Trend-Alarm!

Frisuren Trends 2023: Diese 5 Schnitte und Farben sind im nächsten Jahr in!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir sind schon ganz gespannt welche Frisuren Trends 2023 unsere Herzen erobern werden. Welche 5 Hairstyles wir jetzt schon lieben, verraten wir dir!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bald schon heißt es "Tschüss, 2022! Hallo, 2023!". Ein spannendes Jahr geht vorbei, in dem wir uns an neuen Frisuren und Stylings ausprobiert haben. Deswegen blicken wir auch voller Vorfreude dem neuen Jahr entgegen. Denn 2023 hält natürlich wieder einige Frisuren-Trends für uns bereit, die wir uns auf keinen Fall entgehen lassen wollen. Sei es ein neuer Haarschnitt oder eine neue Haarfarbe - wir sind offen für was Neues! 

Im kommenden Jahr dürfen wir uns auf viele neue Looks freuen, die teilweise wirklich einfach und schnell zu stylen sind - lieben wir! Aber auch alte Bekannte Frisuren wie diverse Bob-Frisuren liegen 2023 wieder im Trend und beweisen wieder einmal, dass der Bob einfach nie aus der Mode gerät und zu jedem passt. Auch der riesige Pony-Trend bleibt uns im neuen Jahr weiterhin erhalten. Statt auf voluminöse Curtain Bangs, setzen wir 2023 allerdings auf den luftigen Frisuren-Trend "Wispy Bangs". 

Welche Trendfrisuren und Haarfarben-Trends noch angesagt sind und mit welchen Stylings du deine Haare super easy aber mega stylisch in Form bringen kannst, wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten.

Trendfrisuren 2023: Mittelscheitel ist jetzt angesagter denn je

Wer bis vor kurzem immer noch nur einen Seitenscheitel getragen hat, der sollte spätestens 2023 endlich mal eine kleine Veränderung wagen und den Mittelscheitel ausprobieren. Der ist im kommenden Jahr nämlich noch angesagter, als in den letzten Jahren. Auffällig bei diesem Trend: Der Mittelscheitel muss wirklich klar hervorstechen. Das tut er am besten mit Haaren im Sleek-Look. Also: Super glatte Haare (die Haarlänge spielt keine Rolle) gepaart mit einem trendigen Mittelscheitel führt 2023 die Frisurentrends an.

Aber: Selbstverständlich sieht ein Mittelscheitel auch zu lockigen oder welligen Haaren super aus. Den Sleek Ponytail und den aalglatten, gegelten Sleek-Bun, kennen wir bereits aus diesem Jahr. 2023 sind diese stylischen Frisuren mit prominenten Mittelscheitel weiterhin die beste Wahl für ein schnelles, einfaches Styling, das nach viel mehr Aufwand aussieht!

Wet Waves: Dieses angesagte Styling steht einfach jedem

Apropos Frisuren mit Gel... Vorhang auf für den neuesten und coolsten Frisurentrend überhaupt: die "Wet Waves"! Für diesen Trend musst du nicht einmal extra zum Friseur, sondern kannst dir die "Wet Waves" zuhause ganz einfach selbst stylen. Bei dem Frisurentrend handelt es sich um leichte Beach Waves, die mit Hilfe von Gel einen Wet-Look bekommen.

Dafür einfach etwas Haargel auf die Handinnenfläche geben, verreiben und im Haaransatz verteilen. Streife dir mit dem Gel die Haare nachhinten oder lege sie dir nach Lust und Laune zurecht. Knete anschließend etwas Gel in die Haarlängen. Alternativ kannst du das Styling-Produkt auch schon in die nassen Haare kneten und anschließend lufttrocknen lassen. Wer strukturiertes, welliges Haar hat, wird so richtig schöne Wellen hinbekommen. Sind die Haare trocken, einfach nochmal etwas Gel im Ansatz und den Längen verteilen für den coolen Wet-Look!

Wer super glattes Haar hat, der müsste sich vor dem Gel-Treatment erstmal Beach Waves mit einem Wellen- oder  Glätteisen ins Haar drehen

Blunt Bob und Bixie-Cut: Diese Bob-Frisuren liegen 2023 im Trend

Der Bob ist und bleibt ein absoluter Frisuren-Klassiker, der nie aus der Mode gerät. 2023 tragen wir vor allem den "Blunt Bob" wieder mit großer Vorliebe. Aber auch der "Bixie", der bereits 2022 an großer Beliebtheit gewann, überzeugt uns im neuen Jahr mit seinem coolen 90's-Look!

Beim "Blunt Bob" handelt es sich um einem super schlichten, straighten Bob, der auf einer Länge stumpf abgeschnitten wird. Stufen und Co. haben bei diesem Bob nichts zu suchen. Bedeutet aber nicht, dass der coole Cut nicht trotzdem viel Volumen hat. Dank des geraden Schnitts auf einer Länge wird das Haar optisch angehoben und wirkt direkt voller. Eine super Frisurenwahl also auch für Ladies mit dünnem Haar! 

Der "Bixie" hat nicht nur einen super niedlichen Namen, er verleiht seiner Trägerin auch direkt eine kleine Typveränderung. Der "Bixie Cut" ist eine Mischung aus klassischem Bob und Pixie-Cut. Er ist nicht kurz genug um als den beliebten Kurzhaarschnitt durchzugehen und nicht lang genug, um als kurzer Bob zu gelten. Die Trendfrisur wird im Nacken kürzer gehalten wie der Pixie und mit langem Deckhaar, abgeguckt vom Bob-Haarschnitt, kombiniert. Stufen bringen Leichtigkeit und gleichzeitig Volumen in den Schnitt. Diese Frisur gehörte in den 90ern bereits zu den größten Trend-Frisuren und wurde von Laufsteg-Models wie Hollywood-Stars getragen. 2023 tragen wir ihn!

Auch, wenn Bronze normalerweise den dritten Platz markiert, steht der Farbton im Jahr 2023 ganz oben auf dem Treppchen der angesagtesten Haarfarben. Kühle Töne haben ausgedient, wir tragen jetzt warmes Bronze oder Kupfer. Am besten gelingt der Bronze-Look mit einer mittelbraunen Base und warmen Highlights, die an flüssiges Bronze erinnern

Federleichter Pony: Die "Wispy Bangs" lösen im Jahr 2023 die "Curtain Bangs" ab

Neben dem "Wispy Bob", der aktuell die Bob-Trends erobert, sind auch die sogenannten "Wispy Bangs" auf dem Trend-Vormarsch. Während sie jetzt schon die perfekte Ergänzung für die luftige Bob-Frisur sind, werden sie 2023 nicht nur zum Bob, sondern mit kurzen, mittellangen und langen Haaren getragen.

Wer sich bisher noch nicht an einen Pony rangetraut hat, der findet mit den "Wispy Bangs" einen leichten Einstieg. Der Pony für Anfänger ist nämlich besonders luftig geschnitten. Federleichte Strähnchen fallen sanft in die Stirn und ist somit das komplette Gegenteil zu einem vollen XXL-Pony. Da die Bangs zudem sehr lang geschnitten werden und bis über die Augenbrauen reichen, dauert es auch nicht lange, bis die angesagte Pony-Frisur wieder rausgewachsen ist. 

Mehr Tipps zum Thema Pony raus wachsen lassen, findest du hier:

Artikelbild und Social Media: romankosolapov/iStock