So tickt er privatBares für Rares-Star Fabian Kahl - So spannend ist sein privates Leben!

Bekannt geworden ist er mit der ZDF-Sendereihe „Bares für Rares“, aber was wissen wir eigentlich über den Antiquitätenhändler Fabian Kahl? Wir verraten es euch! 



Die ZDF-Doku-Soap „Bares für Rares“ gilt als die erfolgreichste Sendung im ZDF-Nachmittagsprogramm und der 27-jährige Kunst-und Antiquitätenhändler Fabian Kahl ist bereits seit der ersten Folge im Jahre 2013 als Händler fester Bestandteil der Sendung. Entdeckt wurde der kuriose Kunstinteressierte von einem ZDF-Team auf einem Markt in Leipzig. Kurze Zeit später gehörte er zum festen Händlercast des ZDF-Formates. 

 

Vom Kunst- und Kulturinteressierten zum Antiquitätenhändler

Der Werdegang von Fabian Kahl ist leicht nachzuvollziehen. Als Sohn des Münz-und Antiquitätenhändlers Holger Kahl wurde ihm die Liebe zu Kunst und Antiquitäten förmlich in die Wiege gelegt. Nachdem er mit seinem Vater und dessen Frau Kerstin in Oberoppurg in Thüringen aufgewachsen war, zog die Familie im Jahre 2000 auf das Schloss Brandenstein im thüringischen Ranis. Die Familie sanierte das Barockschloss, dessen Wurzeln bis ins 13. Jahrhundert zurückzuführen sind, aufwendig und richtete ein Antiquitätengeschäft ein, in welchem Fabian gemeinsam mit seinem Vater einen Großteil seines Lebens verbrachte. 
Nach seinem Realschulabschluss entschied sich der junge Fabian für ein Fachabitur in Gestaltung und Design, brach dieses aber nach einem halben Jahr ab, um sich voll und ganz seiner Leidenschaft, den Antiquitäten, zu widmen. Gemeinsam mit seinem Vater bereiste er Messen und Trödelmärkte und wurde von ihm in die Tätigkeiten eines Antiquitätenhändlers eingeführt. Mit 17 Jahren machte sich Fabian dann mit einem eigenen Geschäft auf dem Kurfürstendamm in Berlin selbstständig. Vier Jahre später zog es ihnen für einige Projekte nach Leipzig. Unter anderem leitete er zwischen 2013 und 2014 ein Kunstprojekt für moderne Kunst in Leipzig, in dem unteranderem Ausstellungen von Luigi Colani und H.R. Giger gezeigt wurden. 
Neben den Dreharbeiten für „Bares für Rares“ ist der bizarre Kunstliebende immer noch in ganz Deutschland auf Antik-Messen und Märkten unterwegs. Außerdem unterstützt er seinen Vater bei seinen Antiquitätengeschäften auf Schloss Brandenstein und Rudolstadt. Sonntags ist er regelmäßig zum Schätz- und Ankauftag auf Schloss Brandenstein tätig. 

 

#baresfürrares

Ein Beitrag geteilt von Fabian Kahl (@fabiankahl_official) am

 

Fabian gilt als Paradiesvogel in der Welt der Antiquitätenhändler

Fabian Kahl hat nicht nur sein Hobby zum Beruf gemacht, sondern bleibt sich auch sonst auf ganzer Linie treu. Seit seinem 16. Lebensjahr ist er bekennender Liebhaber der Gothic-Szene und bringt diese Leidenschaft bis heute mit szenetypischen Outfits, Frisuren und Piercings zum Ausdruck. 
Mit seiner Freundin lebt er in Leipzig und ernährt sich, wie seine Eltern, vegan. 
Sein außergewöhnliches Erscheinungsbild gepaart mit der Liebe zur Kunst machten ihn bekannt und beliebt. Medien zufolge gilt er mittlerweile als „Paradiesvogel unter den Antiquitätenhändlern“

Im März 2018 erscheint sein erstes Buch mit dem Titel "Der Schatzsucher - Auf der Jagd nach Kunst und Kuriositäten". Vorgestellt wird es auf der Buchmesse in Leipzig. 
 

Mehr zu diesem Thema:

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
#wunderbarECHT

Die Wunderweib-Welt 2

Beliebte Themen und Inhalte