"Rocketman"Elton John: Versöhnung mit seiner Mutter erst kurz vor ihrem Tod

Ein herzzerreißendes Thema im Elton John-Film "Rocketman" ist die schwierige Beziehung zwischen dem Sänger und seiner Mutter Sheila Farebrother. Aber wie sah es in Wirklichkeit aus? Offenbar ebenfalls alles andere als einfach. Sie soll sich sogar mit seinem Doppelgänger angefreundet haben, um ihren Sohn zu ersetzen.

Inhalt
  1. Jahrelange Funkstille zwischen Mutter und Sohn
  2. Elton-John-Double als Ersatz
  3. Versöhnung zum 90. Geburtstag
  4. Elton John erbte nichts von ihrem Vermögen

"Rocketman" ist alles andere als ein Feel-Good-Movie: Die Elton John-Biografie erzählt in schonungsloser Ehrlichkeit vom schwierigen Werdegang des Weltstars. Auch seine Kindheit und seine komplizierte Beziehung zu seiner Mutter werden nicht unter den Teppich gekehrt. Aber wie war das Verhältnis zwischen Elton John und Sheila Farebrother wirklich?

 

Jahrelange Funkstille zwischen Mutter und Sohn

2008 soll es zu einem heftigen Streit zwischen Mutter und Sohn gekommen sein. Der Grund: Der Superstar soll sich mit seinem persönlichen Assistenten Bob Hailey verworfen haben. Der Sänger forderte daraufhin offenbar, dass auch seine Mutter den Kontakt abbrechen solle, wie "TV TODAY" berichtet. Doch Sheila Farebrother hat sich geweigert. Daraufhin soll es zum schlimmen Streit gekommen sein, in dem Sheila Elton Johns Ehemann David Furnish beleidigt haben soll. Daraufhin herrschte jahrelange Funkstille zwischen den beiden.

Elton John: So krass hat Ex-Manager John Reid den "Rocketman" betrogen

 

Elton-John-Double als Ersatz

Bizarr: Als Ersatz für ihren Sohn hat sich die Mutter des Sängers mit dem Elton-John-Double Paul Bacon angefreundet und soll sich mit dem Sänger regelmäßig E-Mails geschrieben haben. Im Interview mit der "Times" berichtet das Double des Weltstars: "Ja, das ist schon surreal, wenn man bedenkt, was ich mache." Er denkt: "Es ist wohl eine Art Wink an ihn. Wir reden auch über ihn. Und sie mag die Musik." Selbst zu ihrem 90. Geburtstag hat sie ihn als Ersatz für ihren Sohn engagiert. 

Rocketman: So toll klingt Taron Egerton als Elton John

 

Versöhnung zum 90. Geburtstag

Doch genau zum 90. Geburtstag nahm Elton John nach jahrelanger Funkstille wieder Kontakt zu seiner Mutter auf und schickte ihr einen großen Strauß Orchideen, wie NTV berichtet. Vielleicht hatte er gehört, dass sie ein Double engagiert hat, vielleicht wollte sich der Sänger auch einfach mit seiner 90-jährigen Mutter versöhnen, da ihm bewusst wurde, dass sie nicht mehr lange leben wird. 

Sheila Farebrother hatte mit ihrem Sohn daraufhin noch zwei gemeinsame Jahre. Im Dezember 2017 verstarb sie. Mit rührenden Worten nahm Elton John in den sozialen Netzwerken Abschied von seiner Mutter: "Reise gut, Mama. Ich danke dir für alles. Ich werde dich so sehr vermissen. In Liebe, Elton"

Zwischen Elton John und seiner Mutter herrschte jahrelang Funkstille.
Sheila Farebrother und Elton John versöhnten sich erst kurz vor ihrem Tod.
Foto: iStock/ KMazu

Elton John trauert um seine Mutter

 

Elton John erbte nichts von ihrem Vermögen

Trotz der Versöhnung soll Sheila Farebrother den Sänger nicht groß in ihrem Testament berücksichtigt haben. Die britische "Sun" will wissen, dass der Musiker nur zwei Urnen und ein paar Familienfotos geerbt haben soll. Ihr Vermögen von einer halben Million Pfund soll die Mutter des Weltstars größtenteils ausgerechnet dem Mann vererbt haben, der für den Bruch zwischen Mutter und Sohn gesorgt hat: Bob Hailey.

Auch interessant:

Elton Johns Texter: Das macht Bernie Taupin heute

Freddie Mercury starb in seinen Armen - Das wurde aus seinem Freund Jim Hutton!

Freddie Mercury: Wie sein Ex-Freund & Manager Paul Prenter ihn wirklich betrog!​

Mary Austin: Das macht Freddie Mercurys Ex-Verlobte heute​

Kategorien: