SoulfoodCheeseburger-Braten: Das Rezept zum Schlemmen!

Cheeseburger und Braten in einem – klingt nach Soulfood? Ist es auch! Dieses Rezept muss man allein wegen des flüssigen Käsekerns ausprobieren…

Wer Käse und Hack mag, wird dieses Rezept lieben! Denn der Hackbraten vereint die besten Zutaten eines Cheeseburgers – und kommt sogar ohne matschiges Brot aus. Hier wird Fast Food zu Slow- und vor allem Soulfood gemacht. Der Braten lässt sich ideal vorbereiten, mit Freunden verspeisen und als Partyfood auch noch kalt auf Brot genießen!

 

So stellst du den Cheeseburger-Braten her

 

Der Cheeseburger-Braten ist ein Muss für alle Käse- und Hackfans.
Der Cheeseburger-Braten ist ein Muss für alle Käse- und Hackfans.
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 6–8 Personen:

  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Öl
  • 1,5 kg gemischtes Hackfleisch
  • 3 Eier (Größe M)
  • 50 g Tomatenmark
  • 100 g Paniermehl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Packungen (à 100 g) Frühstücksspeck 
  • 250 g orangener Cheddar Käse
  • 750 g festkochende Kartoffeln
  • 500 g grüne Bohnen
  • 2 EL Tomaten-Ketchup
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • ca. 1 TL Edelsüß-Paprika
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 TL Butter
  • geriebene Muskatnuss
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. 1 Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. 1 EL Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel und Knoblauch darin glasig dünsten. Herausnehmen und mit Hack, Eiern, Tomatenmark, Paniermehlund Petersilie gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Ein Backblech mit 2 Lagen Backpapier auslegen, darauf Speckscheiben leicht überlappend aneinanderlegen, so dass ein Rechteck von ca. 31 x 33 cm entsteht. Hackmasse gleichmäßig dick darauf verteilen, dabei einen Rand von ca. 2 cm lassen. Käse in ca. 5 cm breite Stücke schneiden, mittig längs auf die Hackmasse legen. 
  3. Hack und Speckscheiben mit Hilfe des Backpapiers um den Käse legen. Hackmasse an der offenen Kante zusammendrücken. Speckscheiben an den Kanten ebenfalls andrücken. Hackbraten im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde backen.
  4. Inzwischen Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Abgießen, abtropfen und auskühlen lassen. Ketchup, 3 EL Öl, Cayennepfeffer und Paprika verrühren. Braten nach ca. 45 Minuten der Bratzeit damit bepinseln, zu Ende backen.
  5. Inzwischen Bohnen in kochendem Salzwasser ca. 8–10 Minuten garen. Butterschmalz in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin unter Wenden goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Bohnen abgießen und abtropfen lassen. Butter in einem Topf schmelzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Bohnen zugeben, durchschwenken, mit Salz und Muskat abschmecken.
  6. Braten aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden und mit Bohnen und Bratkartoffeln anrichten.


Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Pro Portion ca. 4150 kJ, 990 kcal. E 59 g, F 71 g, KH 26 g

 

Weitere leckere Rezepte:

(ww4)

Kategorien: