Frikadellen-WeltreiseFrikadellen selber machen: Der Klassiker fünfmal neu interpretiert

Frikadellen selber machen ist ganz einfach! Wir zeigen wir das Grundrezept für den Klassiker – und fünf Interpretationen, die du lieben wirst. Wir sagen nur: Hack mit Käsefüllung…

Hackfleisch in seiner schönsten Form: Frikadellen sind ein Star der deutschen Küche. Doch nicht nur Großmutters Rezept mit Zwiebeln und altbackenem Brot schmeckt gut. Man kann ihnen auch eine internationale Note verleihen - wie zum Beispiel unsere Asia-Frikadellen zeigen.

Wir präsentieren das Grundrezept für Frikadellen - und fünf neue Interpretationen. Die kann man auch ideal zur nächsten Feier mitbringen. Bei der Auswahl ist garantiert für jeden etwas dabei.

 

Klassische Frikadellen: Das Grundrezept

Zutaten für ca. 6 große Frikadellen:

  • 1 1/2 Brötchen vom Vortag
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 750 gemischtes Hackfleisch
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1-2 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Edelsüß-Paprika
  • 3 EL Öl

Zubereitung:

  1. Brötchen in kaltem Wasser einweichen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Petersilie waschen, trocken tupfen, und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken.
  3. Brötchen gut ausdrücken. Brötchen, Hack, Eier, Zwiebel, Knoblauch, Senf, etwas Salz, Pfeffer und Paprika in eine Schüssel geben. 2/3 der gehackten Petersilie zufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes gut verkneten.
  4. Mit angefeuchteten Händen ca. 6 große Frikadellen formen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Frikadellen bei mittlerer Hitze unter Wenden 15-20 Minuten braten. Auf einer Platte anrichten, mit restlicher Petersilie bestreuen und garnieren. Dazu Senf reichen.

Nicht zu vergessen: Die perfekte Frikadelle: Immer Brattest machen!

 

Frikadellen fünfmal anders

Peperoni-Cheeseburger-Frikadellen

Würzig, deftig, low carb: Die Cheeseburger-Frikadellen kannst du ganz einfach selber machen
Würzig, deftig, low carb: Die Cheeseburger-Frikadellen kannst du ganz einfach selber machen Dazu passt z.B. Nudelsalat. 
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4 Personen:

  • 50 g Paniermehl
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Öl
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei (Größe M)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 4 Scheiben Cheddar-Käse
  • 4 Scheiben Frühstücksspeck
  • 1 TL Mehl
  • 4 Cornichons
  • Holzspieße

Zubereitung:

  1. Paniermehl in 100 ml Milch einweichen. Zwiebeln schälen und eine fein würfeln. Die andere in feine Ringe schneiden und beiseitestellen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel darin andünsten. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen. Salami im Universalzerkleinerer fein hacken. Hack, Salami, Ei, Zwiebelwürfel und eingeweichtes Paniermehl verkneten. Mit 1/2 TL Salz und Pfeffer würzen. 
  2.  Aus der Hackmasse 4 große Frikadellen formen. 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Frikadellen darin von jeder Seite ca. 5 Minuten braten. Rauke waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Kirschtomaten waschen und halbieren. 
  3. Frikadellen auf ein Backblech setzen und mit Käse belegen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 6–8 Minuten überbacken. Frühstücksspeck in einer heißen Pfanne knusprig auslassen, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zwiebelringe und Mehl mischen und im heißen Speckfett knusprig braten. 
  4. Cornichons schräg in Scheiben schneiden. Frikadellen mit Speck, Cornichons und Zwiebeln belegen, mit Spießen feststecken und zum Salat servieren.

Kennst du schon den Cheeseburger-Braten? Das Rezept zum Schlemmen!

Mediterrane Sommer-Frikadellen

Diese Frikadellen schmecken nach Urlaub!
Diese Frikadellen schmecken nach Urlaub!
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für ca. 4 Personen:

  • Salz
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 g getrocknete Soft–Tomaten
  • 1 Stiel Thymian
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 EL Paniermehl
  • 1 Ei (Größe M)
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • je 1 rote und gelbe Paprikaschote
  • 1 Zwiebel
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen. Tomaten in kleine Stücke schneiden, Thymian waschen, trocken schütteln und fein hacken. Pinienkerne hacken. Hack, Paniermehl, Ei, Thymian, Pinienkerne und Tomaten verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse ca. 8 Frikadellen formen.
  2. Paprika waschen, putzen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen, in schmale Streifen schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Frikadellen darin unter Wenden ca. 10–12 Minuten braten, herausnehmen und zur Seite stellen. Im Frikadellenfett Paprika und Zwiebel ca. 5 Minuten anbraten, Tomatenmark zugeben, leicht anrösten. 

Frikadellen a la Cordon Bleu

Frikadellen nach Art Cordon Bleu selber machen - wir zeigen, wie es geht.
Frikadellen nach Art Cordon Bleu selber machen - wir zeigen, wie es geht.
Foto: Food & Foto Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Bund Kräuter nach Wahl
  • 2 TL Dijon Senf
  • Pfeffer, Salz
  • 2 Scheiben (à ca. 25 g) Toastbrot
  • 1 Zwiebel
  • 1 dicke Scheibe (ca. 75 g) Goudakäse
  • 1 dicke Scheibe (ca. 75 g) gekochter Schinken
  • 600 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei (Größe M)
  • 25 g Butterschmalz
  • 75 g Lauchzwiebeln

Zubereitung:   

  1. Für die Frikadellen Brot in Wasser einweichen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Käse und Schinken fein würfeln und mischen. Hackfleisch, Zwiebel, 2 TL Senf, ausdrücktes Brot, Ei, 1 1/2 TL Salz und 1 1/2 TL Pfeffer gut verkneten. Hackmasse achteln. Jedes Achtel in der angefeuchteten Handfläche zu einem Fladen drücken. Jeweils ca. 1/8 der Käse-Schinkenmischung mittig daraufgeben. Nach oben zusammendrücken und eine Frikadelle formen. 
  2. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Frikadellen portionsweise darin von jeder Seite ca. 4 Minuten braten. Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Frikadellen auf einer Platte anrichten, mit Lauchzwiebeln bestreuen. Mit Kräutern garnieren. 

Asia-Frikadellen

Frikadellen nach Asia-Art selber machen: So geht's!
Frikadellen nach Asia-Art selber machen: So geht's!
Foto: iStock

Zutaten für ca. 4 Personen:

  • 50 g Sesamsaat
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 30 g frischer Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 EL Panko (japanische Brotflocken)
  • 1 Ei (Größe M)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Edelsüß–Paprika
  • 2 EL Öl
  • 3 EL Sweet Chili Sauce
  • 2 Stiele Koriander

Zubereitung:

  1. Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen. Lauchzwiebeln waschen, das Weiß in feine Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden. Hack, Panko, Ei, Ingwer, Knoblauch und das Weiße der Lauchzwiebeln zu einer glatten Masse verkneten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Aus der Masse ca. 8 längliche Frikadellen formen.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Frikadellen darin portionsweise unter Wenden ca. 15 Minuten braten. Herausnehmen und warm halten.
  3. Koriander waschen, trocken tupfen und Blättchen von den Stielen zupfen. Frikadellen anrichten und mit geröstetem Sesam und Koriander garnieren.


Die vegetarische Variante: Couscous-Frikadellen mit Feta

Frikadellen kann man auch vegetarisch selber machen. Mit Couscous und Feta zum Beispiel!
Frikadellen kann man auch vegetarisch selber machen. Mit Couscous und Feta zum Beispiel!
Foto: Food & Foto, Pankrath, Tobias

Zutaten für 4 Personen:

  • 150 g tiefgefrorene Spinat
  • 250 g Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 250 g CousCous
  • 200 g Feta–Käse
  • 1 EL Panko (japanische Brotflocken)
  • 2 Eier (Größe M)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Butterschmalz
  • 4 EL Mayonnaise
  • 1/2 TL Paprikapulver

Zubereitung:

  1. Spinat auftauen lassen. Brühe und Kreuzkümmel in einem kleinen Topf zum kochen bringen. CousCous in eine Schüssel geben und mit der Brühe überbrühen, abdecken und ca. 5 Minuten quellen lassen. CousCous mit einer Gabel auflockern und abkühlen lassen.
  2. Käse fein zerbröseln. Spinat in ein Sieb geben und fest ausdrücken. Spinat grob hacken. CousCous, Käse, Spinat, Panko und Eier miteinander vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Mit Hilfe eines Eisportionieres 12 gleichgroße Kugeln formen und leicht andrücken. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, Frikadellen darin unter Wenden 4–5 Minuten goldbraun braten, herausnehmen und gut abtropfen lassen. Mayonnaise, Paprikapulver und 1 EL Wasser verrühren, mit Salz würzen. Frikadellen und Soße anrichten.

Weiterlesen:

 

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
#wunderbarECHT

Die Wunderweib-Welt 2

Beliebte Themen und Inhalte