Oh nein!

Dschungelcamp 2022: Trauriges aus?

Das Dschungelcamp steht auch im nächsten Jahr unter keinem guten Stern, denn zumindest ein Fakt spricht dafür, dass sie neue Staffel eventuell schon wieder verschoben werden muss.

Dschungelcamp 2022: Trauriges Aus! Das spricht dafür
Foto: IMAGO/Frank Sorge/Revierfoto/Eventfoto54

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, was gleichzeitig bedeutet, dass die nächste Staffel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" in den Startlöchern steht - eigentlich. Nachdem das Dschungelcamp schon im letzten Jahr vom Pech verfolgt schien, scheint es, als würde IBES erneut ins Wasser fallen. Der Corona-Pandemie sei Dank!

Auch interessant:

Dschungelcamp-Aus? Deutschland erklärt Südafrika zu Virusvariantengebiet

Eigentlich kann's losgehen mit "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": Die ersten zehn Möchtegern-A-Promis stehen in den Startlöchern, der Zeitpunkt ist terminiert und in Südafrika wurde DER perfekte Ort für Holzpritsche, Dixi-Klo und Lagerfeuer gefunden.

Doch das war, bevor die Coronavirus-Variante B.1.1.529 auftauchte und sich in Südafrika ausbreitete.

Das Problem: Deutschland hat Südafrika bereits zum Virusvariantengebiet erklärt. Das bedeutet, dass Fluggesellschaften nur noch deutsche Staatsbürger nach Deutschland befördern dürfen, die sich zudem unmittelbar danach in eine 14-tägige Quarantäne begeben müssen.

Ursula von der Leyen kündigte sogar an, dass sie sich mit den EU-Mitgliedsstaaten über einen kompletten Flug-Stopp aus Südafrika beraten will. Doch was bedeutet das fürs Dschungelcamp 2022, fällt "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" erneut der Corona-Pandemie zum Opfer?

Wird das Dschungelcamp 2022 abgesagt? IBES-Sprecher spricht Klartext

Auf Nachfrage der "Bild" erklärte ein Sprecher: "Für das Dschungelcamp wird weiter mit Südafrika geplant, aber natürlich unter Beobachtung der aktuellen Entwicklungen." Aktuell sollen die Vorbereitungen für "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" weiter auf Hochtouren laufen. Von der Suche nach einem neuen Austragungsort oder gar einer Absage ist nicht die Rede. Und bekanntermaßen stirbt die Hoffnung ja sowieso zuletzt.

Ihr wollt wissen, was bis dato die größten Trash-Eklats im TV waren? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO/Frank Sorge/Revierfoto/Eventfoto54