Mode-Trend

Graue Jeans kombinieren: So geht's stylisch für jede Gelegenheit!

Graue Jeans kombinieren? Ist ganz einfach! Denn die Alternative zu unserer geliebten Blue Jeans ist vielfältig und stylish. Wir zeigen dir, wie du den Mode-Trend besonders schön tragen kannst.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Jeans ist wie eine gute Freundin: Auf sie ist immer Verlass, egal, wie schlecht es uns geht. Kein Wunder, bietet Denim doch endlose Kombinationsmöglichkeiten, lässt uns mal elegant, mal lässig wirken - und immer irgendwie cool. Die Fashiongirls in Skandinavien (wer sonst?) haben den Trend längst für sich entdeckt und so langsam ist er auch in Deutschland angekommen. Du bist noch etwas unentschieden, wie du deine graue Jeans tragen möchtest? Kein Problem! Wir haben hier viele Outfit-Inspirationen und Styling-Tipps für dich!

Für einen starken Auftritt: Graue Jeans mit schwarz kombinieren.
(1/17) Edward Berthelot / Getty Images
Graue destroyed Jeans für einen Knalleffekt mit Knallpink kombinieren.
(2/17) Jeremy Moeller / Getty Images
Outfit mit grauer Jeans und Lederjacke.
(3/17) Christian Vierig / Getty Images
Graue Jeans wirken toll zu farbigen Stiefeln.
(4/17) Edward Berthelot / Getty Images
Ein schwarzer Blazer passt perfekt zu einer lässigen grauen Jeans.
(5/17) Christian Vierig / Getty Images
Party-Outfit mit grauer Jeans.
(6/17) Edward Berthelot / Getty Images
Graue Jeans mit bunten Farben kombinieren.
(7/17) Matthew Sperzel / Getty Images
Outfits mit grauer Jeans brauchen Brüche - Farben funktionieren perfekt!
(8/17) Raymond Hall / Getty Images
Oversize-Blusen passen perfekt zu grauen Skinny Jeans.
(9/17) Jeremy Moeller / Getty Images
Graue Jeans können mutig kombinieret werden!
(10/17) Jeremy Moeller / Getty Images
Graue Jeans sehen auch zu einem schlichten T-Shirt super aus!
(11/17) Jeremy Moeller / Getty Images
Herbst- und Winter-Outfit mit grauer Jeans.
(12/17) Edward Berthelot / Getty Images
Graue Jeans im Herbst und Winter kombinieren.
(13/17) Christian Vierig / Getty Images
Loafer passen perfekt zu grauen Jeans!
(14/17) Edward Berthelot / Getty Images
Graue Jeans und cremefarbene Cowboyboots sind ein perfect match!
(15/17) Edward Berthelot / Getty Images
Kombination mit grauer Jeans, Seidenbluse und Loafers.
(16/17) Edward Berthelot / Getty Images
Weiße Sneaker passen perfekt zu grauen Jeans.
(17/17) Claudio Lavenia / Getty Images

Graue Jeans kombinieren: So kannst du den Trend stylen

Wie bei einer blauen Denim-Hose, gibt es unzählige Grautöne, Waschungen und Schnitte: Sie reichen von Mausgrau über Dunkelgrau; von einer Mom-Jeans über eine Skinny Jeans bis hin zur Cropped-Variante. Die graue Jeans zeigt sich also wie ihre blaue Schwester vielseitig, was das Styling erleichtert. Wie du sie zu einem echten Look kombinieren kannst, zeigen wir dir mit einer großen Ladung an Outfit-Inspirationen.

Graue Jeans kombinieren mit Wollpullover und Loafers

Soll es etwas schicker und dennoch warm sein? Dann passen elegante Pumps oder Loafer (sofern das Wetter mitspielt) in Kombination mit einem Wollpullover. Aber Achtung, wenn du dich für Schuhe wie Loafer entscheidest: Flache Schuhe können die Beine optisch stauchen - das kannst du mit Skinny Jeans oder aber Cropped-Varianten mit verkürztem Bein verhindern. Zu kaltes Schuhwerk? Eine perfekte Alternative bieten Overknee-Stiefel oder klassische Stiefeletten im Winter.

Gute Kombination: Boots in Knallfarben & hellgraue Jeans

Graue Jeans - egal, welche Waschung - harmonieren wunderbar mit Ankle Boots in einem kräftigen Farbton, wie etwa Rot. Dazu eine schwarze Jacke (zum Beispiel eine schwarze Lederjacke) oder einen schwarzen Mantel kombinieren, damit das Outfit nicht zu unruhig wirkt. Da Grau nicht so hart in seiner Farbgebung wirkt, wie Schwarz, ist der Kontrast zu Rot sanft und gleichzeitig ein perfekter Hingucker bei (tristem) Winterwetter.

