SexDas verraten die Geräusche, die er beim Sex macht, über seinen Charakter

"Oh-oh-ja" und aus - irgendwie klingen alle Männer doch gleich im Bett? Von wegen! Beim Stöhnen unterscheiden sich Männer sogar so sehr, dass sich ganze Charaktertypen unterscheiden können. Seht, ähm hört, selbst!

 

Was die Geräusche, die er beim Sex von sich gibt, über seinen Charakter verraten:

Sag mir, wie du stöhnst und ich sage dir, was für ein Mensch du bist. Nein, ganz so einfach ist es auch nicht, aber tatsächlich kann das, was ER beim Sex von sich gibt, einiges über seinen Charakter verraten. Ist er eher ein Beziehungstyp oder will er sich noch austoben? Wir haben uns mal umgehört und herausgekommen ist dabei das hier: (Natürlich ohne Gewähr ;))

► Der Bettflüsterer

Männer sind im Bett - wie eigentlich so ziemlich überall - oft weniger redselig als wir Frauen. So auch der Bettflüsterer, der dir beim Sex leise ins Ohr raunt. Männer, die beim Sex flüstern, sind meistens sensibel, eher schüchtern und zuvorkommend.

Als Partner ist der Bettflüsterer zuverlässig, romantisch und zuvorkommend. So einen Mann haben wir gern an unserer Seite.

► Der Dirty Talk-Fan

Er steht auf so richtig dreckigen Dirty Talk? Dann liegt der Verdacht nahe, dass er Pornos nicht ganz abgeneigt ist. Auf jeden Fall scheinst du es mit einem sehr selbstbewussten Zeitgenossen zu tun zu haben, denn wer beim Sex kein Blatt vor den Mund nimmt, hat ganz offensichtlich keine Angst, sich zu blamieren. 

Der Dirty Talk-Fan ist eher selten in Beziehungen anzutreffen und tobt sich gern aus. Mit ihm ist der Sex spannend und er sorgt dafür, dass du auf deine Kosten kommst.

stöhnen mann
Welche Geräusche dein Mann beim Sex macht, verrät viel über seinen Charakter!
Foto: iStock

► Der Ehrliche

" Ich komme!", zack und aus? Du hast es mit einem sehr ehrlichen Partner zu tun, der seine Gefühle gern kommuniziert und sich nicht verstellt. 

Der Ehrliche ist bestens geeignet für Beziehungen und traut sich auch später, dir seine Gefühle zu offenbaren. 

► Der Fragensteller

"Wie war ich?" Wer diese Frage nach dem Sex stellt, tut dies aus zwei Gründen: Fishing for compliments, wenn eigentlich ganz offensichtlich war, dass der Sex auch für uns ziemlich gut war. Oder aber, er hat noch nie einen weiblichen Orgasmus gespürt, gesehen, gehört (eine Runde Mitleid für ihn). Ist ersteres der Fall, sollten wir den Ball einfach zurückspielen, ist er dagegen sehr verunsichert, sind Fingerspitzengefühl und ein bisschen Einfühlungsvermögen verlangt. Gerade, wenn du an einer Beziehung interessiert bist, lohnt es sich, Wünsche zu äußern. 

Der Fragensteller ist unsicher und liebt deutliche Worte. Das macht ihm zu einen 1a Partner, der Kritik annimmt und auch dazu bereit ist, an sich zu arbeiten.

► Der  Schweigsame

Er sagt einfach: nichts. Der Schweigsame schiebt eine ganz ruhige Kugel und schafft es so, uns vollends zu verunsichern. Machen wir etwas falsch? Mag er den Sex nicht? So gern wir auch mal den Kopf zurücklehnen und es genießen nichts zu sagen - ein bisschen Feedback mögen wir dann doch. 

Der Schweigsame kann sich mit uns nicht wirklich fallen lassen. Er ist etwas gehemmt und hat Probleme sich uns zu öffnen. Von einer Beziehung mit ihm ist deshalb erst mal abzuraten. 

Kategorien: