Was ist die Nummer 1?

"Die Höhle der Löwen": Das sind die 10 beliebtesten Produkte aller Zeiten!

Bei all den innovativen und nützlichen Erfindungen aus "Die Höhle der Löwen" kann man schon mal den Überblick verlieren. Doch was sind eigentlich die beliebtesten Produkte?

Jury von der Höhle der Löwen
Wir haben die beliebtesten Produkte aus "Die Höhle der Löwen" gefunden, die nicht nur die Jury, sondern auch die Zuschauer überzeugt haben Foto: TVNOW/Boris Breuer

"Die Höhle der Löwen" ist eine Erfolgsgeschichte für sich. Seit der ersten Folge im August 2014 zieht die Gründer-Sendung die Zuschauer in ihren Bann. Wir wollten herausfinden, welche Produkte aus der Sendung eigentlich am beliebtesten sind ­und haben uns deshalb die Artikel mit den meisten Bewertungen bei Amazon herausgesucht. Nach fast zehn erfolgreichen Staffeln kann man ein solches Resümee ruhig mal ziehen!

Die 10 beliebtesten Produkte aus "Die Höhle der Löwen"

Wir haben die Produkt-Highlights aus DHDL bei Amazon gefunden, die nicht nur Carsten Maschmayer, Judith Williams und Co., sondern auch den User:innen gefallen – direkt zum Nachshoppen. Die Platzierung der zehn beliebtesten Produkte aus allen bisherigen Folgen von "Die Höhle der Löwen" sieht wie folgt aus: 

1. Rokitta's Rostschreck

Der absolute Bestseller unter den DHDL-Produkten bei Amazon ist Rokitta’s Rostschreck, ein Rost-Magnet, der gegen Flugrost im Geschirrspüler wirken soll – ganz ohne Chemie. Der Rostmagnet wird einfach in den Besteckkorb gelegt und zieht für etwa 600 Spülgänge den Rost mit seiner besonderen Zusammensetzung aus Aluminium und einem speziellen Magneten einfach an. Dieses simple aber geniale Produkt von Gründer Oliver Rokitta gefiel auch dem Löwen Ralf Dümmel – er bot ihm 100.000 Euro für 35 Prozent der Firmenanteile.

2. Gewürzmischungen von Ankerkraut

2016 stellten Anne und Stefan Lemke den Löwen ihr Start-Up für Gewürzmischungen namens "Ankerkraut" vor und der Investor Frank Thelen stieg mit 300.000 Euro für 20 Prozent des Unternehmens ein. So startete eine unglaubliche Erfolgsgeschichte: Die beiden Gründer sind mittlerweile Multi-Millionäre, es sind über 400 Produkte im "Ankerkraut"-Sortiment enthalten und es wurden sogar eigene Läden eröffnet. Auch "Ankerkraut"-Gewürze bekommt ihr auf Amazon, darunter auch einen unserer Favoriten, diese Gewürzmischung für leckeres Rührei:

3. Bitterliebe-Tropfen

Ein echter Verkaufsschlager unter den "Höhle der Löwen"-Produkten sind auch diese Tropfen von Bitterliebe. Das Ziel der Gründer: Sie wollen die Bitterstoffe in unsere Ernährung zurückbringen – denn diese sind ein bewährtes Mittel gegen Heißhunger, Völlegefühl und Blähungen. Leider sind sie aufgrund ihres Geschmacks nicht gerade beliebt bei den Konsument:innen und wurden deshalb von der Industrie aus vielen Lebensmitteln herausgezüchtet. Mit ein paar Bitterliebe-Tropfen nach dem Essen kann man die Bitterstoffe jedoch ganz einfach wieder in die Ernährung integrieren. Judith Williams war von dem Konzept überzeugt – und stieg für 200.000 Euro gegen 20 Prozent der Unternehmensanteile ein.

4. Waschies

Nachhaltig und sanft das Gesicht abschminken – das ist die Idee hinter den Waschies, den besonderen Abschminkpads aus Mikrofaser, die nur mit Wasser die Haut reinigen. Die Waschies kann man bei bis zu 95 Grad waschen, sodass sie ohne Probleme wiederverwendbar sind. 2018 verkauften die Gründerinnen Marcella Müller und Carolin Schuberth 20 Prozent ihrer Firmenanteile für 50.000 Euro an Ralf Dümmel. Ein gutes Geschäft für beide Seiten, denn heute gehören die Waschies zu den beliebtesten DHDL-Produkten überhaupt!

5. HappyPo-Dusche

Ein echtes Highlight der DHDL-Geschichte ist auch die Po-Dusche von HappyPo. Das Bidet wird einfach mit Wasser gefüllt und zur Nutzung zusammengedrückt, sodass ein kräftiger Wasserstrahl entsteht. Die Podusche funktioniert also ganz ohne Strom und Batterien und ist somit auch problemlos unterwegs nutzbar. Eine Idee, die 2017 auch die Löwin Dagmar Wöhrl überzeugte: Für 120.000 Euro sicherte sie sich damals 25 Prozent der Firmenanteile.