Graue Jeans mit T-Shirt & Blazer kombinieren

Eine graue Skinny Jeans oder auch eine lässig geschnittene Variante, ein weißes T-Shirt und ein Blazer sind immer eine gute Wahl!
Foto: Mathis Wienand / Getty Images

Keine Ahnung, was du anziehen sollst? Eine graue Skinny Jeans oder auch eine lässig geschnittene Variante, ein weißes T-Shirt und ein Blazer sind immer eine gute Wahl! Noch aufregender wirkt der Look, wenn du ein Bandshirt wählst und einen Blazer mit Karo-Muster. Rockig: Eine Lederjacke zur grauen Jeans kombinieren. Da es sich hierbei um ein Basic-Outfit handelt, das ohne kräftige Farben auskommt (und trotzdem stylish ist!), kannst du dich bei der Schuhwahl austoben und bei Boots, bis Sneakers oder hohen Schuhen in schlichten Erdtönen oder Knallfarben bedienen.

Elegant wird diese Kombination übrigens mit High Heels. Kombiniert mit den richtigen Accessoires, wie einem schmalen Gürtel, einer maskulinen Armbanduhr und vielleicht schönen dezenten Creolen wird das Outfit mit der Farbe Grau zum Hingucker!

All-over-Look: Graue Jeans zu grauen Oberteilen

Keine Sorge, wie die sprichwörtliche graue Maus wirkst du in einem Ton-in-Ton-Outfit nicht. Einzige Voraussetzung: Du spielst mit den Schnitten und Materialien. Zu einer Skinny-Jeans passt zum Beispiel ein leicht oversize geschnittener Pullover in ähnlicher Farbgebung. Ein hoher Hosenbund, also High Waist, streckt, wenn du den Sweater vorne hineinsteckst. Dazu ein paar silberne Ketten als Accessoires - fertig ist der Look in Grau. Langeweile? Fehlanzeige. Es ist also an der Zeit, andere Farben mal im Schrank hängen zu lassen und Grau zu seinem Auftritt zu verhelfen - du wirst es nicht bereuen!

Graue Jeans mit weißen Trendteilen kombinieren

Versuch es zur grauen Jeans mal mit einem gestreiften Longsleeve in Weiß-Schwarz oder Weiß-Blau.
Foto: Jeremy Moeller / Getty Images

Um die Farbe Grau bei einer Jeans strahlen zu lassen und gleichzeitig etwas Helligkeit ins Outfit zu bringen, eignen sich zarte Töne in Pastellfarben (Rosé, Pistazie) oder Weiß besonders gut. Eine weiße Bluse sorgt für Eleganz und einen Stilbruch zur Jeans - ein weißes Herrenhemd wirkt lässig und sophisticated. Du trägst nicht gerne Blusen? Dann versuch es mal mit einem gestreiften Longsleeve in Weiß-Schwarz oder Weiß-Blau. Das ist nicht nur passend, sondern "trés chick", wie die Französinnen sagen würden... Weiße Sneaker - ob chunky und sportlich oder im Segelschuh-Stil - passen dazu übrigens auch perfekt.

Grau und Creme-Farben sind ein Dream-Team

Die Kombination aus lässigen grauen Jeans mit cremefarbenen Strick-Pullover und den hellen Cowboy-Boots ist einfach ein eleganter Hingucker.
Foto: Christian Vierig / Getty Images

Dieses Outfit schreit Mode-Liebe! Hier bekommt Grau seinen Auftritt, während Creme die Farbe aufbricht und hervorhebt! Die Kombination aus lässigen grauen Jeans mit cremefarbenen Strick-Pullover und den hellen Cowboy-Boots ist einfach ein eleganter Hingucker mit einem Trend-Twist! Ein perfektes Outfit für viele Gelegenheiten - nicht zuletzt für den Alltag... ;) 

Look mit Grau: Kombiniere deine Hose aus Denim trendy

Es gibt Oberteile, die einfach zu jeder Jeans-Variante gehen und immer gut aussehen.
Foto: Christian Vierig / Getty Images

Die Hose ist grau und aus Denim-Stoff - so weit, so gut. Das Modell der Hose macht natürlich einen entscheidenden Faktor des Looks aus, aber es gibt zum Beispiel Oberteile, die einfach zu jeder Jeans-Variante gehen und immer gut aussehen. Das trifft vor allem auf Blusen zu - Jeans sind eher ein lässiges Kleidungsstück, während Blusen generell aufwerten. Hier lohnt es sich, auch mit Farben zu spielen und mutig zu sein, damit es nicht nur passend kombiniert ist, sondern auch eine echte Hingucker-Symbiose wird. Vollgas geben kannst du also auch in Bezug auf die Schnitte der Blusen - Puff-Ärmel, Ballon-Ärmel oder betonte Schultern, Volants... alles ist möglich.

Graue Jeans-Hose mit grauer Jeans-Jacke kombinieren

Accessoires wie ein buntes Halstuch können dieses Outfit in Grautönen aufbrechen.
Foto: Edward Berthelot / Getty Images

Diese Kombination ist wie ein extra cooler Anzug... Fehlt nur noch der passende Schuh! High Heels sorgen hier für den Hauch Extravaganz, den das Outfit braucht - im Winter funktionieren natürlich auch Stiefeletten mit Absatz. Im Sommer oder Frühling kann die Jeansjacke auch offen getragen werden - darunter passt ein schlichtes T-Shirt oder eins mit Print, aber auch ein extravagantes Top. Grundsätzlich kannst du Accessoires wie ein buntes Halstuch tragen, um dieses Outfit in Grautönen aufzubrechen und einen kultivierten Touch zu geben.

Artikelbild & Social Media: Edward Berthelot / Getty Images