Vorsicht!

Finger weg von diesem skurrilen Wimpern-Trend - er kann blind machen!

Auf TikTok geht aktuell ein Beauty-Trend viral, vor dem Experten ausdrücklich waren. Er setzt deine Gesundheit aufs Spiel und lässt dich im schlimmsten Fall erblinden!

Finger weg von diesem skurrilen Wimpern-Trend - er kann blind machen!
Nicht jeder Beauty-Trend aus dem Internet sollte nachgemacht werden. Foto: Diy13/iStock/Symbolbild

Dass sich im Internet so manch skurriler Beauty-Trend umtreibt, ist längt kein Geheimnis. Doch ein ganz bestimmter Wimpern-Trend, der auf TikTok seine Kreise zieht, übertrifft aktuell alles. Denn dort kommt so mancher Beauty-Addict auf die Idee, sich die Wimpern zu föhnen! Warum? Angeblich soll das zu mehr Schwung und Volumen verhelfen. So werden im Video die Wimpern zunächst getuscht und anschließend von unten geföhnt.

Wer jetzt denkt, allein die heiße Luft in der Augenpartie sollte schon abschreckend genug sein, der wird vielleicht etwas beruhigt sein, zu erfahren, dass bei diesem Trend die Kaltluftfunktion des Föhns verwendet wird. Problem ist nur, dass auch diese enorme gesundheitliche Schäden mit sich ziehen kann, weswegen Experten ausdrücklich vor dem "Wimpern-Föhn-Trend" abraten.

Wimpern föhnen: So gefährlich ist der verrückte Beauty-Trend

Wer sich mit einem Föhn die Wimpern trocknet, der riskiert nicht nur trockene Augen, sondern auch Bindehautschäden oder Infektionen. Pustest du dir nämlich direkt aufs Auge, können einige Bakterien, nicht zuletzt von der Wimperntusche selbst, direkt ins Auge gehen. Sowas kann im aller schlimmsten Fall sogar dein Sehvermögen beeinträchtigen. Und mal ganz ehrlich, voluminöse Wimpern sind es definitiv nicht wert, zu erblinden.

Erst recht nicht, wenn es so viele Alternativen für volle Wimpern gibt, beispielsweise Wimpernverdichtungen oder -verlängerungen, Lash Liftings, Wimpernseren oder die gute alte Wimpernzange.

Wenn man sich die Wimpern schon nicht mit kalter Luft föhnen sollte, steht außer Frage, dass es auch mit heißer Luft absolut Tabu ist. Nichtsdestotrotz kann es durch den großen Nachmach-Effekt von viralen Trends dennoch zu erheblichen gesundheitlichen Schäden kommen. Denn nicht jeder Föhn hat die Kaltluftfunktion. Sieht jemand den Trend online und föhnt sich, ohne nachzudenken, die Wimpern mit der warmen Luft, können diese sogar verbrennen. Wer seine Wimpern verliert, dessen Augen sind Staub und Co. schutzlos ausgeliefert. Infektionen und Verletzungen der Bindehaut sind dann die Folge.

Also: Bleibt lieber dabei eure Haare zu föhnen und macht nicht jeden Beauty-Trend mit, den ihr auf sämtlichen Social Media-Kanälen seht!

Von welchen Beauty-Trends du lieber noch die Finger lassen solltest, erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: Diy13/iStock/Symbolbild