ModeFlared Jeans und Co.: So kombinierst du die neuen Silhouetten

Spätestens jetzt wird es Zeit, die Skinny-Jeans auch mal Skinny-Jeans sein zu lassen und Neues (beziehungsweise Altes) zu wagen, denn: Es wird weit! Flared-Jeans sind zurück und wir verraten, warum der Style der 70er auch 2018 ein Trend ist.

Inhalt
  1. Flared-Jeans
  2. Cropped-Flare-Jeans
  3. Jeans-Culotte
  4. Jeans mit Volant-Schlag
  5. 2018 wird es Flared: Ein Herbst mit Schlag

 

Schon seit dem letzten Jahr begeistern uns lässigere Jeans-Formen, die unseren engen Röhren ernsthafte Konkurrenz machen. Das Motto lautet: Neue Silhouetten! Ob Mom- oder Baggy-Jeans – die Designer und wir spielen jetzt mit Jeans-Formen und –Styles. In diesem Sinne feiern auch die Flared-Jeans ein Comeback, doch die Schlaghosen kommen 2018 nicht nur in klassischer Variante, sondern auch mit neuen Schnitten und Details zurück.

 

Flared-Jeans

Hinter den Flared-Jeans von 2018 verbergen sich kurz gesagt die Schlaghosen, die schon die Hippie-Generation in den 70ern zelebrierte. Dieses Jahr gibt es die Hosen mit ganz unterschiedlicher Schlagweite – alles ist erlaubt. Ein kleiner Boot-Cut-Schlag ist für einen eher unauffälligen Effekt geeignet, während ein Volant-Schlag ein echter Hingucker ist.

Uns begegnen Modelle, die knackig eng und hochgeschnitten sehr an ihre Vorfahren erinnern, aber auch Flared-Jeans mit lässig-weitem Schnitt am gesamten Bein, die einen eigenwilligen Streetstyle kreieren. Dabei ist Dark-Denim, also ein besonders dunkles Blau, besonders beliebt. Auch ausgefranste Säume, Bügelfalten, Kontrastnähte oder auffällige Verzierungen geben dem Klassiker Schlaghose ein gewisses Extra.

So kannst du sie tragen: Die Schlaghose hat den Ruf, ein No-Go für kleine Frauen oder Frauen mit verhältnismäßig kurzen Beinen zu sein. Tatsächlich kann der Schlag der Hose das Bein ein wenig stauchen. Es kommt letztendlich jedoch auf den gesamten Schnitt der Hose an, das Pauschalurteil ist voreilig. Zum Beispiel kann ein High-Waisted-Schnitt eine hohe Taille und gleichzeitig ein langes Bein zaubern. Wer auf Nummer sicher gehen möchte kauft die Flared-Jeans einfach etwas zu lang und kombiniert hohe Schuhe.

 

Ein Beitrag geteilt von Barbara (@qdresscode) am

Noch nicht genug von trendigen Hosen? Hier findest du alles über Paperbag-Hosen: Warum das Figurwunder jedem steht und wie du es kombinierst 

 

Cropped-Flare-Jeans

Diese Variante begleitet uns schon etwas länger, ist aber auch 2018 immer noch aktuell: Die Cropped-Flare-Jeans haben einen eher kleinen Schlag und sind sowohl in 7/8-Länge als auch im Hochwasser-Stil zu haben. Bei Letzterem, auch bekannt als Flip-Flop-Cut, enden die Jeans genau am Knöchel oder ganz knapp darüber. Insgesamt sitzen die Cropped-Flares eher lässig am Körper und haben fast immer eine hohe Taille.

So kannst du sie tragen: Insbesondere die Cropped-Flares im Flip-Flop-Cut stauchen die Beine ein wenig. Hier bieten sich also Schuhe mit Absätzen an, um das Bein zu strecken. In jedem Fall sollte noch ein wenig Knöchel oder Fuß zu sehen sein. Ankle-Boots oder Stiefel vertragen sich nur enganliegend mit den Cropped-Flares: Zum Beispiel Sock-Boots passen optimal zu dem leichten Schlag, während Stiefel und Boots mit weiten Schaft in Kombination mit dem weiten Saum auftragen.

Magst du Hemdblusenkleider? Hier erfährst du, wie du den Sommertrend auch im Herbst tragen kannst

 

Jeans-Culotte

Eine Culotte endet traditionellerweise unter dem Knie. Die Jeans-Culottes gibt es jedoch nicht nur in dieser, sondern bis zu einer 7/8-Länge. Das Bein ist so weit geschnitten, dass die Jeans-Hose auch als Rock durchgehen könnte. Der französische Chic, den eine Culotte sonst mit sich bringt, ist bei Jeans-Culottes oft durch Destroyed- oder Used-Details wie einem offenen Saum durchbrochen.

So kannst du sie tragen: Die Jeans-Culotte verträgt sich besonders gut mit hohen und femininen Schuhen. Da die Culotte-Hosen durch den Schnitt und das eher steife Jeans-Material sehr voluminös sind, gleichen körpernah geschnittene Oberteile die Silhouette aus und schaffen wieder etwas mehr Figur.

Hier findest Du alles über Culottes: So steht der Hosenrock jeder Frau

 

Jeans mit Volant-Schlag

Feminin, verspielt und sehr auffällig sind Jeans, die am Bein mit einem mehr oder weniger großen Volant abschließen. In diesem Fall ist der gesamte Teil über dem Volant oft geschnitten wie die altbewährte Skinny-Jeans – der Spezial-Effekt beruht ausschließlich auf dem Volant, der oft über dem Knöchel, also in einer 7/8-Länge endet.

So kannst du sie tragen: Obwohl die Jeans mit Volant-Schlag was das Styling betrifft schon Vollgas geben, vertragen sie sich auch mit verspielten oder auffälligen Oberteilen sehr gut: Der schlicht gehaltene, obere Teil der Jeans macht’s möglich. Auch der Volant-Schlag kann das Bein optisch verkürzen. Modelle, die über dem Knöchel enden, Schuhe mit Absätzen oder ein High-Waist-Schnitt können diesem unerwünschten Nebeneffekt des Hingucker-Schlags entgegenwirken.

Schuhtrends Herbst und Winter 2018: Das sind die Sohlen der Saison​

 

2018 wird es Flared: Ein Herbst mit Schlag

Obwohl die Skinny-Jeans zu Recht ein absolutes Lieblingsteil ist, sollte sie auch einfach mal im Kleiderschrank liegen bleiben, denn: Es gibt so viele schöne und spannende Flared-Varianten, mit denen ausprobiert, experimentiert und gestylt werden kann.

Im Herbst 2018 kommt der Stil der späten 60er und 70er außerdem auch in Farben, Mustern und Stilen zurück: Dieses Epochen-Revival ist einfach undenkbar ohne Flared-Jeans. Wir freuen uns auf die neuen alten Silhouetten!

 

Zum Weiterstöbern:

Ugly Dad Sneaker: Der umstrittene Schuhtrend 2018 oder warum hässlich manchmal auch schön ist

Mode-Herbsttrend 2018: So trägst du Animal Print richtig​

7 Styling-Tipps, die dein Outfit sofort edler aussehen lassen

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte