Bequeme Hosen elegant stylenJogginghose kombinieren: So stylst du sie büro- oder ausgehtauglich

Jogginghosen werden schon lange nicht mehr nur zum Sport oder zum Rumliegen auf der Couch getragen: Wir zeigen dir, wie du Sweat-, Trackpants und Co. fürs Büro oder zum Ausgehen kombinieren kannst.

Inhalt
  1. Jogginghose ist nicht gleich Jogginghose
  2. Zu welchen Figurtypen passen Jogginghosen?
  3. Jogginghose mal lässig-elegant: Welche Form und Farbe muss sie haben?
  4. Jogginghose fürs Büro oder zum Ausgehen kombinieren

„Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ So sprach einst Mode-Zar Karl Lagerfeld. Aber wie es in der Mode so ist, hat auch er seine Meinung inzwischen geändert und die bequeme Beinbekleidung in seine Kollektionen aufgenommen. Kein Wunder, denn Trackpants und Co. punkten nicht nur mit Bequemlichkeit, sondern auch mit einer Extraportion Style, ob im Büro oder beim Cocktail am Abend. Das glaubst Du nicht? Wir verraten wie es geht.

 

Jogginghose ist nicht gleich Jogginghose

Für einen lässig-eleganten Style eignet sich leider nicht jede Jogginghose. Das ausgebeulte Teil aus dickem Sweat-Stoff, das du am Wochenende auf der Couch trägst, ist dort tatsächlich am besten aufgehoben. Eine Jogginghose, die du im Büro oder zum Ausgehen tragen möchtest, sollte nicht aus zu dickem Material bestehen und von eher fließender Qualität sein. Vorteilhaft bei fast jeder Figur ist außerdem eine nicht zu tiefsitzende Taille und eine Beinlänge, bei der das Bündchen vor dem Knöchel endet. Eine Ausnahme sind hier Track-Pants: Die Jogger mit Seitenstreifen und Knopfleisten an der Beinaußenseite werden eher in normaler Länge getragen.

Athleisure: So funktioniert der sportliche Look

 

Zu welchen Figurtypen passen Jogginghosen?

Jogginghosen passen zu jeder Figur: Sie schmeicheln, denn sie sitzen locker am Körper und zeigen so nicht jedes kleine Pölsterchen, das durch Schokolade und Co. schnell mal entstehen kann. Beim Kauf also unbedingt darauf achten, dass die Hose der Wahl vor allem an den Beinen locker sitzt, aber auch nicht so weit geschnitten ist, dass sie aufträgt.

 

Jogginghose mal lässig-elegant: Welche Form und Farbe muss sie haben?

Gerade jetzt, wo Jogginghosen so angesagt sind, kommen sie in allen Formen und Farben daher. Eine klassische Jogginghose zeichnet sich vor allem durch den Tunnelzug am Bund und die Bündchen am Knöchel aus, aber auch das ist kein Muss. Wichtig ist vor allem der lässig-bequeme Schnitt. Um die „Sport-Hose“ einfach büro- oder ausgehtauglich stylen zu können, sollte man darauf achten, dass sie einfarbig oder klassisch gemustert ist (aktuell sehr angesagt: kariert). Die am besten geeigneten Farben hängen ganz von der Jahreszeit ab, aber dunkelblau, grau oder schwarz gehen eigentlich immer. Im Gegenteil dazu: Prints und Drucke. Während Muster sich mit zurückhaltenden Oberteilen noch relativ leicht kombinieren lassen, können es einem zum Beispiel große und auffällige Logo-Prints schwer machen, denn sie betonen den sportlichen Charakter einer Jogginghose sehr stark.

So findest du deinen eigenen Stil in 8 Schritten

 

Jogginghose fürs Büro oder zum Ausgehen kombinieren

Um mit einer Jogginghose lässig und gleichzeitig elegant auszusehen, eignen sich zum Kombinieren besonders Blusen. Eine klassische weiße Hemdbluse, am besten aus einem fließenden, nicht zu festen Material dreht den sportlichen Look einer Jogginghose vollkommen um. Oberteile sehen in den Bund der Hose gesteckt meistens am schönsten aus – ob komplett oder nur vorne. Ein sichtbarer Bund betont nicht nur den legeren Schnitt der Hose, sondern sorgt auch dafür, dass die Beine in dem lockeren Schnitt schön lang aussehen und die Taille Form bekommt.

Tipp für kalte Tage: Ein figurnaher Rollkragen-Pullover ist ebenfalls ein perfektes Paar für ein bequemes und dennoch schickes Outfit im Büro. Auch ein Blazer eignet sich perfekt, um den lässigen Look einer Jogginghose aufzuwerten und seriös wirken zu lassen. Und was die Schuhe angeht: Elegante Pumps oder Sandaletten sehen einfach toll aus zur Jogginghose! Wer das nicht mag oder wem es schlicht zu unbequem ist, der kann beispielsweise auch Ankle Boots tragen. Allerdings sollten diese eher elegant und nicht klobig geschnitten sein. Hier helfen eine spitz geformte Zehenpartie und unifarbene Styles.

Im Zuge des Athleisure-Trends ist sogar die Kombination Jogginghose mit Sneakern büro- und ausgehtauglich: Hierbei sollte man jedoch besonders darauf achten, dass man mit einem eleganten oder schicken Oberteil und eventuell mit Schmuck einen Ausgleich für das Sportive des Looks schafft.

 

Zum Weiterkombinieren:

So findest du die perfekte Handtasche fürs Büro

Achtung: Diese Hosen machen schlank!​

So findest du die richtige Rocklänge für dich​

Kategorien: