Herbst- und WintermodeOversize-Pullover kombinieren: Styles und Pullis für jede Figur

Dass der Sommer geht und der Herbst kommt, hat auch Vorteile: Ein Grund, die kältere Jahreszeit zu lieben, heißt „Oversize-Pullover“. Wie du ihn kombinierst und viele andere Pullis und Stylingmöglichkeiten für jede Figur findest du hier.

Inhalt
  1. Der Oversize-Pullover: Unser Lieblingsteil im Herbst
  2. Oversize-Pullover kombinieren: Stylisch bei jeder Figur
  3. Hoodie oder Sweatshirt gefällig?
  4. Hoodies kombinieren: Welcher Hoodie passt zu welcher Figur?
  5. Auch den Crop-Pullover lieben wir oversized
  6. Crop-Pullover kombinieren
  7. Oversize-Cardigan
  8. Oversize-Cardigans: Die Kombinationswunder

 

Der Oversize-Pullover: Unser Lieblingsteil im Herbst

Der Name „Oversize“ kann in erster Linie wörtlich genommen werden: Ein „Oversize“-Pullover ist ein Pullover, der übergroß geschnitten ist: Und zwar vor allem was die Länge und das Volumen am Körper angeht. Die Ärmel haben üblicherweise jedoch die richtige Länge, was dann auch schon der Unterschied zwischen einem Oversize-Pullover und einem zu großen Pullover ist. Wer trotzdem gerne einfach einen zu großen Pullover oder einen Männer-Pullover zum Oversize-Pullover deklarieren möchte: aufgekrempelte Ärmel sehen auch an einem Pulli toll aus!

Noch mehr Modetrends für den Herbst und Winter 2018? Diese Teile werden alle tragen

 

Oversize-Pullover kombinieren: Stylisch bei jeder Figur

Hier gibt es eine ganz simple Richtlinie: Der Oversize-Pulli ist gerne das einzige Stück in Übergröße. Wer seinen Körper nicht voluminöser aussehen lassen möchte als er ist, sollte das Volumen des übergroßen Pullovers durch eng oder zumindest körpernah geschnittene Kleidungsstücke kompensieren. Sehr gut passen eng geschnittene Jeans oder (Leder-Leggins). Wer gerne Röcke oder weit geschnittene Hosen trägt, kann auf fließende Materialien setzen: Schwingende Midi-Röcke oder Palazzo-Hosen harmonieren sehr schön mit grob gestrickten Oversize-Pullovern. Da dieser Look stauchen kann, machen hier Schuhe oder speziell herbstliche Stiefel mit Absatz Sinn.

 

Hoodie oder Sweatshirt gefällig?

Hoodies, auch bekannt als Kapuzen-Pullover oder Sweatshirt, werden schon lange nicht mehr ausschließlich zum Sport getragen. Mittlerweile ist das bequeme Teil zum absoluten Mode-Favoriten geworden, denn es lässt jeden Look sportlich oder zumindest lässig wirken.

Jacken-Trends im Herbst 2018: Die schönsten Modelle und Kombinationen

 

Hoodies kombinieren: Welcher Hoodie passt zu welcher Figur?

Grundsätzlich passt jeder Hoodie zu jeder Figur: Die Frage ist hier vor allem, worin man sich wohl fühlt und welche Stellen des Körpers man hervorheben oder kaschieren möchte. Modelle mit Eingrifftasche am Bauch können sehr schnell auftragen und die Körpermitte voluminöser aussehen lassen als sie ist. Lang geschnittene Hoodies sind wahre Freunde, wenn es darum geht, etwas breitere Hüften oder Oberschenkel in den Hintergrund zu rücken: In diesem Fall bieten sich auch Hoodies an, die kleidartig geschnitten sind. Vor allem bei Oversize-Hoodies sollte man darauf achten, den Rest des Outfits nicht zu sportlich oder lässig zu halten. Traumkombinationspartner sind elegante Pumps oder Stiefeletten mit Absatz, aber auch Marlene-Hosen, denn sie brechen den sportlichen Charakter eines Hoodies und holen ihn von der Couch direkt in ein Büro oder ein schickeres Restaurant.

 

Auch den Crop-Pullover lieben wir oversized

Der Crop-Pullover kämpft noch immer gegen sein schlechtes Image: Bauchfrei ist einfach nicht jedermanns Sache. Dass „crop“, also „kurz“, dabei nicht unbedingt bauchfrei bedeutet, geht in der allgemeinen Ablehnung dabei oft unter. Frau braucht keine Modelmaße, um einen Crop-Pullover zu tragen: Zu hochgeschnittenen High-Waist-Hosen oder -Röcken, schmeichelt er vielen Figurtypen. Wichtig ist dabei lediglich, dass es ein weit geschnittener Oversize-Crop-Pulli und kein knallenges Modell ist.

Hemdblusenkleider: So nimmst du den Sommer-Trend 2018 mit in den Herbst

 

Crop-Pullover kombinieren

Ein locker bis oversize geschnittener Crop-Pullover liebt fließende Midi-Röcke oder High-Waist-Palazzo Hosen. Er passt aber auch zu lässigen Mom-Jeans. Gestrickte Modelle lassen sich sehr stimmig in elegante Outfits einbauen und machen diese ein wenig lässiger, während sich sportliche Crop-Pullis im Sweatshirt-Style zu Jeans und Sneakern anbieten.

 

Oversize-Cardigan

Wir lieben Cardigans, aber Oversize-Cardigans sind einfach der Superlativ der Strickjacken. Sie sind nicht nur bequem und kuschelig warm, sondern auch mega stylisch.

Herbsttrend Rippstrick: Das heißgeliebte Strickmuster ist zurück

 

Oversize-Cardigans: Die Kombinationswunder

Einfach immer, überall, zu jedem Outfit und zu jeder Figur: Der Oversize-Cardigan ist wohl eines der demokratischsten Kleidungsstücke, das uns diese Herbst-/Winter-Saison warm hält. Einzige Richtlinie (kein Muss): Darunter lieber nichts zu weit geschnittenes tragen - sonst ertrinkt man schnell in Material.

Zum Weiterstöbern:

So findest du die perfekte Jacke zu deiner Figur

Comeback für die Fransentasche: So sieht sie im Herbst 2018 aus​

 

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte