Eine Cocktail-Torte, bitte!Diese Pina-Colada-Torte schmeckt wie ein Cocktail am Strand

Kokos trifft Ananas – eine Pina-Colada-Torte holt dir die Karibik bereits beim ersten Bissen nachhause. Mit diesem Rezept backst du die Torte des Sommers endlich auch selbst!

Palmen wehen im Wind, eine Brise streift das Haar, die Sonne kitzelt die Nase – so fühlt sich Urlaubsglück an. Kann man dieses Gefühl auch schmecken? Wer jetzt an salzige Meeresaromen denkt, liegt falsch. Denn es geht auch viel leckerer. Denn für viele Menschen wird die Vorstellung von Urlaub durch einen Cocktail in der Hand perfekt. Und den kann man jetzt nicht nur schlürfen, sondern auch essen!

Wir stellen vor: Die Pina-Colada-Torte ist unsere Torte des Sommers! Wie bei ihrem Namensgeber treffen auch hier frische Ananas auf cremige Kokosnuss. Je nach Geschmack kommt ein Schuss Rum hinzu. Sollen Kinder auch etwas von der Cocktail-Torte haben, kann man den Alkohol aber auch einfach weglassen. Nach der ersten Gabel verwandelt sich der heimische Garten dann ganz allein in den persönlichen Karibikstrand. Urlaubsgefühl garantiert!

Übrigens: Für die Pina-Colada-Torte muss nicht einmal der Ofen arbeiten – sondern nur der Kühlschrank. Die Torte kommt ohne backen aus und ist damit die beste Erfrischung an heißen Sommertagen.

Hier findest du mehr Kühlschrank-Torten.

 

Das Rezept für die Pina-Colada-Torte

Die Pina-Colada-Torte ist unser Sommer-Favorit 2018!
Die Pina-Colada-Torte ist unser Sommer-Favorit 2018!
Foto: iStock

Zutaten:

  • 200 g Löffelbiskuit
  • 150g Butter
  • 400g Frischkäse
  • 60 g brauner Zucker
  • 2 Päckchen Vanille-Zucker
  • 150g Naturjoghurt
  • 2 EL Rum, alternativ Rum-Aroma
  • 150ml Kokosmilch
  • 70 g Kokosraspel + 5 EL
  • 6 Blatt Gelatine
  • 500g Ananas aus der Dose

Zubereitung:

  1. Löffelbiskuit in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern.
  2. Butter im Topf schmelzen.
  3. Löffelbiskuit, Kokosraspel und Butter verrühren und als Teig in den Boden einer Springform drücken. Tipp: Backpapier unterlegen, so dass die Torte später besser zu lösen ist. Tortenboden in den Kühlschrank stellen.
  4. Gelatine nach Packungsbeschreibung zubereiten und einweichen.
  5. Ananas bis auf drei Ringe in kleine Stücke schneiden. Ananassaft aufbewahren!
  6. Frischkäse, Kokosmilch, Joghurt, braunen Zucker, Vanillezucker und Rum verrühren.
  7. Gelatine mit dem Ananassaft rührend erhitzen, bis die Gelatine aufgelöst ist. Vom Herd nehmen, 4 EL der Frischkäsecreme einrühren, nach und nach die restliche Creme hinzufügen. Zuletzt Ananasstücke untergeben.
  8. Frischkäse-Ananascreme auf den Tortenboden geben und verstreichen. Die restliche Ananas als Verzierung auf die Torte geben.
  9. 3 Stunden kalt stellen. Vor Auftischen 5 EL Kokosraspel in der Pfanne anrösten.
  10. Mit Kokosraspel bestreuen, noch kühl servieren.

Tipp: Noch erfrischender wird es, wenn du frische Ananas verwendest. Dafür einfach 400g reife Ananas in kleine Stücke schneiden und 100ml Ananassaft für die Gelatine verwenden. Ananas ist übrigens auch gesund: Das leckerste Wundermittel gegen Cellulite und Fett

Und was schmeckt am besten dazu? Ein leckerer Cocktail! Cocktails mit wenig Zutaten: 7 Rezepte für Urlaubsfeeling zu Hause

Mehr leckere Rezepte für den Sommer:

Kategorien: