PsychologieEntscheidungshilfe: Mit diesem einfachen Trick, triffst du immer die richtige Entscheidung

In der Psychologie gibt es einen einfachen Trick, wie man immer die richtige Entscheidung trifft. Man muss sich bloß eine einzige Frage ehrlich beantworten. Eine Entscheidungshilfe.

Psychologe verrät einfachen Trick, um richtige Entscheidungen zu treffen
Ja oder Nein? Vielleicht? Mit dieser einfachen Entscheidungshilfe triffst du die richtige Wahl
Foto: iStock

Was ziehe ich an? Was esse ich? Was mache ich am Wochenende?

Jeden Tag müssen wir große und kleine Entscheidungen treffen. Von der Wahl des Frühstücks über die Wahl des Arbeitgebers und des Lebenspartners besteht das menschliche Leben fast nur aus Entscheidungen. Nicht jede davon fällt uns leicht. Oft genug zerbrechen wir uns den Kopf darüber, welche Wahl wir treffen sollen.

 

Bei wichtigen Fragen brauchen wir eine Entscheidungshilfe

Soll ich mir eine neue Wohnung suchen? Einen neuen Partner? Einen neuen Job?

Einige Entscheidungen legen den Grundstein für unsere Zukunft, unsere Entwicklung, unser Leben. Wir sind hin und her gerissen, was die "richtige" Entscheidung für uns ist. Wir können nächtelang nicht schlafen, weil wir keine Wahl treffen können, das für und wider abwägen, Argumente dafür und dagegen sammeln.

Manchmal helfen Argumente aber nicht (viel) weiter. Manchmal will das Herz etwas anderes als die Ratio. Manchmal ist ein Weg schwieriger als der andere - aber ist das Grund genug, um sich so und nicht anders zu entscheiden?

Will ich zuerst Karriere machen oder Kinder bekommen? Will ich heiraten oder Single sein?

Wie trifft man also die richtige Entscheidung? Und vor allem: Die richtige Entscheidung für sich selbst? Den meisten Menschen fällt es leichter, Freunden, Verwandten und Kollegen zu den richtigen Entscheidungen zu verhelfen, als sich selbst. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Auf die Probleme anderer schauen wir rationaler. Wir sehen das von Gefühlen ungetrübte Gesamtbild, lassen uns nicht von Emotionen verwirren. Wir können einfacher die Vor- und Nachteile ausmachen.

 

Eine einzige Frage hilft, die richtige Entscheidung zu treffen

Der Verhaltenspsychologe Dan Ariely rät bei der Entscheidungen zu einem einfachen Trick: "Wenn ihr über euer eigenes Leben nachdenkt, seid ihr in eurer eigenen Perspektive und euren Emotionen gefangen. Deswegen hilft es, sich folgende Frage zu stellen: Wenn es jetzt um jemand anderes gehen würde; jemanden, den ich liebe, jemanden, der mir wichtig ist: Welchen Rat würde ich diesem Menschen geben?“

Bleibe ich zu Hause oder gehe ich aus? Fahre ich in die Berge oder an den Strand?

Wer sich vorstellt, die beste Freundin säße im eigenen Dilemma und würde um Rat fragen: Was würde man ihr raten? Meist ist eben jener Rat derjenige, der zur richtigen Entscheidung führt. Dieses Rollenspiel in der Fantasie sollte man bei allen Entscheidungen durchspielen, die man treffen muss.

 

(ww7)

Kategorien: