Zuschauer sind gefesseltChernobyl: Netflix, Sky, Amazon Video oder HBO? Wo du die neue Super-Serie sehen kannst!

Die neue Serie Chernobyl mauserte sich innerhalb weniger Tage zum Publikumsliebling und wird weltweit gefeiert. Das steckt hinter Serie hinter dem Drama von Tschernobyl und hier kannst du sie sehen.

Inhalt
  1. 'Chernobyl': Von Helden und Opfern
  2. Brücke zwischen TV und Realität
  3. IMDb, Rotten Tomatoes & Co.: Die Zuschauer sind begeistert
  4. Wo kann ich die Chernobyl-Serie sehen: Netflix, Amazon, HBO oder Sky? 

Wer 'Game of Thrones' noch nachtrauert, der kann sich nun von einer ganz anderen Geschichte auf die Couch fesseln lassen: Die neue, fünfteilige HBO/Sky-Serie 'Chernobyl' erzählt die größte Atomkatastrophe in der Geschichte der Menschheit nach. Zuschauer weltweit sind begeistert. Aber Vorsicht, schon der Trailer ist nichts für schwache Nerven:

Game of Thrones: 20 skurrile Fakten zur Serie

 

'Chernobyl': Von Helden und Opfern

Die zentralen Fragen der neuen HBO/Sky-Serie sind klar. Wie hätte der Unfall verhindert werden können? Wer ist verantwortlich für das Reaktorunglück? Was wurde von der Regierung vertuscht?
Im Zentrum dieser Fragen stehen ganz unterschiedliche Charaktere. Da wäre zum Beispiel der sowjetische Atomphysiker Valerij Legasov (Jared Harris), Leiter des Untersuchungskomitees, der nach dem Super-GAU nichts unversucht lässt, die wahren Ausmaße der Katastrophe aufzudecken und dabei immer wieder von den Großen und Mächtigen behindert wird. Chefingenieur Anatoli Dyatlow (Paul Ritter) spielt das Unglück indes herunter, während Lyudmilla Ignatenko (Jessie Buckley) um ihren Ehemann bangt, der als Ersthelfer vor Ort in großer Gefahr schwebt.  

Die Ersthelfer begeben sich in größte Gefahr
Foto: obs/Sky Deutschland
 

Brücke zwischen TV und Realität

Als es am 26. April 1986 zur Atomkatastrophe in Tschernobyl kam, brach Chaos pur aus. Genau das versucht die Serie, die seit dem 14. Mai 2019 beim Bezahlsender Sky Atlantic läuft, in Bilder zu fassen. Valerij Legasov zählt bis heute zu den Schlüsselfiguren des Unglücks. Der Wissenschaftler nahm sich zwei Jahre nach dem Super-GAU das Leben – allerdings nicht, ohne der Nachwelt seine Sicht der Dinge zu hinterlassen. 

Jared Harris als Valerij Legasov
Foto: HBO / Sky UK / Liam Daniel

Die ZDF-Dokumentation "Die Aufzeichnungen von Valerij Legasov" widmet sich dem Mann, der 1996 posthum zum "Held der Russischen Förderation" ernannt worden war:

Doch nicht nur Legasov kommt als historische Figur in der neuen Serie vor. Auch Premierminister Boris Shcherbina (Stellan Skarsgård) und Präsident Michail Gorbatschow (David Dencik) tragen ihren Teil zur Geschichte bei – letzterer beispielsweise, indem er erst am 14. Mai 1986, also Tage nach der Havarie im Kernkraftwerk, eine öffentliche Stellungnahme abgibt. 
Drehbuchautor Craig Mazin ('The Huntsman & The Ice Queen') und Regisseur Johan Renck werden für die fünfteilige Miniserie, die 2017 von Sky und HBO als Koproduktion in Auftrag gegeben wurde, nun weltweit gelobt. 

"Spuk in Hill House": Diese Netflix-Serie bringt Menschen vor Angst zum Weinen

 

IMDb, Rotten Tomatoes & Co.: Die Zuschauer sind begeistert

Die Miniserie kommt bei Kritikern und Fernsehzuschauer außerordentlich gut an. Auf 'IMDb.com' wird 'Chernobyl' Ende Mai mit 9,6 von 10 Sternen gelistet. Auf der für ihre harten Kritiken bekannten Filmseite 'Rotten Tomatoes' erhält die Serie sogar 96% im Tomatometer und 98% in der Zuschauerbewertung. Die Online-Kommentare reichen von "großartig" über "packend" bis hin zu "außergewöhnliche Leistungen" der Darsteller. 
Auch auf 'Filmstarts.de', wo 'Chernobyl' immerhin 3,5 von 5 Sternen zugeschrieben werden, zeigen sich die Zuschauer begeistert. Chris D. beispielsweise schreibt:
"Nach der zweiten Folge kann ich sagen, dass diese Serie mit Abstand die beste und packendste ist, die ich in meinem ganzen Leben gesehen habe. Die Geschichte dieser Nuklearkatastrophe wird hier äußerst realistisch dargestellt und die Angst der Leute, die damals an diesem Unglück beteiligt waren, ist deutlich zu spüren. Meiner Meinung nach sind fünf Sterne nicht ausreichend für diese filmische Meisterleistung. Ich würde mindestens zehn vergeben, wenn das möglich wäre."
Clausus D. stimmt in das Lob ein: "Diese Serie ist so unglaublich mitreißend wie keine andere, die ich bisher gesehen habe! Man bekommt an einigen Stellen Gänsehaut und ist durchgängig mit Hochspannung dabei!"

 

Wo kann ich die Chernobyl-Serie sehen: Netflix, Amazon, HBO oder Sky? 

Tatsächlich konnte sich Sky die Rechte an der HBO-Miniserie Chernobyl sichern. Seit dem 14. Mai wird im deutschsprachigen Raum bei Sky Atlantic HD jede Woche eine neue Folge ausgestrahlt. Online kann man sich 'Chernobyl' über Sky Ticket ansehen. Doch auch hier wird nur jede Woche eine neue Folge reingestellt. So bleibt die Spannung noch etwas länger erhalten. Bei Netflix, Amazon Video, Magenta oder Maxdome gibt es die Serie Chernobyl noch nicht zu sehen (Stand 28.05.2019).

Auch interessant:

Kategorien: