"Rocketman"Elton John: So krass hat Ex-Manager John Reid den "Rocketman" betrogen

Die lang ersehnte Elton John-Biografie "Rocketman" hat in Cannes seine Premiere gefeiert. Was besonders unter die Haut geht: Die tragische Liebesgeschichte zwischen dem Sänger und seinem Ex-Manager John Reid. Dieser soll Elton John finanziell ausgenutzt haben. Aber was ist da wirklich dran? Muss der Superstar seinem Ex-Freund immer noch Geld seiner Einnahmen abgeben?

Inhalt
  1. John Reid ist der Bad Boy in "Rocket Man" - aber auch im Leben?
  2. So wurde Reid Elton Johns Partner und Manager
  3. Elton John zog gegen seinen Ex-Freund vor Gericht 
  4. So viel hat Reid mit Elton John verdient
 

John Reid ist der Bad Boy in "Rocket Man" - aber auch im Leben?

Elton Johns Ex-Manager John Reid kommt im Film "Rocket Man" alles andere als gut weg - er ist definitiv der Bösewicht des Films, der dem Sänger Liebe vergeheuchelt und ihn finanziell ausgenommen haben soll. Besonders eine Szene des Films soll seine eiskalte Seite zeigen (Achtung Spoiler!): Als die beiden streiten, macht sich Reid über den Sänger lustig und sagt ihm, egal, was passiert, er müsse ihm eh bis an den Rest seines Lebens 20 Prozent seiner Einnahmen abgeben. Ist das auch im wahren Leben der Fall? Muss der Superstar immer noch Anteile seiner Einnahmen an seinen Ex-Freund zahlen?

Das ist die wahre Geschichte.

Elton John und sein Ex-Partner und Ex-Manager John Reid.
Elton John und John Reid waren fünf Jahre lang ein Paar.
Foto: gettyimages/ Dave Hogan
 

So wurde Reid Elton Johns Partner und Manager

Elton John und John Reid haben sich auf einer Weihnachtsparty im Jahre 1970 kennengelernt und wurden schnell ein Paar. Bald wurde Reid auch der Manager des angehenden Weltstars. Elton John war sein erster Klient. John Reid war offenbar die erste große Liebe des damals noch unerfahrenen Sängers, der ihn auch entjungfert haben soll. Die beiden lebten und arbeiteten zusammen - alles auf Elton Johns Kosten. Nach fünfjähriger Beziehung kam es zur Trennung. Doch trotz des Endes ihrer privaten Beziehung blieben sie beruflich verbunden: Bis 1998 blieb Reid Elton Johns Manager. Dann kam es auch zum beruflichen Bruch.

John Reid soll Elton John finanziell ausgenutzt haben.
John Reid soll sich an Elton John bereichert haben.
Foto: gettyimages/ Evening Standard

Rocketman: So toll klingt Taron Egerton als Elton John

 

Elton John zog gegen seinen Ex-Freund vor Gericht 

1998, ein Jahr nach dem Riesen-Geschäft mit der Neuveröffentlichung des Songs  "Candle In The Wind", kam es auch zur beruflichen Trennung des Ex-Paares, wie RADIO X berichtet. Der Grund: Es gab ein Minus von 20-Millionen-Pfund auf den Konten des Sängers. Offenbar soll sich John Reid einiges an Geld hinter seinem Rücken abgezweigt haben. Elton John zog daraufhin gegen seinen ehemaligen Manager vor Gericht. Zwei Jahre dauerte der schmutzige Prozess zwischen ihnen. Am Ende sagte der Sänger über seinen Ex-Freund: "Geld macht merkwürdige Sachen mit den Menschen. Ich hatte einen verschwenderischen Lebensstil, es war wie ein Wettbewerb zwischen Mr. Reid und mir. Je mehr ich gekauft habe, desto mehr hat er gekauft."

Das Urteil: Reid musste dem Superstar 3,4 Millionen Pfund zahlen. Allerdings hatte Elton John um die acht Millionen Pfund Prozesskosten.

Die beiden sollen seitdem kein Wort mehr miteinander gewechselt haben.

Elton John: Versöhnung mit seiner Mutter erst kurz vor ihrem Tod

 

So viel hat Reid mit Elton John verdient

Für den ehemaligen Musik-Manager hat es sich trotzdem gelohnt. In den 18 Jahren seiner Tätigkeit für Elton John hat Reids Firma mehr als 73 Millionen Pfund an dem Sänger verdient. Außerdem wurde der Ex-Freund Elton Johns zu einem Namen im Musik-Geschäft. Mitte der 1970er Jahre wurde er auch zum Manager von Queen.

Freddie Mercury: Wie sein Ex-Freund & Manager Paul Prenter ihn wirklich betrog!

Wer mehr über die tragische Beziehung zwischen John Reid und Elton John Leben erfahren möchte, kann den Film "Rocketman" ab dem 30. Mai 2019 im Kino sehen. 

Auch interessant:

Elton Johns Texter: Das macht Bernie Taupin heute​

Freddie Mercury starb in seinen Armen - Das wurde aus seinem Freund Jim Hutton!​

Carrie Musical in Hamburg: Spannung und Mobbing auf der Bühne​

Der kleine Lord: Schauspieler Ricky Schroder soll Frau geschlagen haben​

Kategorien: