Neue Folge der Auswanderer-DokuDie Reimanns: Trennung wegen Umzugs-Chaos!

So schnell kann Konny Reimann und Frau Manu eigentlich nichts auseinander bringen, doch ein plötzlicher Umzug zwang das Auswanderer-Paar nun dazu, getrennt Wege gehen.

Konny Reimann ohne seine Frau Manu? Das kommt ziemlich selten vor. Doch jetzt blieb dem Auswanderer-Paar nichts anderes übrig, als sich zu trennen – zumindest kurzzeitig.

In der aktuellen Folge von „Die Reimanns – Ein außergewöhnliches Leben“ bei RTL Zwei wurden die beiden von einem Hilferuf ihrer Tochter Janina in Aufregung versetzt. Der Grund: Die 32-Jährige und ihr Mann Coleman wollen von Austin (Texas) nach Portland (Oregon). Eine ganz schöne Strecke, denn zwischen den Städten liegt eine Entfernung von 3000 Kilometern.

 

Konny und Manu Reimann: Tochter Janina braucht Hilfe beim Umzug

Um den Mega-Umzug bewältigen zu können, hofft das Paar auf die Hilfe von den Reimanns. Eigentlich kein Problem für die Familie. „Konny ist unser Umzugsspezialist und schon deshalb für die beiden eine große Hilfe“, so Manu.

Allerdings macht ihnen unerwartet ihr voller Terminkalender einen Strich durch die Rechnung. „Wir haben Gäste, die genau an dem Tag anreisen, an dem wir nach Texas fliegen wollen“, erklärt sie ihrem Mann. Die Lösung des Problems: Nur einer macht sich auf den Weg zu Tochter Janina, der andere muss im Haus auf der hawaiianischen Insel O’ahu bleiben.

 

Die Reimanns: Manu reist ohne ihren Mann Konny nach Texas

Die Wahl fällt schließlich auf Konny. Vor der notwendigen Trennung ist Frau Manu allerdings gar nicht begeistert, schließlich muss sie jetzt ganz alleine in den Flieger nach Austin steigen. "Dabei fliege ich so schon nicht gerne, weil ich dabei immer so ein mulmiges Gefühl habe“, verrät die 51-Jährige.

Konny & Manu Reimann: Diät-Geheimnis - So haben sie 30 Kilo abgenommen

Der Flug zu ihrer Tochter stellte sich dann allerdings als das kleinste Problem heraus. Kurzerhand verkündete die Umzugsfirma, alle Möbel erst drei Wochen später liefern zu können. Stress pur, den Schwiegersohn Coleman allerdings ziemlich gelassen hinnahm. Zur Not schlafe man einfach im Wohnzimmer, so der Amerikaner.

Manu hingegen fiel der Abschied vom alten Zuhause ihrer Tochter besonders schwer, wie sie auf Instagram verriet: „Es ist nie leicht Tschüss zu sagen, aber wenn eine Tür schließt, öffnet sich eine neue ... umdrehen und in ein neues Abenteuer starten.“ Das lässt für die Reimanns mit Sicherheit nicht lange auf sich warten.

Weiterlesen:

Kategorien: