eleganten Hose mag: Grobe Sandaletten machen zu weiten Hosen einen tollen Look. Dazu passen helle Ton-in-Ton-Kombinationen!

Fürs Büro sind übrigens maskuline Hemdblusen ein perfekter Partner - zarte Tops passen für den After-Work-Drink...

Das passt dazu: Blazer kombinieren: So vielseitig kannst du ein Blazer-Outfit stylen!

Weite Hosen-Outfit im Winter und Herbst: So stylst du sie perfekt für die kalte Jahreszeit

Skinny-Jeans und Leder-Leggings passen gut zu Oversize-Strickpullovern? Wide-Leg-Pants auch!
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

Skinny-Jeans und Leder-Leggings passen gut zu Oversize-Strickpullovern? Wide-Leg-Pants auch! Lass dich also zur kalten Jahreszeit nicht aufhalten, dich in viel kuscheliges Material zu hüllen. Passend sind übrigens auch alle denkbaren Formen von Cardigans. Die kurzen und körpernahen Modelle sorgen für Eleganz, lange Oversize-Stücke wirken lässig.

Artikelbild und Social Media: Christian Vierig/Getty Images