6. Abfluss-Fee

Verstopften Waschbecken sagt die Abfluss-Fee den Kampf an. Wie der Name schon verrät, wird der Stöpsel in den Abfluss des Waschbeckens gesteckt. In der Abfluss-Fee ist ein spezieller Reinigungsstein integriert, der bei Kontakt mit Wasser reagiert und verhindern soll, dass sich Haare und Schmutz im Rohr anlagern können. 2016 stellte der Erfinder Karl-Heinz Bilz seinen reinigenden Stöpsel bei "Die Höhle der Löwen" vor – eine Idee, für die Ralf Dümmel bereit war, ganze 250.000 Euro in das Projekt zu investieren.

7. Soummé Antitranspirant

Ihr ganzes Leben litt die Gründerin Sümmeyya Bach darunter, stark zu schwitzen und fand kein passendes Produkt, um ihr Problem in dem Griff zu bekommen – bis sie selbst Soummé entwickelte. Das Anti-Transpirant ist kein herkömmliches Deo: Nach einer ersten Eingewöhnung muss es nur noch ein bis drei Mal pro Woche aufgetragen werden, um Schwitzen zu verhindern. In dem parfümfreien Produkt sind außerdem pflegende Inhaltsstoffe wie Salbei und Aloe Vera enthalten, die einer Reizung der empfindlichen Achselhaut vorbeugen. Den Soummé-Deal holte sich Investor Ralf Dümmel: 150.000 Euro für 20 Prozent Firmenanteile.

8. Towell+

Eine weitere Erfolgsgeschichte der "Höhle der Löwen" ist Towell+, ein speziell fürs Fitnessstudio entwickelte Handtuch. Den Deal sicherten sich 2016 Ralf Dümmel und Jochen Schweizer.  Das Produkt kommt mit einem praktischen Rutschschutz und einem Magnetclip daher – so hält es ohne Probleme auf der Trainingsbank und kann an den Geräten im Gym befestigt werden. In der integrierten Tasche findet sich außerdem Platz fürs Handy und weitere Wertsachen.

9. Kinderleichte Becherküche

Der große Traum der Gründer:innen Birgit und Stefan Wenz: Kinder zum selbstständigen Backen mit ihrer kinderleichten Becherküche motivieren. Deshalb entwickelten sie ein Buch mit 15 kindgerechten Rezepten, die mithilfe der mitgelieferten Becher ganz einfach nachgekocht werden können. Das Set stellten sie 2016 in der Sendung vor – und verkauften 30 Prozent ihres Unternehmens für 100.000 Euro an Ralf Dümmel.

10. Bügel-Clou

Sein Name verrät es schon: Der Bügel-Clou soll dir das Bügeln erleichtern, indem du mit ihm Ärmel und Hosen straffst und sie so sekundenschnell glatt bügelst – ganz ohne verknittern und Falten. Die Bügelhilfe wird einfach am Bügelbrett befestigt, sodass sie immer sofort einsatzbereit ist. Eine simple, aber geniale Idee, die 2016 auch den DHDL-Investor Ralf Dümmel überzeugte: Er blätterte 120.000 Euro für 12 Prozent Firmenanteile hin.

Wo kann man die Produkte aus "Die Höhle der Löwen" kaufen?

Bald startet die 10. Staffel der erfolgreichen Sendung auf VOX – kein Wunder also, dass in den bisher ausgestrahlten Folgen zahlreiche Deals zustande gekommen sind. Wo genau es die DHDL-Produkte zu kaufen gibt, ist dabei jedoch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich: Die von uns vorgestellten Produkte (und zahlreiche andere) kannst du beispielsweise ganz bequem bei Amazon bestellen. Andere Gründer:innen bieten ihre Produkte aber auch ausschließlich auf ihren eigenen Homepages an. Außerdem führen viele Handelsketten wie Rossmann, Netto, Kaufland, Galeria Kaufhof oder dm ausgewählte Produkte online oder auch in der Filiale.

Wer sind die Investoren bei der "Höhle der Löwen"?

In beinahe jeder Staffel von DHDL gibt es alte und neue Gesichter unter den Löwen, die versuchen, sich die besten Deals der Gründer:innen zu sichern. 2021 sind diese Mitglieder in der Jury:

  • Judith Williams (seit 2014)

  • Ralf Dümmel (seit 2016)

  • Carsten Maschmeyer (seit 2016)

  • Dagmar Wöhrl (seit 2017)

  • Dr. Georg Kofler (seit 2017)

  • Nils Glagau (seit 2019)

  • Nico Rosberg (seit 2020)

In der 10. Staffel sind mit den "Ankerkraut"-Chefs Anne und Stefan Lemcke außerdem erstmals Gast-Löwen in der Sendung dabei.